kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 18. Dezember 2018 17:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Dienstag, 26. März 2013 02:52 
Offline
Pilzfreund
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. Oktober 2011 19:24
Beiträge: 75
Wohnort: Traunviertel/OÖ
Also wenn das Ding wirklich CE hat und TÜV geprüft ist, dann sollte sich der Boden von so nem Topf eigentlich nicht unbedingt verbeulen. Oder wie seht ihr das? :roll:
Gibts denn zum CE auch eine Nummer? Mal sehen was da nicht stimmt...

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Dienstag, 26. März 2013 20:10 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 364
Wohnort: Erding
Ich werde morgen mal Bilder zum Topf posten.

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 27. März 2013 11:03 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Also mit dem CE und TÜV, das ist glaube ich ein fake.
Eine Nummer ist da nicht zu finden.
Ist mir bis jetzt noch nie aufgefallen, dass ein CE Zeichen eine Nummer hat.
Wie gesagt, ich glaube nicht, dass diese Verformung durch den Druck kommt.
Ich denke eher das liegt an der Temperatur, dass sich dadurch das Material etwas verzieht.
Das lässt natürlich daran zweifeln, ob meine Idee den Topf mit Gas zu heizen so gut ist.
Die Flamme wird doch bestimmt ca. doppelt so heiß wie eine Herdplatte.
Der Druck darin steigt auf jeden Fall nicht gerade hoch.
Auf dem kleinen Zettelchen (was wohl eine Bedienungsanleitung sein soll, und nur auf französich ist)
steht etwas von 0,8 Bar Überdruck.
Die 120°C wird man damit nicht errreichen.
Ist die Frage ob man damit das Substrat wirklich steril bekommt.
Bzw. wie lange man dafür kochen müsste.
Wie lange sterilisiert Ihr einen Substratbeutel im DKT?
Wer hat Erfahrungswerte?

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 27. März 2013 23:01 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 364
Wohnort: Erding
Also das mit dem TÜV-Zeichen muss ich mir noch mal genauer ansehen. Aber vllt. ist das ja in Frankreich auch anders geregelt.^^
Naja wegen der Wölbung. Da spielen wohl mehrere Faktoren eine Rolle.
Durch die Erhitzung wird das Material zum einen weicher und verzieht sich durch die Ausdehnung. Da kommt dann auch noch der Druck hinzu.
Aber für mich auf jeden Fall unakzeptal. Iwie kann ich dem nicht trauen, ich hätte da immer Angst, dass was passiert.^^
Die Anleitung hab ich leider überhaupt nicht überrissen.:D Aber so wie du das sagst hört es sich ja auch nicht gerade prickelnd an.^^
Naja, ich hab heute in jedem Fall meine Rücksendung beantragt.^^
...was aber überhaupt kein Problem ist, da heute meine zwei 9Liter-WMF-Schnellkochtöpfe gekommen sind!!!:))) *jippiiii* :D
Also die sind spitzenklasse! :)
(Heute leider doch keine Bilder mehr. Heut mal wieder 12 Stunden Arbeit und hab auf Bilder hochladen echt kein Bock mehr:D)
Dafür kommen dann bei nächsten Mal gleich die Bilder der neuen Töpfe hinzu. ;)

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 27. März 2013 23:37 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Beiträge: 570
Wohnort: NRW
0,8 Bar Überdruck als Maximum ? Dann vergesst das Teil ganz schnell !!! Unter ca. 1,3 - 1,5 Bar erreicht man keinen Sterieffekt bzw. die 123 Grad !

Zurück damit, Geld zurück und was vernünftiges kaufen, mehr kann ich dazu nicht sagen.
Obwohl ich auch darauf hinweisen muss dass der Verkäufer das Teil nicht mehr zurück nehmen muss wenn er nicht will, oder eben Schadensersatz beantragen kann. Benutzt ist halt nicht mehr neu !

Grüsse
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 27. März 2013 23:41 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. August 2012 16:43
Beiträge: 364
Wohnort: Erding
Zitat:
0,8 Bar Überdruck als Maximum ? Dann vergesst das Teil ganz schnell !!! Unter ca. 1,3 - 1,5 Bar erreicht man keinen Sterieffekt bzw. die 123 Grad !

Seh ich auch so wie du.^^... Mit dem Teil hat man gewiss keine Freude

Zitat:
Obwohl ich auch darauf hinweisen muss dass der Verkäufer das Teil nicht mehr zurück nehmen muss wenn er nicht will, oder eben Schadensersatz beantragen kann. Benutzt ist halt nicht mehr neu !

