kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 16. Oktober 2018 17:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginnen
BeitragVerfasst: Dienstag, 15. August 2017 15:08 
Hallo Leute,
bin grade dabei eine kleine Pilzzucht aufzubauen, obwohl ich zurzeit mehr Schimmel heranziehe statt irgendetwas brauchbares. :oops:

Nun wollt ich einen neunen Versuch starten und vorher fragen was ihr von diesem Vorgehen haltet und ob ihr vielleicht irgendwelche Verbesserungsvorschläge habt bevor ich noch weitere Schimmel Kulturen entsorgen darf. :P

Also ich wäre jetzt wie folgt vorgegangen.
Zurrest hätte ich mir ein paar Impfdübel besorgt.
keine Ahnung ob diese was taugen?
http://www.ebay.de/itm/3-versch-Pilzart ... SwPYZU4Hod

Weil ich leider keine richtigen Holzstämme da hab aber dafür ausreichen Hackschnitzel von verschiedenen Laubbäumen hätte ich diese genommen und mal für einen Tag oder so in Wassereingelegt. Anschließend dann immer Portionsweise abgekocht, mit kaltem Wasser abgespült, in Blumentöpfe abgefüllt und eine Weile abtropfen lassen. Nachdem dann äußerlich alles nicht mehr ganz so Nass ist hätte ich die Impfdübel von oben in die Töpfe gedrückt und alles mit Frischhaltefolie mit ein paar kleinen löchern so das noch Luft reinkommt abgedeckt. Die Töpfe würde ich im Keller lagern bis alles gut durchwachsen ist. Dann hätte ich die Frischhaltefolie wieder abgenommen und den Topf von oben feucht gehalten bis die Pilze wachsen.
Was meint ihr dazu kann das überhaupt so funktionieren wie ich mir das vorstelle oder muss ich das Komplet aderst angehen? :D

Hackschnitzel
Bild

Blumentöpfe im Keller
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16. August 2017 12:33 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 770
Hi, ich weiß gar nicht recht wo anfangen... Da ist viel nicht optimal. Wenn die Sterne richtig stehen und du ein vom Glück verfolgter bist wachsen ein paar Pilze.

hackschnitzel:

die schauen sehr grob aus. Du müsstest mit stroh oder sägemehl die zwischenräume etwas auffüllen

die Rinde wurde wohl mitgehexelt?! Die trägt von Natur aus viele kontis auf sich

nach dem hexeln liegt das feuchte hexelgut auf dem Haufen. .. Die kontis von der rinde sind dann überall ...


impfdübel:

ich würde einen profianbieter empfehlen. Von denen bekommst du fruchtungsfreudige mutterbrut.

Dübel sind für baumstämme da... sägemehlbrut oder ich bevorzuge immer getreidebrut ....

Mit sägemehl/körnerbrut hast du auch mehrere "impfherde"


blumentöpfe:

Limone und Kastanie wachsen gerne bei löchern raus. shii macht man ganz nackt. Die Pilze würden - wenn überhaupt - zwischen substrat und topf wachsen. .. oder unten raus. Aber nicht oben, wo du es gerne hättest. lies dir dazu ein paar Beiträge im forum durch...

Du lässt die Töpfe im Keller durchwachsen... Temperatur? .. durchwachsen: ca. 22 - 25 grad. fruchten: je nach pilzArt ~16 Grad. ...

Dies war jetzt eine Kurzfassung. ... Besser du liest dich noch mal richtig in das Thema ein. Im forum kann man einige gute Tipps finden.

good luck :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Freitag, 18. August 2017 12:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 722
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Gast,

Maria hat ja schon das wichtigste gesagt.
Zitat:
Anschließend dann immer Portionsweise abgekocht, mit kaltem Wasser abgespült, in Blumentöpfe abgefüllt und eine Weile abtropfen lassen.

Das klingt sehr kontianfällig. Wozu mit kaltem Wasser nachspülen?
Wenn du unsteril züchten willst, lies dich mal ein in Pilze unsteril züchten.

Körnerbrut ist besser als Impfdübel, läßt sich besser untermischen und gibt mehr Keimstellen, die Vorsprung vor Kontis haben.

Anfangen solltest Du mit Austernseitlingen, die wachsen sehr stark, verzeihen viele Fehler und fressen manche Kontis einfach auf.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Freitag, 18. August 2017 19:13 
Hallo,
erst einmal vielen Dank für die Hilfreichen Informationen!

also ich habe mir jetzt noch einmal überlegt wie man es besser machen kann.

