kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 15. August 2018 01:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 24. März 2016 11:19 
Hallo,
ich habe heute meinen ersten sauberen Versuch gestartet.
Pioppino, Shiitkae, Austernseitling & Parasol in insgesamt 14 Gläser mit versch. Substraten (steril) zum vermehren angesetzt.

Jetzt stehen die Gläaser vor mir & mir stellt sich die Frage wie soll ich diese am besten lagern?
Welche Temperatur soll ich anstreben?
Brauchen die 4 Pilze verschiedene Temperaturen?

Vielen Dank
Mathias


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Freitag, 25. März 2016 12:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Mathias, willkommen bei den Pilzverrückten!

Je nach Pilzart gibt es verschiedene Idealtemperaturen, die aber auch innerhalb einer Art bei verschiedenen Stämmen unterschiedlich sind.
Pauschal gesagt, fühlen sich die meisten Pilze bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad sehr wohl. Über 30 Grad kann für viele Pilze schon kritisch werden, deshalb kommt ein Platz auf der Heizung nicht in Frage.
Ansonsten sollten die Pilze dunkel stehen, zumindest aber nicht in direktem Sonnenlicht.

Viel Erfolg!
Lauscher

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Samstag, 26. März 2016 06:03 
Danke für die Info.
Dann stehen sie ganz richtig! Es tut sich auch schon was. Der Parasol ist am beeindruckensten. Auch die anderen schnappen sich ein Korn nach dem anderen.
Wie lange wird es in etwa dauern bis die Brut in den Gläsern durchwachsen ist (je ca ~500-700ml).
Muss schauen wo ich soo viele Stämme herkriege.

Holz muss aber nicht zwingend sein, versteh ich das richtig?
Ich kann auch einfach mehr vom Substrat (Weizen, Roggen, Kaffeesatz, Treber vom Brauen) in größere Säcke abfüllen und nach dem sterilisieren beimpfen und die Pilze direkt in diesem Beutel fruchten lassen? Entspricht dann quasi einer Fertigkultur?

Habe Blumentöpfe aus HD-PE ca. 5 Liter die passen in meinen Druckkochtopf. Substrat in einen hitzebeständigen Sack & sterilisieren.
Nach dem Durchwachsen Beutel aufstechen & bald ernten?

Könnte das klappen bei Shiitake, Austernseitling & Pioppino?

Danke sehr!
MAthias


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Samstag, 26. März 2016 12:44 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Matthias,

Zitat:
Wie lange wird es in etwa dauern bis die Brut in den Gläsern durchwachsen ist (je ca ~500-700ml).

Das verrät mir meine Glaskugel nicht ...
Du wirst ja sehen, wie schnell die Pilze wachsen, und kannst dementsprechend einschätzen.
Zum Weiterbeimpfen auf größere Beutel ist es sinnvoll, das Myzel noch in der Ausdehnungsphase von den Bechern in die Beutel zu tun.
Wenn die Becher schon voll durchwachsen sind, beginnt das Myzel, sich zu verdichten und sich auf die Fruchtung vorzubereiten. Es ist also nicht mehr in der Stimmung, neues Gebiet zu erobern.
Ein guter Zeitpunkt ist also, kurz vor dem vollen Durchwachsen zu überimpfen.
(Wenn das Myzel sich schon verdichtet hat, ist das auch ok - wird es zerkrümelt, stellt es sich auch wieder neu auf Wachstum ein.)
Zitat:
Holz muss aber nicht zwingend sein, versteh ich das richtig?
Ich kann auch einfach mehr vom Substrat (Weizen, Roggen, Kaffeesatz, Treber vom Brauen) in größere Säcke abfüllen und nach dem sterilisieren beimpfen und die Pilze direkt in diesem Beutel fruchten lassen? Entspricht dann quasi einer Fertigkultur?

Ja, das ist richtig. Wobei die Pilzarten unterschiedliche Substratvorlieben haben können.
Ich experimentiere gern mit mehreren verschiedenen Substratmischungen für den gleichen Pilz zum gleichen Impfzeitpunkt, um seine Vorlieben zu erkennen.
Eine gute Zutat bei Holz und Getreide ist ein wenig Gips (ca. 3%, bei mir Augenmaß). Der Sulphatanteil des Gipses hilft den Pilzen beim Verdauen der Zellulose.
Zitat:
Könnte das klappen bei Shiitake, Austernseitling & Pioppino?

Bei Austernseitling und Shiitake geht es sicher, wobei Shiitake deutlich länger braucht, bis er fruchtungsbereit ist. Austern sind schneller. Mit Pioppino und Parasol habe ich keine Erfahrung.
Zitat:
Habe Blumentöpfe aus HD-PE ca. 5 Liter die passen in meinen Druckkochtopf

Wie gut HDPE autoklavierbar ist und die Temperaturen aushält, weiß ich nicht. Aber es sind ohnehin keine geschlossenen Behälter, oder? Was willst Du mit den Blumentöpfen machen?

