kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Sonntag, 22. Oktober 2017 12:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. August 2017 12:05 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 24. Februar 2017 14:12
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

ich bin begeisterter Hobbyzüchter von Austernseitlingen. Nun habe ich ein riesiges Problem, dass mich dazu gezwungen hat mein Hobby aktuell aufzugeben.

Sporen!

Meine Frau hat einen hartnäckigen seltsamen Husten bis hinzu nächtlichem ertemnot bekommen der nicht weg ging und über wochen/monate lang anhielt. (bis heute)
Etliche Arztbesuche, dies das. Nichts hat geholfen.

Wir wussten erstmal nicht was das Problem seien könnte, haben es aber nun eindeutig eingrenzen können. Die Sporen von Austernseitlingen. Mir ging es so wie meiner Frau wenn ich mich mal 10-20 min im Zuchtraum aufgehalten habe, meine Frau hat es permament ob wohl sie sogar selten in den Keller geht. Die sind einfach überall in der Luft und sie schein um einiges empfindlicher zu sein als ich.

Zuchträumlichkeiten: Im Keller, habe ein ca. 4 m2 ein Gewächshaus, Wände aus Gewächshausfolie(doppelt). 3-4 Türen bis zum Treppenhaus und Wohnzimmer.

Ja ich habe leider das eine oder das andere mal zu spät geerntet so, dass man den weißen belag eindeutig sehen konnte.
Die Sporenverbreitung ganz vermeiden kann man denke ich mal nicht. (hat jemand eine Idee an der Stelle?)

Da ich mir langsam ernsthafte Sorgen gemacht habe, habe ich mich von allen Blöcken/Brut vorgestern verabschiedet, kurzer Hand alles in die Tonne geschmissen und das Gewächshaus komplett abgewischt.

Ich weiss leider nicht welchen Stamm ich hatte, habe es von Pilzmännchen bezogen und vermehrt. (nicht geklont, ca. 3 generationen dann wieder neugekauft)

Im internet findet man einige Artikel zu Farmerlunge bzw. Pilzlunge. (alles mögliche habe ich bereits durchgelesen)

Aber ich wollte mich an euch wenden, vielleicht hat jemand bedauerlicher weise die gleichen Erfahrungen gemacht?
- Was nun, nie wieder Austernseitlinge? :(
- Wie komme ich aus der Lage raus, wie kann ich die restlichen Sporen beseitigen?
- Züchtet jemand Austernseitlinge, Menge so ca. ab 4-5 Blöcke je 5kg, wie hält ihr das Sporenproblem im Griff?

- habt ihr spezielle Stämme, H165 soll Sporenarm sein, die Pilze sehen jedoch etwas verunstaltet aus, lange Stiele, Tronpetenförmige Hüte.

Teilt euch mit, ich bin ganz Ohr.

Danke im Voraus!

Gruß
Loreno


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. August 2017 12:29 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 85
Wohnort: Niederösterreich
ich wollte mich dieser Frage anschließen. Wir haben ja vor eine kleine, gewerbliche Pilzzucht auf einem Bauernhof aufzubauen. Wie schützt man sich als gewerblicher Züchter vor Gesundheitsschäden?

Ich hätte zb. daran gedacht für Arbeiten im Fruchtungsraum eine entsprechende Maske zu verwenden (nicht diese kleinen weißen, sondern eine Kunststoffmaske mit Wechselfiltern) und im Verarbeitungsbereich eine Gastro-Dunstabzugshaube zu installieren. Außerdem wäre es wahrscheinlich gut im Fruchtungsraum einen Overall zu tragen, den man nach Verlassen sofort auszieht und vor der Türe einen Kunststoffvorhang anzubringen...

Hat jemand praktische Erfahrung damit? Ich will sowas auf keinen Fall riskieren, COPD ist bei Bauern ohnehin eine Berufskrankheit und wenn man dann auchnoch auf die Pilze von denen man eigentlich leben will allergisch wird :shock:

Zum Thema sporenarmer Stamm: Hut&Stiel (Pilzfarm in Wien) verwendet einen sporenarmen Stamm und die Pilze sind schön.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. August 2017 12:50 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 24. Februar 2017 14:12
Beiträge: 6
katharina hat geschrieben:
ich wollte mich dieser Frage anschließen. Wir haben ja vor eine kleine, gewerbliche Pilzzucht auf einem Bauernhof aufzubauen. Wie schützt man sich als gewerblicher Züchter vor Gesundheitsschäden?

