kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 18. Dezember 2018 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. November 2018 20:42 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
Wurstpelle hat geschrieben:
:D Glückwunsch Maria...

Danke Benni das istroh nett aber ich würde die Jungfernfahrt eher als Rohrkrepierer bezeichnen.

mariapilz hat geschrieben:
Insgesamt war das substrat rund 5 Stunden über 90 grad heiß.

Stimmt nicht. Für 1,5 Stunden (der obigen 5 Stunden ) war die Kerntemperatur bis auf 82 grad gefallen. Also 1 stde. 90-96 grad
dann gesunken bis 82 grad dann 2,5 Std 90-96 grad

ich werde das so impfen. Auch wenns gescheiter wäre Lauschers thyndalisier Vorschlag zu machen. Ich muss testen. Zum Glück habe ich noch etwas pio Brut die seit etwa 4 wochen im Kühlschrank leidet. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. November 2018 22:05 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 750
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
mariapilz hat geschrieben:
ich werde das so impfen. Auch wenns gescheiter wäre Lauschers thyndalisier Vorschlag zu machen.

Deine Idee, das Substrat einen Tag vorher anzumischen und etwas angammeln zu lassen, bevor es in Deine Dampfkanone kommt, klingt gut. Damit wirst Du den meisten Sporen den Garaus machen.

Probier es aus! Es kann sein, daß Dein Substrat jetzt sehr gut ist.
Und wenn Du etwas Übung mit der Dampfkanone hast und sie irgendwann automatisiert und unbeaufsichtigt laufen lassen kannst, kann sie Dir viel Arbeit abnehmen.

Etwas irritiert bin ich über die 112 Grad Kesseltemperatur. Glaubst Du, der Kessel war dicht genug, um solchen Druck aufzubauen? Oder hat das Thermometer Unfug angezeigt?

Erst einmal bin ich froh, daß Du das Experiment ohne Explosion überstanden hast! :D

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Freitag, 16. November 2018 09:26 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
Lauscher hat geschrieben:
Etwas irritiert bin ich über die 112 Grad Kesseltemperatur. Glaubst Du, der Kessel war dicht genug, um solchen Druck aufzubauen? Oder hat das Thermometer Unfug angezeigt?

keine Ahnung. Defekt beim Fühler kann ich mir nicht vorstellen. Als die Themperatur auf über 100 gestiegen war, habe ich sofort ausgeschaltet. Dann ist sie auch wieder gesunken. In der Beschreibung steht, dass wenn durch Wasser oder sonstiges der Kontakt wackelt, eine Störungsmeldung am Display erscheint.

Ich glaube daß der Fühler Metall berührt hat.....
Das müsste aber bedeuten daß Metall heißer als 100 grad wird obwohl die Hitzequelle nicht heißer als 100 grad ist. :?: Kommt Jungs ... Kann das sein?

Druck war 100%ig keiner drauf. Den Deckel hatte ich nicht mit den Klammern befestigt. .. nur aufgelegt. Es hat überall rausgedampft. Keine Dichtung am Deckelrand. Geschätzt habe ich den Generator 20-30 mal an und wieder ausgeschaltet (falls was passiert ist schon ausgeschaltet...Hatte schiß)

Kondenswasser ohne ende. Das hatte ich auch geahnt, deshalb hatte ich als Abstandhalter 4 Aluschüsseln auf den Boden gestellt. 2 sind randvoll. Zusätzlich habe ich mit den Hahn am Boden öfters Wasser abgelassen. Irgendeine Isolierung für den Deckel brauche ich.

5 der 6 Säcke habe ich schon geimpft
1 Testsack. Keine Brut
1 sack mit 5% Brut
1 sack mit 20 % Brut
3 Säcke mit 10 % Brut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Freitag, 16. November 2018 13:36 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 122
Klar kann der Dampf im Kessel ohne Druck mehr als 100 grad habe. Nur Wasser kann bei Normaldruck nicht mehr als ca 100 grad haben. Solange es feucht ist bleibt auch das Substrat unter 100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Freitag, 16. November 2018 21:59 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
ohkw hat geschrieben:
Klar kann der Dampf im Kessel ohne Druck mehr als 100 grad habe. Nur Wasser kann bei Normaldruck nicht mehr als ca 100 grad haben. Solange es feucht ist bleibt auch das Substrat unter 100

ok. Dampf kann heißer werden als 100 grad. Aber ist das in meinem Kessel möglich? Kurz nachgelesen: ...Offenbar wird Dampf mittels eines "Überhitzers" nochmal aufgeheizt. .. Dann hat man sogenannten Heißdampf.

Ach. Ziemlich zermürbend, wenn man Fragen hat auf die es EINE Antwort gibt. Sie aber nicht findet. Naja. Immer noch besser als eine philosophische Antwort, die unendlich viele Auslegungen zulässt.

