kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 20. November 2018 07:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Sonntag, 17. März 2013 11:42 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
Ich konnts einfach nicht lassen!^^ Ich hab ihn auch gekauft. :D
Muss mich von dem Teil selbst überzeugen.
Dann hab ich halt jetzt 2x9Liter, 1x35Liter und 3x4,5Liter daheim rumstehen. xD... ich glaube den Monat wird nicht mehr so viel weggegangen.:D
Ich werde euch dann auch von meinen Erfahrungen berichten.
Ich hoffe es läuft nicht so wie bei diesem Topf:
http://www.amazon.de/Schnellkochtopf-13-Liter-Bravo-Nippon/dp/B009S4B0Y4/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1363537673&sr=8-2
Kann euch nur davon abraten. Kaufe seit etwa 6 Jahren regelmäßig bei Amazon.de, aber sowas wie dieser Verkäufer ist mir dort noch nie untergekommen :evil:

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 10:46 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Hallo Bernie :D

Vertraust du meinem Urteil nicht :wink:
Oder hast du Angst, dass ich dir alle vor der Nase weg kaufe :wink: , wenn der gut ist,
und hast es deshalb so eilig das Ding zu kaufen?

Scherz bei Seite...
Ich hoffe für uns beide, dass der was taugt.
Ich bin ja bei Schnellkochtöpfen immer ein bischen skeptisch, ob die auch die nötige Temperatur erreichen können.
Mein anderer kleiner Steri hat ein Thermometer und man kann auch den Druck ablesen.
Daher kann ich mir dabei auch sicher sein.
Aber der ist leider sehr klein.
Bei dem Schnellkocher passen bestimmt vier kleinere Substratbeutel auf einmal hinein.

Na ja ... aber die meisten Leute hier scheinen ja gute Erfahrungen mit Schnellkochtöpfen gemacht zu haben, was die Sterilität angeht.

Bin schon gespannt auf das Gerät.

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 11:26 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
Ach du Botsche.:P
So a Schmarn. xD
Ne, ich hab bemerkt, dass der Preis schon um 17€ gestiegen ist und nur noch 6 Stück übrig waren. Daher hab ich zugeschlagen. Zudem fühl ich mich da dann bisschen sicherer, wenn du ihn auch testest.^^ Bin da eben so skeptisch wie du. Aber ich werd mal sehen ob ich dann iwie ein Thermometer anbringen kann, um sicher zu sein dass es passt. Muss nur iwie so gehen, dass ich das Teil im Fall der Fälle wieder zurücksenden kann.^^
Aber 35 Liter sind schon geil. Wenn ich bedenke, dass ich gestern 25kg Körnerbrut abgekocht und in Säcke verpackt habe und diese Menge auf einmal sterilisieren könnte. Da werd ich ganz wuschig. xD
Ich auch, dürfte bei mir am Donnerstag kommen.
Schreibst du mir bitte gleich ne PN, wenn du getestet hast? Bin so neugierig. :)

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 11:59 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Na ja ... wahrscheinlich müssen wir uns was die Sterilität angeht an Erfahrungswerte halten.
Wüsste jetzt nicht wie das mit dem Thermometer gehen könnte.
Und dann noch so, dass man ihn wieder umtauschen kann...

Was mir aber mehr Sorgen macht ist, ob man dafür z.B. eine Ersatzdichtung bekommmt, wenn die alte mal kaputtgeht.

Sobald ich den testen kann melde ich mich auf jeden Fall.

schöne Grüße :D
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 13:07 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
Ja, ich hab mir das mit dem Thermometer so überlegt, dass man ein elektrisches reinlegt, dass eben 130°C aushält. Das sollte dann ein Signal senden können an eine äußere Anzeige. So könnte man die Temperatur innen ganz leicht messen ohne iwas rumzuflexen oder dergleichen und im Fall der Fälle ist er rücksendbar.
Das mit der Dichtung ist echt ein Problem.^^ Auf der anderen Seit kann man sich das auch anfertigen lassen. Die Teile sind ja nix besonderes.^^
Ich freu mich schon, wenn du was zu erzählen hast. :)

Lg, Bernie

PS: hast du meine letzte PN erhalten? (In der ich vom Flüssigmycel erzählt hab)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 13:47 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
So ein Thermometer wäre natürlich absoluter Luxus.

