kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 25. Juni 2018 09:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pleurotus tuberregium
BeitragVerfasst: Sonntag, 21. Februar 2010 02:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Text von Waldfrieden
Korrekturen von Mycelio


Pleurotus tuberregium
King Tuber
Tropischer Austernseitling
Tiger Milk Mushroom

Allgemein:
Beim Pleurotus teberregium handelst es sich um eine sehr spezielle Seitlingsart, die in Afrika und Australien beheimatet. Die Züchtung dieses neuen Pilzes erfolgte erst vor ein paar Jahren, daher weiss man noch sehr wenig über diesen Pilz.
Was man sicher weiss, ist, dass dieser Pilz ein Sklerotium bildet. Ein Sklerotium ist knolliges, dauerhaftiges Pilzgewebe aus verflochtenen Pilzfäden. Dies geschieht relativ selten unter Pilzen.
In Afrika werden Nur die Sklerotien als Heilmittel und als Nahrungsmittel verkauft.


Aussehen:
Der tropische Austernseitling hat einen weissen Stiel, weisse Lamellen und einen dunkelbraunen Hut. der Stiel wächst bis 7.5 cm in die Höhe und formt dann einen Trichter der einen Durchmesser von bis zu 25cm erreichen kann. Er ist gleichmässig Rund geformt. Die feinen Lammellen ziehen sich bis an an den Stiel hinunter und sind, da sich der Hut Trichterförmig nach oben biegt, gut sichtbar. Der Pilz wächst aus den beigen, wenn sie in der Erde waren können sie auch dunkelbraun oder fast schwarz sein, Sklerotien heraus die ca 10cm, durchmesser haben.


Geschmack:
Am besten schmecken die Pilze wenn sie den Hut noch nicht fertig entwickelt haben. Der Pilz wächst in die Höhe mit einem geschlossenen Hut, wie ein geschlossener Trichter, und öffnet sich erst wenn er ausgewachsen ist.
Sobald der Pilzhut sich öffnet, wird der Pilz zäh. Am besten schmeckt er in Streifen geschnitten und angebraten oder fritiert.

Heilwirkung:
Der Pilz wird bei Hautkrankheiten, sowie bei Herz und Magenproblemen angewendet. Die afrikanicshen Ureinwohner benutzen die Sklerotien darüber hinaus auch bei Bauchschmerzen, Fieber, hohem Blutdruck und kleineren Wunden.

Nährwert pro 100g:
Über den Nährwert ist nur sehr wenig bekannt. Leider konnten wir auch nicht ausfindig machen wie das exakte Verhältnis der Nährstoffe zueinander ist.


Zucht:



Substrat: Holzspäne
Myzelwachstum (Casing)
Dauer
Temperatur
Luftfeuchte
Co2
Fruchteinleitung (Primordia)
Fruchtwachstum (Frutification)
Erträge /m2



Schwierigkeitsgrad: leicht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de