Viele Grüße, Lauscher

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Samstag, 26. März 2016 20:02 
Danke für deine Hilfe!
Die Blumentöpfe wären quasi nur als 'Übertopf' gedacht. Ich würde einen hitzebeständigen Beutel reingeben und darin das Substrat sterilisieren.
Die haben mit gut 5l eine gute Größe und sind dank der fast-Würfelform leicht zu verstauen.
Nach dem Durchwachsen wird der Sack rausgestürzt & angeritzt.

Ich habe jetzt schon viel dazugelernt durch dieses Forum. Ganz kapier ich aber noch nicht.
Ich habe wenn alles gut geht in ein paar Tagen / Wochen einige Gläser Körnerbrut der versch. Pilze.

Bevor die Gläser voll durchwachsen sind kann ich
a) die Brut zum Impfen auf geeignetem Material verwenden. Shiitake & Pioppine zB auf Holz, Austern auf Stroh.
b) eine 'Fertigkultur' basteln. Dazu gebe ich die Körnerbrut in ein größeres Gebinde mit noch mehr Substrat. Wenn dieses dann voll durchwachsen ist möchte der Pilz hoffentlich fruchten.
c) den Pilz evtl. auch gleich im Glas (ohne Deckel?) fruchten lassen - macht vermutlich wegen der geringen Menge an Substrat (Honiggläser) wenig Sinn.

Wieviel durchwachsene Brut brauche ich zB für den 5 Liter Sack?
Theoretisch müsste ja auch wieder der Teelöffel reichen? Dauert halt dann länger ...
Wäre dann fast eine Fleissaufgabe gewesen vorher in kleinen Gebinden vorzuziehen?
Oder ist die Kontigefahr durch mehr Startsubstrat geringer?

MAcht aber echt Spaß!

Danke - tolles Forum!
Mathias


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Samstag, 26. März 2016 20:31 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Zitat:
Bevor die Gläser voll durchwachsen sind kann ich
a) die Brut zum Impfen auf geeignetem Material verwenden. Shiitake & Pioppine zB auf Holz, Austern auf Stroh.
b) eine 'Fertigkultur' basteln. Dazu gebe ich die Körnerbrut in ein größeres Gebinde mit noch mehr Substrat. Wenn dieses dann voll durchwachsen ist möchte der Pilz hoffentlich fruchten.
c) den Pilz evtl. auch gleich im Glas (ohne Deckel?) fruchten lassen - macht vermutlich wegen der geringen Menge an Substrat (Honiggläser) wenig Sinn.

Wieviel durchwachsene Brut brauche ich zB für den 5 Liter Sack?
Theoretisch müsste ja auch wieder der Teelöffel reichen? Dauert halt dann länger ...
Wäre dann fast eine Fleissaufgabe gewesen vorher in kleinen Gebinden vorzuziehen?
Oder ist die Kontigefahr durch mehr Startsubstrat geringer?

Alles richtig! :wink:
Viele machen sogar noch einen weiteren Schritt, erst Petrischale, dann Glas, dann Beutel.
Den Schritt mit der Petrischale lasse ich ganz weg; sie hat nur den Vorteil, daß man Kontaminationen früher erkennt. (Kann bei schwierigen Wildfundklonen hilfreich sein, oder wenn man einen kontaminierten, wertvollen Stamm retten will, um aus der Petri ein hoffentlich sauberes Stück Myzel klonen zu können).
Prinzipiell reicht auch für große Beutel ein winziges Stück Pilz zum Beimpfen, eigentlich reicht eine einzige gesunde Zelle ...
Da aber auch beim Autoklavieren niemals 100,00% Sauberkeit garantiert wird, ist es besser, wenn das Substrat rasch durchwachsen wird.
Ich habe vor ein paar Monaten ein paar (nicht beimpfte) Substratgläser entsorgt, in denen über ca. 3 Jahre keine Konti zu sehen war - und dann ist doch noch etwas gekeimt.
Und manchmal fruchten mir auch Pilze im geschlossenen Becher - sieht etwas seltsam aus, wenn ein Fruchtkörper ein paar Kubikcentimeter Luft vollquetscht 8) - so habe ich z.B. einen drei Jahre alten gefruchteten Shiitake. Ich habe ihn erst einmal als Kuriosum so aufgehoben. An freier Luft wäre der Fruchtkörper schon lange vergammelt, aber im geschützten Raum ist er (fast) unsterblich.

Viele Grüße, Lauscher

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Samstag, 26. März 2016 22:22 
Das hört sich ja echt spannend an!
Ich glaube hier bleibe ich ;-)

Bin gerade auf der Suche nach Filterbeutel. Hat jemand eine gute Bezugsquelle (Versand nach Ö.)

Danke
Mathias


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Temperatur zum Durchwachsen?
BeitragVerfasst: Sonntag, 27. März 2016 12:18 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Matthias,

Filtersäcke in Ö gibt es z.B hier:
pilz-kultur.at

Zitat:
Das hört sich ja echt spannend an!
Ich glaube hier bleibe ich ;-)

Na, dann meld Dich mal an! :D

Viele Grüße, Lauscher

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de