Nichts kann heißer werden als die Quelle die es heizt. Stimmt das?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Samstag, 17. November 2018 12:05 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 122
Normalerweise schon, es sei denn es brennt oder reagiert anderwärtig oder zerfällt radioaktiv ^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Samstag, 17. November 2018 16:25 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 292
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
:roll: hatte da heute ein schön Traum...

das ich mir auch so ein Ding gebaut habe

ganz normal so wie Marias Topf auch

aber an den Topf noch eine Heißluft Pistole installiert die die Hitze in den Topf bläst

so 350C- 550C in den Wasserdampf bläst

also Wasser kocht 100C Dampft im Topf und das Heißluft Gebläse bringt den Dampf

dann auf 120- 130C

könnte sowas klappen oder nur ein toller Traum???

schönes Wochenende

grüsse Benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Samstag, 17. November 2018 16:50 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Überhitzer
ich glaube nicht daß ich in meinem topf den dampf heißer machen kann ...

ich hatte ja für den Fühler ein Säckchen aus einem unisack gebastelt. Sollte ihn vor Wasser schützen. Natürlich war Wasser drinnen... Vielleicht hat das die themperatur so in die Höhe getrieben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. November 2018 12:35 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 750
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
ohkw hat geschrieben:
Klar kann der Dampf im Kessel ohne Druck mehr als 100 grad habe. Nur Wasser kann bei Normaldruck nicht mehr als ca 100 grad haben. Solange es feucht ist bleibt auch das Substrat unter 100

Klar, danke für die Aufklärung! :idea:
mariapilz hat geschrieben:
ch hatte ja für den Fühler ein Säckchen aus einem unisack gebastelt. Sollte ihn vor Wasser schützen. Natürlich war Wasser drinnen... Vielleicht hat das die themperatur so in die Höhe getrieben.

mariapilz hat geschrieben:
Offenbar wird Dampf mittels eines "Überhitzers" nochmal aufgeheizt. .. Dann hat man sogenannten Heißdampf.

Dann kann die Temperaturanzeige von 112 Grad wirklich gestimmt haben.

mariapilz hat geschrieben:
Nichts kann heißer werden als die Quelle die es heizt. Stimmt das?

Guter Satz! Pauschal eine gute Orientierung. Ein paar Ausnahmen hat ohkw ja schon genannt. Auch Druck kann die Temperatur steigern.
Wärme ist eine Form von Energie. Zum Heißwerden kann es auch andere Energiequellen außer Hitze geben.

Wurstpelle hat geschrieben:
also Wasser kocht 100C Dampft im Topf und das Heißluft Gebläse bringt den Dampf

dann auf 120- 130C

könnte sowas klappen oder nur ein toller Traum???

Im Prinzip ja, aber das nasse Substrat wird ohne Druck trotzdem nicht heißer als 100 Grad.

mariapilz hat geschrieben:
Druck war 100%ig keiner drauf. Den Deckel hatte ich nicht mit den Klammern befestigt. .. nur aufgelegt. Es hat überall rausgedampft. Keine Dichtung am Deckelrand. Geschätzt habe ich den Generator 20-30 mal an und wieder ausgeschaltet (falls was passiert ist schon ausgeschaltet...Hatte schiß)

Solange Du keinen Druck aufbaust, brauchst Du eigentlich keine Angst vor irgendwas zu haben.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. November 2018 14:00 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
Lauscher hat geschrieben:
nasse Substrat wird ohne Druck trotzdem nicht heißer als 100 Grad.

Ja. Und das ist Gesetz.

Ich bin noch nicht so weit.... für Druck. Auch stellt sich die Frage.... Wenn ich den Deckel "druckreif" herrichten würde... Wie kann ich wissen wie lange er ein Arbeiten mit Druck zulässt. Mit jedem Durchgang steigt die Gefahr.

Ich werde jetzt mal entspannt so ein paar Versuche machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Dienstag, 20. November 2018 21:06 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
Habe mal was ausgerechnet. Der Typ der im Fass seine Säcke "sterilisiert" wohnt auf ca. 1200 m Steehöhe. Er "sterilisiert" bei 1 psi (früher mal bei 2 psi. ... ) für 8 Stunden. Die 8 Stunden beginnen mit dem ersten Austritt des Dampfes am Fass.

Ich befinde mich auf ca. 600 m Steehöhe. 600 m Höhenunterschied ergibt 1 psi :mrgreen:

Momentan sehen die Säcke so aus: (L29=5% Brut, L27=20 % Brut, links unten steht der Testsack.)
Bis jetzt sieht alles noch gut aus. Die Brut hat den Kühlschrank-Monat sehr gut überstanden :D


Dateianhänge:
20181120_183523-2534x1425.jpg
20181120_183523-2534x1425.jpg [ 567.97 KiB | 205-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Montag, 26. November 2018 20:09 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
den Säcken geht es prächtig :)


Dateianhänge:
20181126_192657-1-1915x1296.jpg
20181126_192657-1-1915x1296.jpg [ 363.92 KiB | 180-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Montag, 26. November 2018 20:12 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 750
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Sehr schön. :)
Der unbeimpfte ist auch noch kontifrei? Auf dem Bild sieht er sauber aus.

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Montag, 26. November 2018 20:19 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 820
Lauscher hat geschrieben:
Der unbeimpfte ist auch noch kontifrei?

keine Konti in Sicht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 160 l Dampfsterilisator
BeitragVerfasst: Montag, 26. November 2018 21:52 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 292
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
:lol: geil

:D Glückwunsch

grüsse :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de