Zum einen verwenden ich für den Anfang nicht die Hackschnitzel, weil diese doch viel rinde haben. Als Alternative benutze ich Hobelspäne die sind deutlich feiner und haben auch keine Rinde.

Bild

Und anstelle der Impfdübel habe ich ein Glas selbst geklonte Austernseitling-Körnerbrut (mein erster Erfolg :D )


Bild

Die Temperatur im Keller müsste mit 22°C Passen. Für die 16°C zum fruchten lassen müsste ich mir dann noch was überlegen.

Zum weiteren Vorgehen werde ich mich wahrscheinlich an diese Anleitung halten. Mit ein paar Abweichungen zum einen Benutze ich statt Stroh die Hobelspäne und zum anderen koche ich die Späne vor dem abfüllen.

viewtopic.php?f=53&t=4206

Mit den Blumentöpfen probiere ich es vielleicht mal später.
Entweder so wie in dem Video das ich ein paar Löcher in die Seite bohre oder wie bei den anderen beiden Forenbeiträgen zu sehen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=aZ4ajw7QkpI

viewtopic.php?f=28&t=921&p=6184&hilit=Blumentopf#p6184

viewtopic.php?f=53&t=4288

Die Idee bei dem abspülen mit dem kalten Wasser war, dass zum einen alles was sich beim Kochen rausgelöst hat weggespült wird und zum anderen das es möglichst schnell abkühlt, sodass es beimpft werden kann und nicht noch lang rumsteht und sich Kontis darin sammeln. Aber wahrscheinlich bekommt man durch das nicht Abgekochte Wasser mehr Kontis hinein daher werde ich es lieber bleiben lassen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Samstag, 19. August 2017 10:36 
Hallo,
hab heute auf meiner Körnerbrut mehrere schwarze Punkte entdeckt. Da habe ich mich wahrscheinlich zu früh gefreut. :(
Es ist doch Schimmel oder?

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Samstag, 19. August 2017 11:22 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 722
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Da wirst Du recht haben. Ich tippe auf Gattung Mucor / Köpfchenschimmel.
Nicht verzagen, aller Anfang ist schwer!
Was die Pilzzucht zu einem seltenen Hobby macht, ist die hohe Einstiegshürde. Die meisten geben nach ein paar Monaten Schimmel schon auf. 8)

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Samstag, 26. August 2017 18:19 
So schnell gebe ich nicht auf. :D

Also neuer Versuch neues, neues Glück. :D
Diesmal Probiere ich es wie auch häufig hier im Forum beschrieben mit Pappe aus. Und ich muss sagen bis jetzt bin ich positive überrascht wie gut das klappt.

Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

Zudem habe ich schon hin und wieder gelesen das königsblaues Licht (445-450nm) das Schimmelwachstum verhindern soll. Daher habe ich mir gleich mal einen kleinen Strahler mit 9-mal 3W LEDs zusammengebastelt und ein paar Gläser damit bestrahlt. Aber weil durch die Hitze die Pappe ausgetrocknet ist und die anderen Gläser gut ohne Licht gewachsen sind habe ich den Versuch heute abgebrochen und die Gläser zu den Anderen in das Regal gestellt. Vielleicht taugt der Strahler was für Schimmel anfälligere Substrate oder später mal um die Austernseitlinge zum Fruchten zu bewegen.

Bild

Ein Glas habe ich noch von meinen Vorgegangenen versuchen übrig bei dem ich mir nicht sicher bin ob es Schimmel ist, wahrscheinlich ist es Schimmel. Gibt es eine Möglichkeit zur Überprüfung ob es sich um Austernseitling Myzel oder Weißen Schimmel handelt? :?:

Bild

Versuchsweise habe ich ein paar Holzspäne in das Glas um zu schauen was das Weiße etwas im Glas damit macht.

