kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 19. November 2018 02:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Balkon-Pilze
BeitragVerfasst: Dienstag, 24. Juni 2008 01:18 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,


endlich kann ich auch mal Pilze ernten, die nicht an CO2-Überschuß leiden... :D Trotz Trockenheit auf meinem zugigen Balkon gewachsen.

Bild Bild
Meine beiden Austernstämme

Bild Bild Bild
Braunkappen

Das Mycel wurde jeweils in Blumentöpfen herangezogen, später in größere Töpfe 'umgepflanzt' und in alte, verkalkte Blumenerde eingebettet. Obendrauf kam dann noch eine dünne Schicht Heu, damit sie nicht so schnell austrocknen.


Bild
Shiitake

Hier klappt es noch nicht so gut, da die Blöcke freiliegen und trotz Heu und täglichem Besprühen sehr schnell austrocknen. Dafür habe ich keine Probleme mit Grünschimmel mehr.



Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 24. Juni 2008 19:18 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 20. September 2007 14:44
Beiträge: 247
Aaah Carsten !!! :D :D :D


Gratuliere !!!

Die erfolgreiche Anwendung der "Roland-Methode".
Ich bin auch gerade dabei Austernseitlinge nach einer ähnlichen Methode einfach frei in die Umluft wachsen zu lassen.

Die Idee mit dem Heu oder dem Gras ist sehr gut, der Natur abgeguckt.

Die Pilze schauen sehr lecker aus !!! Fast zu schön zum essen. :lol:

=================

Jetzt wirds ja so richtig sommerlich drausen. Werde unbedingt versuchen den Sommer zu nützen und auch outdoor so einiges zu starten.


Grüße von Andre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. Juni 2008 01:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hey Andre,


ja, die Indoorzucht macht mir irgendwie keinen Spaß mehr, da mir immer Trauermücken die Kulturen verseuchen, sobald ich sie öffne. Außer beim Shiitake, da ist es der Grünschimmel...
Auf dem Balkon ist jetzt beides kein Problem mehr, allerdings fruchten die Pilze nicht so oft und nicht ganz so groß. Dafür sehen sie besser aus. :D
Hatte erst die üblichen rechteckigen Casing-Schalen ausprobiert, jedoch trocket dort durch die große Oberfläche das Substrat viel zu schnell aus. Die Blumentöpfe muß ich bei Trockenheit vielleicht einmal pro Woche gießen und ab und zu das Heu besprühen. Ist viel weniger Arbeit als indoor.


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 02. Juli 2008 12:27 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 20. September 2007 14:44
Beiträge: 247
Wohin soll ich dir das Geld überweisen?

->Was du brauchst ist ein schöner großer Garten !!!!! :D






PS: für misstrauische Mitleser: ich verfüge leider über keine Geldposten, die ich locker vom Hocker verteilen kann, auch wenn ich dem Carsten sehr gerne einen schönen Garten sponsern würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 03. Juli 2008 00:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
:D :D :D
Spendenkonto 114
:D :D :D

Daß ich nen Garten brauche, sagt auch jeder, der meinen Balkon sieht. Inzwischen stehen da schon drei Regale für Obst, Gemüse und Pilze. Nicht auszudenken, was ich in einem richtigen Garten anstellen würde...


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 07. Dezember 2009 21:04 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,

kurz vor Saisonende will ich noch ein paar Bilder vom Balkon zeigen. Da war dieses Jahr nicht viel los, hatte ja im Frühling die Milbenepidemie, die Parasole wollten nicht fruchten, Braunkappen sind eingegangen, Stockschwämmchen unter der Deckerde steckengeblieben, nur im Herbst kamen ein paar vereinzelte Kastanienseitlinge und Schopftintlinge.
Bild Bild Bild Bild

Vor ein paar Wochen habe ich dann ein paar verdächtige Austernblöcke mit orangen Verfärbungen rausgestellt. Da hatten die Beutel Risse bekommen, es waren Trauermücken reingeschlüpft und hatten Eier gelegt. Zwei wurden zerbrochen und in einem Blumenkasten 'beerdigt', die fruchten jetzt wie blöd. Hier eines von mehreren Büscheln:
Bild Bild Bild

Einer hatte einen kleinen Schimmelfleck oben drauf, der blieb geöffnet stehen. Mit ein wenig Verspätung legt er aber auch gerade los.
Bild Bild

Mal sehen, was passiert, wenn es am Wochenende Frost gibt.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 07. Dezember 2009 21:28 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hey

sieht echt gut aus. Gerade die Austern. Feine Sache.

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Küchenpilze
BeitragVerfasst: Sonntag, 10. Januar 2010 20:17 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo mal wieder,

da draußen alles unter einer überraschend hohen Schneedecke begraben liegt, will ich mal zeigen, was hier drinnen so abgeht.
Bin ja letztens auf Beutel umgestiegen und habe im Dezember einige Kulturen zum Fruchten in zwei dieser kleinen Gewächshäuser aufgestellt. Momentan tüftele ich noch an der Belüftung, Beleuchtung und Befeuchtung herum. Da kann ich wohl noch einiges verbessern, aber mit den Erträgen bin ich schon zufrieden. Die Ulmenseitlinge bringen so ca. 80 - 100%BE in der ersten Welle, die Austern 60 - 80, Kastanien ca. 60, Kräuterseitlinge und Flamingos knapp über 40 (100%BE entsprechen einer Ernte von 1kg Pilzen von 1kg trockenem, bzw. 4kg feuchtem Strohsubstrat).