Weißt du wo man so etwas her bekommt?
Das müsste doch bestimmt ganz schön teuer sein oder?

Ok, wenn meine Dichtung dann mal durch sein sollte, dann werde ich mich an dich wenden.
Ich wüßte jetzt so auf Anhieb nicht wer mir so etwas extra anfertigen könnte.
Kenne mich aber bei sollchen Dingen auch nicht aus.

Flüssigmycel -> PN
Bin schon gespannt darauf, wenn du davon berichtest.

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 14:18 
Offline
Pilzfreund
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. Oktober 2011 19:24
Beiträge: 75
Wohnort: Traunviertel/OÖ
Hier noch ein link zu diesen Megaschnellkochtöpfen:

http://german.alibaba.com/trade/search? ... ab=product

Offenbar ist das Volumen bei 35l wirklich nicht gedeckelt.

Vielleicht findet sich noch irgend ein Großhändler im deutschsprachigen Raum der sich auch dafür interessiert.

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 15:19 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
Hey;),

@Myco:
ich denke, dass ist ned mal so teuer. Man hat ja auch so Thermometer für die Ausentemperatur, was genau das gleiche Prinzip ist. In dem Fall müsste es eben nur höheren °C-Zahlen standhalten, was eig. kein Problem sein dürfte.
Ich werd da mal im Internet suchen. Wenn ich was finde melde ich mich bei dir. ;)

Ich kenn mich eig. auch nicht aus, aber ich bin einfach mal optimistisch, wie bei allen anderen Dingen auch. :D

Flüssigmycel:
Hab heute nachgesehen!!:)
Vor zwei Tagen angesetzt. Flamingoseitling und die die Polenauster keimen bereits. :)
Bei den Gläsern, in denen der Honig ausgeflockt ist läufts ned so gut.^^ Malz alleine scheint dem Pilz da wohl ned zu genügen.
Ich werde heute noch nen extra Thread aufmachen und in dem dann genauer berichten und Fotos hochladen. Dann schreiben wir dort über das Thema sonst wirds hier nur wieder so ein Durcheinander.^^

Zitat:
Offenbar ist das Volumen bei 35l wirklich nicht gedeckelt.

Wie kommst du drauf, dass da kein Deckel oben ist?:O
Sowas kann man dann doch nicht als Schnellkochtopf verkaufen.-.-
Des wär ja richtig scheiße.:(
:arrow: :arrow: :arrow: Entwarnung :arrow: :arrow: :arrow:
Hab grad nachgesehen ==>Topfdaten:
Fassungsvermögen: 35 Liter
mit Deckel
Serie: Classic Line
Griffmaterial: Kunststoff
Material: Aluminium
2 Sicherheitsventile
Innenmasse:
Durchmesser 34 cm
Höhe : 35 cm
:arrow: Also es ist definitiv ein Deckel dabei. ;)

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 15:46 
Offline
Pilzfreund
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. Oktober 2011 19:24
Beiträge: 75
Wohnort: Traunviertel/OÖ
Zitat:
Zitat:
Offenbar ist das Volumen bei 35l wirklich nicht gedeckelt.

Wie kommst du drauf, dass da kein Deckel oben ist?:O
Sowas kann man dann doch nicht als Schnellkochtopf verkaufen.-.-
Des wär ja richtig scheiße.:(
:arrow: :arrow: :arrow: Entwarnung :arrow: :arrow: :arrow:
Hab grad nachgesehen ==>Topfdaten:
Fassungsvermögen: 35 Liter
mit Deckel
Serie: Classic Line
Griffmaterial: Kunststoff
Material: Aluminium
2 Sicherheitsventile
Innenmasse:
Durchmesser 34 cm
Höhe : 35 cm
:arrow: Also es ist definitiv ein Deckel dabei. ;)

Lg, Bernie


Das kryptische Deutsch auf dieser Seite färbt auch auf mich ab.