Bild

Ich habe noch eine kleine Kiste mit Champignons die ich mir schon vor einer Weile gekauft hab. Diese hat anfangs etwas herumgekümmert legt aber allmählich los. Die Champignons wachsen nur etwas seltsam. :lol:

Bild Bild

Vielleicht liegt es daran das ich sie mal austrocknen gelassen hab. :oops:
Na ja jetzt wachsen sie ja.
Nur glaube ich das sich am Rand wo sich das Substrat etwas zusammengezogen hat und jetzt ein Spalt ist sich Trauermücken eingenistet haben. Kennt ihr vielleicht ein einfaches Mittel wo da hilft oder langt es, wenn ich sie einfach immer dezimiere, wenn mir welche unter die Augen kommen? :?:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Sonntag, 27. August 2017 17:36 
Diese Trauermücken sind ja echt nervige Biester. Ich habe mal testweise einen der Champignons aufgeschnitten und da kamen mir schon gleich die Maden entgegen. :x

Bild Bild Bild


Ich habe wo gelesen das man bei Pflanzen gegen Trauermücken Streichhölzer in den Boden stecken kann. So das beim Gießen Schwefel im Boden verteilt wird, der die Viecher abtötet. Ich bin mir jetzt nur nicht sicher wie empfindlich Pilze auf Schwefel reagieren und ob die danach überhaupt noch essbar sind?
Zur Behandlung hätte ich reinen Schwefel genommen und eine kleine Prise auf dem Boden verteilt.

Eine andere Idee wäre die Trauermücken zu ersticken. Dafür hätte ich die komplette Kiste Champignons in einen geschlossenen Behälter und ein Stückchen Trockeneis dazu. Das Sollte genügend CO² freisetzen das alle Luft verdrängt wird.
Wie lange kann eigentlich ein Pilz ohne Luft auskommen? Sind meine Champignons auch hinüber, wenn sie einen Tag nur CO² ausgesetzt sind? :?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Sonntag, 27. August 2017 18:04 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 722
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Gast hat geschrieben:
Diese Trauermücken sind ja echt nervige Biester.

Ja. :evil:
Zitat:
Zur Behandlung hätte ich reinen Schwefel genommen und eine kleine Prise auf dem Boden verteilt.

Interessante Idee, Schwefel gegen Trauermücken ist mir neu. Es ist nur fraglich, ob er sie auch noch erreicht.
Gast hat geschrieben:
Wie lange kann eigentlich ein Pilz ohne Luft auskommen? Sind meine Champignons auch hinüber, wenn sie einen Tag nur CO² ausgesetzt sind?

Pilze kommen sehr lange ohne Sauerstoff aus, sie stellen einfach das Wachstum ein, bis sie wieder Frischluft bekommen. Geht auch über Jahre!
Zitat:
Kennt ihr vielleicht ein einfaches Mittel wo da hilft

Schau mal in diesen Thread: Bacillus thuringiensis gegen Pilzfliegen
Ich habe es noch nicht ausprobiert, würde aber so vorgehen: "Stechmückenfrei" kaufen, in Wasser auflösen, Pilzkultur kräftig damit einsprühen.
Vorbeugend hilft es wahrscheinlich besser als dann, wenn die Biester schon da sind. Das Mittel wirkt nur, wenn die Maden es fressen, und tief im Inneren vom Block oder in den Pilzen wird es wahrscheinlich nicht hinkommen.
Oder: Du tauchst gleich den ganzen Block unter in ein Bt-Wasserbad, damit Bakterien+Toxine tief einziehen. :D

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Dienstag, 29. August 2017 20:36 
Jetzt geht es den Plagegeistern an den Kragen. :twisted:


Vom Großmarkt habe ich mir mal ein paar Kilo Trockeneis besorgt. Das gibt es da schon für 77ct das Kilo. (Vorsichtig umgehen mit Trockeneis!)
Normalerweise hätte wahrscheinlich schon ein Block gelangt, aber ich habe einfach mal etwas mehr mitgenommen. Man weiß ja nie was einem noch so einfällt. :D

Bild

Also für die Behandlung bin ich bis jetzt so vorgegangen. Ich habe meine kleine Champignonkiste in einen extra Behälter gestellt so dass sich das CO2 darin sammeln kann. Das Trockeneis habe ich nicht direkt reingelegt, was bestimmt auch geht. Sondern in einem Glas Wasser. Und erstmals nur ein kleines Stück, nicht das die Pilze noch erfrieren.
Mit dem Wasser sieht man schön wie sich der Behälter mit CO2 füllt. Die Champignonkiste habe ich jetzt seit gestern Abend in dem CO2 Behälter und ich denk mal das ich sie so 4 Tage stehen lasse. Wie man hier
https://www.biogarten.ch/media/catalog/product/cache/1/thumbnail/1f7e3aceb68cad2fcbb495f61dbd86ad/t/r/traunem_zyklus_de_andermatt_biogarten.jpg
sehen kann soll das die Zeit sein die ein Trauermücken Ei zum Schlüpfen brauch. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass das CO2 auch die Eier abtötet, wenn es sie im Boden erreicht.
Ich habe schon mal Gemüse mit Trockeneis eingefroren und die Gurken haben sich so mit CO2 gefüllt das sie danach nach Sprudel geschmeckt haben. :D
Ich bin mal gespannt ob es bei den Pilzen die jetzt schon groß sind auch so wird. :D