Kann man drüber streiten.:D Fernseher darfst du auch anschalten und ausprobieren und dann wieder zurückschicken. :D
In jedem Fall ist bei dem Käufer ein 14-tägiges Widerrrufsrecht angegeben.
Und in dem Fall, dass ein Schnellkochtopf sich bei Überdruck derartig wölbt hab ich auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn trotz Benutzung wieder zurücksende.^^ Ist in meinen Augen leichte Verarsche.^^

Lg, Bernie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Donnerstag, 28. März 2013 00:42 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Beiträge: 570
Wohnort: NRW
Du darsft wenn du dir was schicken lässt das Teil so prüfen wie es im Laden möglich gewesen wäre. Eine Befüllung mit Wasser und ein Erhitzen gehört wohl nicht dazu ! Du willst ja auch nicht nen neuen DDT haben wo vorab mal einer Hühnerscheisse rein gekippt hat um zu sehen ob er es so steril bekommen könnte !!

Da der Verkäufer gesetzlich dazu gezwungen wurde eine 14 tägige Rücknahme anzubieten und zudem noch die Rücksendekosten latzen muss wenn der Wert über 40 Euro liegt, kannst du dir vorstellen wie lange der überleben würde wenn das alle so machen würden, was aber leider oftmals so ist. Daher darf er gesetzlich verankert eben Schadensersatz verlangen ! Und genau das wird er tun wenn er nicht zu gross ist um den Schwindel zu bemerken oder nicht bankrott machen möchte !

Wäre ich der Verkäufer würde ich den Schadensersatz in Höhe meines Einkaufspreises + Versandkosten + 10 Euro Arbeitsaufwand + 19 % Märchensteuer auf diese 10 Euro kalkulieren und dann hätte ich nach Steuern und Bankkosten noch ca. 5 Euro in der Tasche. Bei einer niedrigen Marge wie ja heutzutage oftmals üblich würdest du also kaum noch Geld heraus bekommen. Naja warten wir es mal ab wie sich das nun entwickeln wird.

Im Ernstfall kannst du dann ja auf Garantie machen und sagen dass der einen Materialfehler hat weil der Boden heraus kommt und somit Unmengen an Strom braucht und solche Geräte sind ja von der EU her auch nicht gewünscht. Im Notfall dann den Verbraucherschutz einschalten und wenn das Teil ein gefaktes Tüv - Zeichen hätte, naja dann wäre es sogar Betrug und ggfs, sogar noch mehr, eben wegen der Explosionsgefahr ne Bombe !! und du könntest ihn wieder dran kriegen. Man muss halt sehen welchen Ball man spielt bzw. spielen könnte. ;)

Und generell gilt, Qualität hat halt seinen Preis und wer glaubt er könne ein Schnäppchen machen und diese Regel umgehen der muss sich vorab unbedingt 10 mal fragen wer was zu verschenken hat ! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Freitag, 05. April 2013 21:16 
Offline
Pilzfreund
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. Oktober 2011 19:24
Beiträge: 75
Wohnort: Traunviertel/OÖ
Etwas verpätet möchte ich hier noch eins anmerken: die Betriebsanleitung meines Omni Perfect DKTs sagt, dass der maximale Überdruck auch nur bei etwa 1 Bar liegt.
Das entspricht auf 250 Höhemnmeter (Linz) einem Gesamtdruck von knapp 2000 Pascal und einer Siedetemperatur von nicht mal ganz 120°C, ist also auch weit von 123° entfernt.
Wenn ich jetzt 1800 Pascal in die selbe Formel einsetze komme ich auf gut 117°.

Ich selbst hatte eigentlich nie Probleme schlechter Sterilisationswirkung meines DKTs. Angfänglich hab ich auch tests gemacht, also Substrate unbeinmpft 3 Wochen stehen gelassen. Eine selbst gegossene MEA GlasPetri liegt seit einem 3/4 Jahr unbeimpft und versiegelt auf meinem Schreibtisch herum und zeigt keine Anzeichen von Kontis.

Mein Rat: Gebt dem Topf noch mal ne Chance bevor ihr ihn "wegwerft". Wo bekommt man denn schon eine 35l Teil um den Preis?