Es geht natürlich um das Fassungsvermögen. Da seh ich auch Töpfe mit bis 45l Volumen.

http://german.alibaba.com/product-gs/al ... 92875.html

Zitat:
Beschreibung:
Größe: 18-36cm
3l. 4l 5l 11l 7l 9l 15l 20l 25l 30l 35l 40l 45l
Dicke unten: 2.1-3.2mm


ach herje...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 15:54 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
kein Problem. ;) Jetzt bin ich wieder wach, nach dem Schock.^^
Boaaa 45Liter, das ist geil! :)

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 17:14 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Ja also die mit 45Litern würde ich auch nehmen ...
Aber nicht gleich 600 Stück :lol:

Was mir etwas Kopfzerbrechen macht ist die Angabe von 2,1 - 3,2 mm Dicke.
Das ist wirklich nicht viel.
Also meine gute alte "Bombe" von der Bundeswehr hat 0,5 cm Wandstärke.
Da fühle ich mich schon sicher.
Aber bei 2,1 mm, da wird das Ding sicher nicht eine(n) allzu hohen Druck/Temperatur bringen.
Das wird wohl vielleicht nichts mit den 120°C.
Ich glaube sollche Topfe gehen meist so bis 116°C.

Wegen dem Thermometer ...
Ich weiß nicht ...
Der Innenfühler müsste ja z.B. auch eine Batterie haben.
Und ich weiß nicht wie die auf 120°C reagiert.

Hat schon mal jemand eine Batterie autoklaviert? :lol:

Achtung!!!
Besser nicht ausprobieren!

Aber wenn es jemanden gibt, der sich damit auskennt ...
Würde mich sehr interessierren.
Dass es sollche Fühler fest installiert in Autoklaven gibt ist klar, aber als schnurlose Version?
Schön wäre es auf jeden Fall.

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 17:48 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
Zitat:
Was mir etwas Kopfzerbrechen macht ist die Angabe von 2,1 - 3,2 mm Dicke.
Das ist wirklich nicht viel.
Also meine gute alte "Bombe" von der Bundeswehr hat 0,5 cm Wandstärke.
Da fühle ich mich schon sicher.
Aber bei 2,1 mm, da wird das Ding sicher nicht eine(n) allzu hohen Druck/Temperatur bringen.
Das wird wohl vielleicht nichts mit den 120°C.
Ich glaube sollche Topfe gehen meist so bis 116°C.

Ich weiß nicht. Diese Schnellkochtöpfe haben ja nicht sooo viel Überdruck. Von daher denk ich geht auch solch eine Wandstärke.
Und wenns 116°C würde es vielleicht auch grade sooo gehen, wenn man dafür dann halt länger sterilisiert.
Zitat:
Wegen dem Thermometer ...
Ich weiß nicht ...
Der Innenfühler müsste ja z.B. auch eine Batterie haben.
Und ich weiß nicht wie die auf 120°C reagiert.

Hmm, damn^^... das hab ich vergessen.

Zitat:
Aber wenn es jemanden gibt, der sich damit auskennt ...
Würde mich sehr interessierren.
Dass es sollche Fühler fest installiert in Autoklaven gibt ist klar, aber als schnurlose Version?
Schön wäre es auf jeden Fall.

Naja und wenns ist müsste man halt eins reinschweißen.^^ Dazu noch nen Manometer. Das ganze kann man dann zwar nimma zurückgeben, aber da bekommst dann auch dein Geld wieder, wenn du den so umgebaut in Ebay reinstellst. :D
Mano -und Thermometer sind auch nicht sonderlich teuer:
[url]http://www.amazon.de/Fritteuse-Thermometer-0-300°C-Edelstahl-Ölthermometer/dp/B005MPN398/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1363625252&sr=8-3[/url]

[url]http://www.amazon.de/MANOMETER-0-10-BAR-Ø40-HINTEN/dp/B004IOIO2U/ref=sr_1_19?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1363625218&sr=1-19[/url]
:arrow: Es funktioniert iwie nicht die Links einzufügen.^^ Lauschi was ist da los? :D
Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 19:35 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Du hast schon Recht.
Den geringen Überdruck wird das Gerät schon aushalten.
Bei meinem kleinen alten Bundeswehrautoklaven geht die Druckanzeige auch bis 6kg/cm^2.
Bei 3 ist allerdings eine rote Markierung.
Ich vermute mal, dass man die nicht überschreiten sollte.
Wie viel das jetzt in bar ist müsste ich erst nachrechnen.
Ich glaube die 121°C sind etwa bei 1,2 kg/cm^2, wenn ich das so aus der Erinnerung richtig wieder gebe.
Was die Sterilität angeht, da hab ich leider nicht so die Erfahrung was normale Schnellkochtöpfe angeht.
Ich hatte damals das Glück gleich zu Anfang recht preiswert an das alte Gerät von der Bundeswehr zu kommen.
Vielleicht meldet sich ja mal jemand der das besser weiß.
Du hast da doch auch schon deine Erfahrungen gesammelt Bernie, oder?
Wie sauber kann man mit nem Schnellkochtopf sterilisieren?

