kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 21. Mai 2019 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen bevor ich anfange, bzw. "Vor der ersten Zucht.."
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. Mai 2019 18:34 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Sonntag, 28. Oktober 2018 20:47
Beiträge: 77
Monti hat geschrieben:
Huch, gar nicht gesehen, dass es bei dir weiter ging...
Luft ja, ist wichtig bei den Austern.
Wie ist es um Licht bestellt? Auch sehr wichtig für dei Austern!


In der nähe vom Süd Fenster.. Wollte es nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzten.
Ist aber schon ein wenig weiter weg vom Fenster. Aber irgendwie glaube ich nicht das es am
Licht liegt, den das ist ja auch passiert als Sie im Eimer direkt an der Fensterbank waren.
Habe ja das Desaster gepostet im Eimer Thread.

Mal schauen. Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen bevor ich anfange, bzw. "Vor der ersten Zucht.."
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. Mai 2019 20:52 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 337
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
hallo Kata... :cry: sehen ja nicht so toll aus deine Austern

kleiner Tipp stell deine Boxen mal so 40- 45 grad( im Winkel nicht die Temp. ) auf so kann das/ der Co2 Überschuss besser ablaufen... aber ein Lüfter wirst du auch noch brauchen müssen irgend wann

nimm ruhig erst mal Alufolie... zusammen knäulen und drunter unter die Boxen so das die schön 45 grad Neigung haben

Seitlinge heißen ja auch Seitlinge weil Sie an der Seite Wachsen wollen und nicht nach oben

viel glücks

grüsse :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen bevor ich anfange, bzw. "Vor der ersten Zucht.."
BeitragVerfasst: Mittwoch, 08. Mai 2019 20:43 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28
Beiträge: 145
Ja, das Licht wirds dann nicht sein.
Wohl zu viel CO2. Woher ist die Brut? Bzw. mit was geimpft?


ChristianX hat geschrieben:
Mal eine Frage dazu: ich habe das Substrat immer mit der Brut vermischt, aber offenbar wächst das Myzel anfangs immer nur an der Oberfläche und erst später komplett von oben nach unten durch. Könnte das an der Fermentation liegen?
Wenn das Myzel während der Fermentantionsphase zu Anfang eh nur geeignete Bedingungen oben im Beutel vorfindet, könnte man sich das Durchmischen (und damit Unmengen Brut) einfach sparen. Gewässerte Pellets in den Beutel, nen Löffel Brut obendrauf, fertig. Oder?


Wenn's fermentiertes Substrat ist, ist das untermischen der Brut meiner Erfahrung nach nicht gut. Zum Teil stirbt die Brut dann augenscheinlich auch ab. Ich vermute es liegt am CO2, sicher weiß ich es aber nicht. Man kann sich damit behelfen, als sog. Topspawn zu impfen. Also oben drauf eine Deckschicht aus Brut. Weniger braucht man dann aber meist auch nicht, ich eher mehr... Weitere Infos findest du im Gär-Faden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen bevor ich anfange, bzw. "Vor der ersten Zucht.."
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. Mai 2019 17:15 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Sonntag, 28. Oktober 2018 20:47
Beiträge: 77
Hi. Mir geht nicht gut, bin von einer Kriebelmücke nieder gestreckt worden,
(mal wieder) meine Hand sieht aus wie ein Luftballon, ich versuche aber
bald zu Antworten.

Lg.

Kata.

ps. Da ich schon schreibe.
Wie geht Ihr mit den Trauermücken um wenn Sie Euch mal gefunden haben.
Gibt es da ein entkommen ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen bevor ich anfange, bzw. "Vor der ersten Zucht.."
BeitragVerfasst: Mittwoch, 15. Mai 2019 06:11 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58
Beiträge: 79
Katakuja hat geschrieben:
Hi. Mir geht nicht gut, bin von einer Kriebelmücke nieder gestreckt worden,
(mal wieder) meine Hand sieht aus wie ein Luftballon, ich versuche aber
bald zu Antworten.
Ohh, "schön" ... Kriebelmücken ... die lauern bei mir im Garten, aber eigentlich immer erst so im Juli/August ... im ersten Jahr, wo ich die noch nicht kannte, haben die mich mehrfach in die Beine (Schienbein, Wade) gebissen, weil ich natürlich in kurzer Hose den Rasen gemäht habe ... wochenlang hatte ich dicke, geschwollene und schmerzende Beine ... so was von widerlich diese Viecher ...

Katakuja hat geschrieben:
Wie geht Ihr mit den Trauermücken um wenn Sie Euch mal gefunden haben.
Hab ich ab und zu in Blumentöpfen. Das einzige, was zuverlässig hilft sind Gelbstecker in rauen Mengen ... hier gilt wirklich "viel hilft viel" ... wo Platz ist, leg ich sie direkt auf die Topferde, damit wenn die Larven als Trauermücke aus der Erde kommen, sie gleich auf den Gelbstecker treffen.

Alternative wären noch Nematoden (link), würd ich aber nur im Blumentopf und nicht in Pilzsubstrat einsetzen.

_________________
Pilzzucht-DAU


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de