Achja: Dass 0,8 Bar Überdruck auch die Regel bei Schnellkochtöpfen sind ließt man auch auf Wiki:

Zitat:
Funktion

Beim Schnellkochtopf ist das eigentliche Kochgefäß ....
Üblicherweise herrscht bei Betrieb im Topf etwa 1,8 bar Absolut-Druck, d. h. 0,8 bar Überdruck; das ist nicht besonders viel, erhöht jedoch die Siedetemperatur des Kochwassers auf etwa 116 °C....



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Samstag, 06. April 2013 17:03 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Hallo Hasenbovist,

du hast schon Recht.
So schlecht ist der Topf nicht.
Habe kürzlich 4 x ca 3 kg Roggenkörner sterilisiert (ca 4 Stunden) und bis jetzt habe ich keine Kontamination.
Ebenso 4 x ca 3 kg Holzbriketts + Sojamehl.
Das mit den 121°C bzw 123°C sollte man nicht zu ernst nehmen.
Es kommt dann doch zusätzlich auf die Zeit an.
Ich habe auch schon im shroomery Forum davon gelesen, dass da Substrat bei nur leichtem Überdruck knapp über 100°C für 8h mit fast 100% iger Wahrscheinlichkeit steril sein soll (auch bei Körnerbrut in 3 kg Beuteln).
Wie lange sterilisierst du denn mit deinem DKT (Gläser bzw. größere Substratsäcke)?

@Bernie:
Hast du deinen Topf schon zurückgeschickt?
Und hat der Händler den ohne Probleme zurückgenommen?

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Samstag, 06. April 2013 21:41 
Offline
Pilzfreund
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. Oktober 2011 19:24
Beiträge: 75
Wohnort: Traunviertel/OÖ
Also Gläser sind bei mir immer so 90 min drin. Wobei ich persönlich glaube, dass auch kürzer reichen würde.
Petris saunieren 30 minuten.
Bei großen Substratsäcken geh ich eher auf Nummer sicher.
135min bei ab Arbeitstemperatur. Ich kann mir vorstellen, dass nach spätestens 45min auch im innersten des Sackes die maximale Temperatur erreicht ist und die soll ja einige Zeit gehalten werden.
Aber bei mehreren Beuteln liegst du mit 4h sicher richtig, wegen der isolierenden Hohlräume dazwischen.

Wie gesagt, an der Sterilisation hats bei mir noch nie gehapert. Eher mal am Materrial. Sprich: Bratbeutel und ihre undichten Nähte :evil:

lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 04. November 2013 15:41 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Oktober 2013 17:32
Beiträge: 3
Wohnort: nahe Koblenz
Also ich persönlich würde mir den Topf nicht holen, alleine schon aus dem Grund, dass er aus Alu is, und nicht aus Edelstahl !!!

Gruss :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Montag, 04. November 2013 17:04 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
Ist halt die Frage, ob du einen Topf mit 10L ... wie deinen:

http://www.ebay.de/itm/300634977705?ssP ... 1439.l2649

haben willst, um mal ein paar Gläser Brut oder Petrischalen her zu stellen,

oder ob du lieber einen mit 35L haben möchtest in dem du mehr als 12kg Substrat gleichzeitig kochen kannst.
Das kann man nicht so einfach vergleichen.
Bei dem großen Topf macht es dann auch mehr Spaß auf sterilen Substraten zu züchten, wenn statt einem Beutel 4 Beutel Substrat hinein passen.
Seit ich den Topf mit Gas beheize bin ich absolut begeistert davon.
Wenn man andere Heizquellen nutzen möchte, ist er dagegen relativ ungeeignet.

schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Dezember 2013 17:35 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 30. November 2013 15:13
Beiträge: 24
Der alte Link geht nicht mehr, aber ich habe dasselbe Topf hier gefunden.

http://www.ebay.de/itm/SCHNELLKOCHTOPF- ... 1284662773

Gibt es schon irgendwelche Erfahrungen dazu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Dezember 2013 21:12 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Beiträge: 246
Wohnort: tiefster Ruhrpott
klopsi hat geschrieben:
Gibt es schon irgendwelche Erfahrungen dazu?


Um was für Erfahrungen geht es dir denn genau ?

Ich finde die wichtigsten Dinge stehen hier schon.


Schöne Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 35 liter Schnellkochtopf 100€
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Januar 2015 15:54 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52
Beiträge: 311
Habe glaube auch wieder den gleichen

www.ebay.es/itm/Olla-a-presion-expres-d ... Electrodomésticos&hash=item4877cf7a76


der Preis passt halt muss ich sagen ! ICh könnte ihn auch mit gas betreiben im Notfall.


Also lohnt es sich schon oder ?

_________________
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de