Grüße, Carsten

Austern
Bild Bild Bild
Hier will jeder der erste sein...

Bild Bild
Die sind noch sehr langstielig,

Bild Bild
die dagegen sehen schon fast gut aus.


Kräuterseitlinge
Bild Bild Bild Bild
Die scheinen zufrieden zu sein. Sind auch die leckersten.


Kastanienseitlinge
Bild


Ulmenseitlinge
Bild Bild Bild
Die trocknen leicht ein, fruchten aber am besten. Die Kiste ist eine ziemliche Katastrophe. Wenn da viele Pilze wachsen, ersticken die meisten und gammeln zu schnell weg, so daß man immer Schimmel an der Oberfläche hat.

Flamingoseitlinge
Bild Bild Bild Bild
Die Flamingos sind sehr robust, fruchten schnell und oft, mit dem Geruch kann ich mich aber nicht so ganz anfreunden. Sie riechen erst nach feuchter Wandfarbe, später fischig. Das verschwindet zwar bei der Zubereitung, jedoch finde ich sie dann eher neutral im Geschmack.

Nachtrag: Wenn man die Flamingos etwas schärfer anbrät, so daß sie anfangen, braun zu werden, sind auch die sehr lecker.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 10. Januar 2010 21:15 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 03. November 2007 18:16
Beiträge: 133
Wohnort: Zwingen Schweiz
Hallo Carsten

sieht ja S U P E R aus sind die alle zur selben Zeit am fruchten :?:

Mann das gibt aber eine super Pilzmischung da bin ich aber neidisch.

Genau sowas wäre mein Ziel. :wink:

Wünsche dir weiterhin solche Erfolge

Gruss Heinz

_________________
Angesteckt vom PI-LZ Virus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 10. Januar 2010 23:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Danke Heinz. Gottseidank fruchteten nicht alle gleichzeitig, jedoch reichte es im Dezember ein paarmal für drei Pilzmahlzeiten am Tag und auch für Freunde und Nachbarn. Da hört der Spaß dann irgendwann auf und man beginnt, die Ernte auf der Heizung zu trocknen.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balkon-Pilze
BeitragVerfasst: Sonntag, 11. April 2010 21:52 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Hm jetzt wo es wärmer ist, habe ich auch angefangen, Pilze auf meinem Balkon zu züchten (da ich keinen Garten habe...) leider ist mein Balkönchen nur etwa 1m x 2m klein...
Wie würdet ihr den Balkon gestalten, um den Platz möglichst gut auszunutzen? Wäre ein Plastikgewächshäuschen, das die meisten von hier besitzen, eine gute Lösung, oder besser ein Regal?

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balkon-Pilze
BeitragVerfasst: Sonntag, 11. April 2010 22:15 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Mein Balkon hat auch nur 3qm. Habe da Regale aufgestellt, obendrauf Pflanzen und unten die Pilze. Momentan steht alles offen und wird bei Trockenheit ab und zu mit Wasser besprüht. Im Sommer decke ich mit Stroh oder Heu ab.

Gruß, Casten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balkon-Pilze
BeitragVerfasst: Sonntag, 11. April 2010 22:20 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Hm Danke für die Tipps :-) werde morgen gleich schauen, was es da alles so für Regale gibt.
Könnte ja auch einfach ein Foliengewächshaus kaufen ohne Folie...

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balkon-Pilze
BeitragVerfasst: Samstag, 01. Mai 2010 13:01 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Tadaa... mein erster Maitake... war ein ganz schönes Abenteuer.

Ich hatte vor neun Monaten einen fertigen Block von Holger bekommen, der dann aber wohl zu hell stand, jedenfalls wuchsen bloß seltsame Gebilde, klein, rundlich und mit wabenartiger Oberfläche. Irgendwann kamen dann grüner Schimmel und Trauermücken hinzu und ich mußte ihn in einem Eimer mit alter, ausgedienter Blumenerde beerdigen. Ein bißchen Laub drübergelegt, ab und zu befeuchtet... so stand er seitdem in der Wohnung. Vor einer Woche erschien dann überraschenderweise ein wohlgeformtes Primordienbüschel, welches inzwischen schon fast erntereif ist. Ich hoffe, die zweite Welle geht etwas schneller...

Grüße, Carsten

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balkon-Pilze
BeitragVerfasst: Mittwoch, 01. September 2010 13:37 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Mal wieder ein paar Bilder vom Balkon, denn auch in meiner Außenanlage geht die Post ab:

Bild
Nameko

Bild
Kräuterseitling

Bild Bild
Lungenseitling mit kleinen Pilzen (Kastanienseitling)

Bild Bild Bild
Ein anderer Lungenseitling

Bild
Heller Seitling ("Ulmenseitling", wahrscheinlich eher ein Austern- oder Lungenseitling), unbeabsichtigte Nachzucht aus Sporen. Manchmal lohnt es sich, die Kontis fruchten zu lassen. :D

Bild Bild Bild Bild
Flamingoseitling

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de