Bild Bild
Bild Bild
Bild


Was meint ihr wie lang man seine Pilze mit CO2 gegen Trauermücken behandeln sollte das man alle erwischt? :?:

Und ach ja mit Streichhölzer überprüf ich regelmäßig, dass sich das CO2 nicht verflüchtigt hat. Aber bis jetzt hält es sich recht gut in dem Behälter.


Außerdem Trockeneis habe ich mir gleich noch ein paar andere Pilze zum Klonen mitgenommen. Die sehen zwar nicht besonders Frisch aus aber Vielleicht klappt es ja.

Bild

Kann man Kräuterseitlinge und Shiitake eigentlich auch so gut auf Pappe Klonen wie Austernseitlinge? :?:

Und danke für den guten Tipp mit der Bacillus thuringiensis und dem „Stechmückenfrei“ das merk ich mir auf jeden Fall mal.
Für das Substrat an mischen könnte das Interessant werden, dass wird bei mir nur noch eine Weile dauern. Jetzt muss ich erst noch meine Austernseitlinge Brut hochfüttern.


Wann kann man eigentlich das erste mal füttern? Erst wenn es Komplet zugewachsen ist oder langt es schon wie auf dem Bild zu sehen? :?:

Bild




Ach ja Wegen dem Trockeneis, ich weiß ja nicht wer das jetzt alles Liest.
VORSICHT!!!
Nicht in geschlossenen Räumen lagern wo sich das CO2 sammeln kann!
CO2 ist geruchlos, man merkt es also erst wenn es einem Schwindelig wird. Und wenn man dann nicht schnell an die frische Luft kommt wird es richtig gefährlich. Man wird ohnmächtig, landet auf dem Boden. Hier befindet sich das meiste CO2, da es Schwerer als Luft ist. Und wenn man dann alleine ist hat man Verloren.

Also kein Trockeneis in Keller, Autos mit Geschlossenen Fenstern, Gefrierräume oder Sonstigen Räumen wo es Gräflich werden könnte.
Das man es nicht mit den bloßen Händen anfassen sollte, verstehen sich bei -78 °C von selbst verstehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Dienstag, 29. August 2017 21:17 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 888
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Trockeneis! :lol: Aber klar, geht natürlich auch und ist relativ einfach und schnell!

Wenn du eine gesättigte CO2- oder N2-Atmosphäre hast (Luft mit Sauerstoff entweichen lassen), dann sind die Trauermücken nach kurzer Zeit tot. Larven kriechen in der Regel dann aus dem Inneren des Substrats heraus, so dass man sie gut sehen kann. Wenn das allzu schnell geht, schaffen sie es vielleicht nicht. Trauermücken schlüpfen innerhalb von 7-8 Tagen, also sollte man die Behandlung unbedingt noch ein oder zwei Male wiederholen! Zusätzlich Fliegenfänger oder Gelbtafeln aufstellen kann auch nicht schaden.

Was übrigens auch geht: Substrat in einen Müllbeutel und fest verschließen (zuknoten). Nicht zu viel Luft lassen. Der Pilz und auch die Trauermücken selbst veratmen den Sauerstoff schnell und die Trauermücken sterben so auch. ;)

Auf der Arbeit verwenden wir (um Insekten zu betäuben) CO2 aus Luftpumpen, die Kartuschen verwenden. Ein Soda-Streamer kommt auch schon mal zum Einsatz. Das ist aber eher für kleinere Einsätze interessant, da sonst zu teuer.

Auf die Gefahren hast du ja schon hingewiesen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake,Limonen- u. Kastanienseitling Pilzanbau beginne
BeitragVerfasst: Donnerstag, 28. September 2017 21:19 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 722
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Ich bin neugierig - hat das mit dem Trockeneis funktioniert?

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de