Ich hätte zb. daran gedacht für Arbeiten im Fruchtungsraum eine entsprechende Maske zu verwenden (nicht diese kleinen weißen, sondern eine Kunststoffmaske mit Wechselfiltern) und im Verarbeitungsbereich eine Gastro-Dunstabzugshaube zu installieren. Außerdem wäre es wahrscheinlich gut im Fruchtungsraum einen Overall zu tragen, den man nach Verlassen sofort auszieht und vor der Türe einen Kunststoffvorhang anzubringen...

Hat jemand praktische Erfahrung damit? Ich will sowas auf keinen Fall riskieren, COPD ist bei Bauern ohnehin eine Berufskrankheit und wenn man dann auchnoch auf die Pilze von denen man eigentlich leben will allergisch wird :shock:

Zum Thema sporenarmer Stamm: Hut&Stiel (Pilzfarm in Wien) verwendet einen sporenarmen Stamm und die Pilze sind schön.



Habe mir paar Video von den angeguck, die Pilze sind wirklich schön.
Woher hast du die Info, dass die Sporenarmen Stamm verwenden und weisst du evtl. wie die Stammbezeichnung ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. August 2017 13:47 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 85
Wohnort: Niederösterreich
gelesen in der Zeitschrift Top Agrar. Welcher Stamm stand leider nicht dabei. Wenn du mir deine Emailadresse schickst, kann ich dir ein Foto von dem Artikel schicken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. August 2017 15:32 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 474
Wohnort: Tirol
Ja. So eine athemschutzmaske brauche ich auch... Ein befreundeter pilzzüchter meint: ohne Maske geht gar nix.

Also habe ich mich mal umgeschaut: eine Maske mit schutzwirkung der klasse FFP2 oder FFP3 sollte reichen Beide Klassen Filtern Partikel bis 0,6 ym... nur FFP3 filtert 99 % der Luft während FFP2 94 % der luft filtert.... Wenn ich das richtig verstanden habe. ..

Wer jetzt wissen will wie gross die pilzsporen sind... glückspilze haben bei jedem pilz die - u.a. - Die sporen grösse. .. für Ihre Stämme. .. Dabeistehen zb. ks:https://gluckspilze.com/Kraeuterseitling-Pleurotus-eryngii-Koernerbrut-fuer-die-biologische-Pilzzucht-gem-EU-VO-834-2007-und-889-2008-AT-BIO-701-Strain-Nr-101002


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. August 2017 16:35 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 24. Februar 2017 14:12
Beiträge: 6
Danke für die Recherche, die Sporen kommen wohl aus dem Zuchthaus und verbreiten sich überall.
Die Maske habe ich auch. Nicht zu vergessen dass die Sporen auch an der Kleidung sich absetzen.
Evtl. Overall würde ich empfehlen aber das war mir to much. Ist schließlich nur ein hobby.

In kleinen Mengen geht das aber sobald man etwas größer aufzieht fangen die Probleme an. Zumindest indoor.


Ich mache erstmal eine Pause bis alles abgeklungen hat.
Versuche dann evtl. Mit Kräuterseitlingen aber eigentlich suche ich mycel von krause glucke.
Habe einen Anbieter aus Rumänien gefunden evtl. Verschickt er es nach Deutschland.
Habe mal angefragt bin gespannt.

