kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 14. August 2018 21:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anfängerfragen
BeitragVerfasst: Samstag, 26. Mai 2018 09:32 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 26. Mai 2018 06:43
Beiträge: 3
Hallo,

ich würde gerne ein paar Pilze im Keller oder der schattigen Veranda züchten und habe daher einige Fragen:

Meine Champignonboxen schimmeln leider immer wieder, kann es sein dass Champignons in der Beziehung etwas "zickig" sind? Gibt es "idiotensichere" Pilzsorten? Gibt es Substrate die eher weniger zu Schimmel neigen als andere? Da ich Familie und Garten und Tiere habe will ich nicht so sehr herumexperimentieren.

Meine Überlegungen sind:
Ich würde gerne mit Körnergranulat arbeiten das ich mir im Versandhandel kaufe.
Als Substrat denke ich an Bio-Strohpellets oder Holznagerpellets und Kaffeesatz.
Als Pilze denke ich an Austernpilze / Pioppino und oder Braunkappen?

Hättet Ihr da Tipps für mich? Wären die Kombinationen so ok? Oder habt Ihr andere Vorschläge?

Vielen Dank schonmal,
Pikku


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen
BeitragVerfasst: Samstag, 26. Mai 2018 16:08 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 843
Wohnort: Rheinkreis Neuss
pikkunoita hat geschrieben:
Meine Champignonboxen schimmeln leider immer wieder, kann es sein dass Champignons in der Beziehung etwas "zickig" sind?
Nein. Im Gegenteil, Champignons werden nicht umsonst schon seit Jahrtausenden kultiviert. Züchten ist hier in diesem Zusammenhang das falsche Wort. Sicher, dass es sich um Schimmel handelt und nicht etwa um Champignon-Myzel?

Zitat:
Gibt es "idiotensichere" Pilzsorten?
Noch idiotensicherer als fertig gekaufte Anzuchtboxen? Der Austernpilz gilt im allgemeinen als guter Anfängerpilz, aber bei Anzuchtboxen sollte eigentlich nichts schief gehen. Außer man wählt einen schlechten Standort (Umgebungsbedingungen, wie Luftfeuchte, Temperatur etc).

Zitat:
Gibt es Substrate die eher weniger zu Schimmel neigen als andere? Da ich Familie und Garten und Tiere habe will ich nicht so sehr herumexperimentieren.
Stroh ist im allgemeinen wenig anfällig für Kontaminationen, besonders nach Pasteurisierung und Milchsäuregärung. Aber wenn du nicht so sehr experimentieren willst, dann ist das vielleicht das falsche Hobby ;)

Zitat:
Meine Überlegungen sind:
Ich würde gerne mit Körnergranulat arbeiten das ich mir im Versandhandel kaufe.
Was ist "Körnergranulat"?

Zitat:
Als Substrat denke ich an Bio-Strohpellets oder Holznagerpellets und Kaffeesatz.
Kaffeesatz schimmelt sehr schnell. Die Strohpellets sind wunderbar, finde ich.
Zitat:
Als Pilze denke ich an Austernpilze / Pioppino und oder Braunkappen?
Ja, warum nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen
BeitragVerfasst: Samstag, 26. Mai 2018 22:40 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 26. Mai 2018 06:43
Beiträge: 3
Ständerpilz hat geschrieben:
Sicher, dass es sich um Schimmel handelt und nicht etwa um Champignon-Myzel?


Ja es war grüngrau und überwucherte schnell alles. Diesmal habe ich aber anscheinend Glück, ich hatte einen Pilz entsorgen müssen der komisch grau überzogen war aber habe schon eineinhalb Kilo raus, hab sie erst seit vier oder sechs Wochen und es kommt schon der nächste Schub :-)

Kann es sein dass es schlecht ist wenn wir andere Sachen in dem Keller lagern die leicht mal schimmeln? Zwiebeln, Kartoffeln etc? Wird natürlich nach Entdecken aussortiert aber die Sporen könnten in der Luft sein und die Box steht nur 2 Meter neben den Zwiebeln, kommt mir gerade so.

Zitat:
Stroh ist im allgemeinen wenig anfällig für Kontaminationen, besonders nach Pasteurisierung und Milchsäuregärung. Aber wenn du nicht so sehr experimentieren willst, dann ist das vielleicht das falsche Hobby ;)


Lach nein, irgendwie ist es ja schon Experimentieren das überhaupt zu versuchen :-) Ich meinte damit eher ich will nicht auf eigene Faust eigene Sachen ausprobieren sondern betreibe lieber etwas mehr Aufwand und bin beim Pilz "flexibel", wie du schreibst Strohpellets pasteurisieren und fermentieren und Austernpilz als Anfängerpilz und nicht "Ich schau mal ob Shiitake unsteril auf Kaffeesatz auch gehen"


Zitat:
Was ist "Körnergranulat"?

Mit Pilzmyzel durchwachsene Getreidekörner. Ach das heißt Körnerbrut ups.


Zitat:
Die Strohpellets sind wunderbar, finde ich.


Sollte es Bioqualität sein? Und Pasteurisieren UND Fermentieren oder "oder"? Eine Anleitung zum Fermentieren habe ich schon gefunden, da ich selber Gartenabfälle verjauche und so finde ich diese Art der Substratzubereitung schon recht "sympathisch".

Vielen Dank schonmal :-)
Pikkunoita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen
BeitragVerfasst: Samstag, 26. Mai 2018 22:46 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 26. Mai 2018 06:43
Beiträge: 3
Ach ja und noch ne Frage:
Eigentlich sollte es ja funktionieren dass man nur mit einen Teil des "alten" Myzels in neues Substrat "impft", man muss doch nicht ständig neue Brut kaufen oder?

Danke schonmal,
LG
Pikku


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de