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 18. März 2013 19:53 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 361
Wohnort: Erding
Hey;),

ich hab da mal ne Tabelle im I-net gefunden:
http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/wasser_dampfdruck.html
Wenn die stimmt hat man bei 121°C nicht mal 2 bar, was einem Überdruck von nicht mal 1 bar entspricht. Wenn ich das jetzt mit Autoreifen oder irgendwelchen anderen Überdrucksachen vergleiche, ist das ein Mäusepfurz.^^
Von daher denk ich auch, das keine große Sache ist, wenn die Wände etwas dünner sind.
Seitdem ich das weiß, bin ich auch zu dem Entschluss gekommen mir doch einen eigenen Autoklaven aus einem 50Liter Bierfass und nem DKT zusammenschweißen zu lassen. (siehe Link, Bild ist recht weit unten in dem Thread)
:arrow: http://kulturpilz.de/viewtopic.php?f=31&t=2024&start=15
Ich hab mir zu dem Projekt auch überlegt, Heizstäbe ins Fass mit einzuschweißen, die dann über ein Thermostat angesteuert werden. Wenn das alles so hinhauen würde, hätte ich nen 50 Liter-Autoklaven, den ich einmal anschalte und der sich dann von selbst regelt. Hab da inzwischen schon ziemlich viel recherchiert und herausgefunden, dass es Schweißtechnisch sowie elektronisch gar keine so große Sache ist. Eigentlich noch geiler als ein All-American.:D
Einen professionellen Edelstahlschweißer (guter Kumpel) hab ich auch schon zu Rate gezogen. Der meinte, dass wär kein Ding vom Schweißen her und auch nich vom Überdruck. Der würd mir das dann für ein Trinkgeld machen.:) Bei der eigenständigen Regelung bin ich noch ein wenig am tüfteln. Da muss ich noch den Elektriker meines Vertrauens zu Rate ziehen.^^
Falls es was wird, kommt auf jeden Fall ein How-to-Guide ins Forum. ;) Selbstverständlich ausführlich beschrieben und bebildert. :)
(Bin auch schon gerade fleißig am Bilder sammeln für die Guides von sterile Körnerbrut herstellen(mit Guide für selbstgebaute Fildersäcke), Hepafilter Selbstbau und sterile Petrischalen herstellen.;)... also es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis man die Anfänger bei ihren meisten Fragen einfach nur noch auf die Guides verweisen muss!;) )

Zitat:
Du hast da doch auch schon deine Erfahrungen gesammelt Bernie, oder?
Wie sauber kann man mit nem Schnellkochtopf sterilisieren?

Also dazu kann ich nur sagne, dass es mitn Schnellkochtopf überhaupt keine Probleme gibt. Ich arbeite derzeit mit nem WMF-Schnellkochtopf 4,5 Liter. Dabei hab ich rein vom Sterilisieren her 0% Kontis. Die Kontis wo bei mir reinkommen waren immer nur vom Beimpfen oder wenn ich unsaubere Stämme hatte. Aber das ist jetzt auch bald Geschichte. :)
Man muss allerdings dazu sagne, dass WMF zu den Topmarken bei Töpfen zählt und die halt echt gute Ware herstellen. Wie das jetzt mit Bundeswehrtöpfen oder alten DDR-Töpfen aussieht kann ich nicht beurteilen.

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Dienstag, 19. März 2013 00:14 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Beiträge: 570
Wohnort: NRW
Man man man, wenn ich das mit dem Thermometer so lese muss ich echt lachen ! Hat der Topf eigentlich ein CE - Zeichen ? Das wäre mein erster Gedanke gewesen ! Falls nicht kommt für Schäden keine Versicherung auf !

Was den Steritest angeht, warum so umständlich ? Nen Steriteststreifen rein kleben und fertig !

Grüsse
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de