Morcheln wäre auch auch eine Idee aber kriegste alles so schwer.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Freitag, 11. August 2017 17:21 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 85
Wohnort: Niederösterreich
Wenn du vor hast irgendwo Material von der Krausen Glucke zu bestellen, lass es mich bitte wissen. Ich hätte die auch auf meiner Agenda und würde dann evtl auch gleich dort bestellen. In meiner Region wachsen Glucken hin und wieder wild und sind bei der ländlichen Bevölkerung sehr bekannt und beliebt. Würden sich gut verkaufen lassen. Und wir haben viiiiiiele Kiefern in unserem Wald 8)

Falls ich diesen Herbst eine Krause Glucke finden sollte, werde ich natürlich versuchen sie zu isolieren, was aber bei der Glucke garnicht so einfach sein dürfte. Falls es mir gelingt können alle Interessierten gerne was davon haben :wink:

Weiters scheint der Betreiber des österreichischen Forums pilz-kultur.at mit Krauser Glucke gearbeitet zu haben. Er hat einen Pilzzucht-Onlineshop, bietet alle möglichen Reinkulturen an, aber keine Glucke. Da er Glucken gezüchtet hat, würde man aber vielleicht auf Anfrage was bei ihm bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Dienstag, 22. August 2017 07:20 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 85
Wohnort: Niederösterreich
zufällig drübergestolpert https://www.homegreen.nl/mycelium-pure- ... -sporeless


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Dienstag, 22. August 2017 13:37 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 684
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Also ich habe ja nie eine Pilzzucht kommerzieller Größenordnung gehabt, aber ich würde dabei grundsätzlich:

- die Pilzkulturen getrennt vom Wohnbereich kultivieren.
- bei Arbeiten in den Fruchtungsräumen eine Schutzmaske tragen. Eine gute Feinstaubmaske ist da imho ausreichend. Wer nicht weiß, welche Maske die richtige ist, kann sich problemlos an den Hersteller wenden, die helfen gerne weiter.
- Zusätzliche Schutzkleidung ... kann man machen (z. B. Kittel). Man kann es aber auch übertreiben (Ganzkörperschutzanzug).

Generell muss man sagen, dass Pollen und Sporen quasi überall vorkommen (Mülleimer, Wald, Garten, Grünstreifen, Parks). Der vom Menschen verursachte Feinstaub kommt auch noch hinzu. Wenn man also überängstlich ist, dann geht man am besten gar nicht mehr ohne Schutzmaske in den Wald oder auf die Straße und bleibt ansonsten in seinem Sauerstoffzelt ;) Gesünder wäre es vielleicht. Gerade im Garten und Wald (Bucheckern, Kot der Rötelmaus) droht aktuell auch ein Virus (Hanta-Virus). Trotzdem wird niemand mit Staubmaske in Wald oder Garten gehen. Aber bei kommerziellen Pilzanbau sollte man doch schon etwas mehr darauf achten, gerade wenn man auch Angestellte beschäftigt. Denn als Chef ist man für die Sicherheit der Mitarbeiter verantwortlich und es sind diverse Vorschriften zu beachten (z. B. Arbeitsstättenverordnung u.v.a.).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HILFE - Austernseitlinge Sporen Problem
BeitragVerfasst: Donnerstag, 24. August 2017 10:01 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 85
Wohnort: Niederösterreich
welche Schutzmaske man braucht kann man leicht herausfinden, indem man nachschaut wie groß die Sporen sind. Bei einer Maske, die man sehr viel benutzt ist auch der Tragekomfort wichtig.

Schuhwechsel und Arbeitsmantel sind bei kommerzieller Pilzzucht sowieso aus einem anderen Grund (Milben) anzuraten.

Zum Thema Sporen bzw. Feinstaub allgemein: Solange man nur fallweise irgendwas einatmet, ist es nicht schlimm. Problematisch ist regelmäßige Exposition. Bei uns in der Gegend haben viele Altbauern COPD. Auch in Familien wo niemals jemand geraucht hat. Früher war man in der Landwirtschaft ständig staub ausgesetzt - sei es beim Heu und Stroh für die Tiere, bei der Getreideernte oder bei der Bodenbearbeitung. Heute ist das glücklicherweise besser geworden, weil es Traktoren mit Klimaanlage und Luftfilter gibt. Aber wenn es in der eigenen Familie COPD als Berufskrankheit gibt, ist man da halt sensibilisiert drauf.

Wir werden wahrscheinlich auch in die Abluft unseres Fruchtungsraums einen Filter einbauen. Ich will nicht die Pilzsporen über dem ganzen Dorf verteilen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de