kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Freitag, 20. Juli 2018 19:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 07. Juni 2018 14:18 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
ohkw hat geschrieben:
...
Das Glas machst du erst wieder auf wenn das Substrat komplett durchwachsen ist. Die Frischluftzufuhr sollte dann die Fruchtung auslösen. Ein Zimmergewächshaus hilft die Feuchtigkeit hoch zu halten.


Diese Alternative werde ich auch mal testen (demnächst..) - nur mal so als Erfahrungswert: Wie lange dauert es etwa, bis mit dieser Methode das Substrat (sagen wir mal 500g in einem größeren Glas) vollständig durchwachsen ist mit Brut vom Kräuterseitling?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Dienstag, 12. Juni 2018 20:52 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
Neuer Stand: der Kaffee ist offenbar lecker, aber die Feuchtigkeit im Kaffee reicht ihm nicht: in 2 Gläser hatte ich ja einen halben Tl Wasser mit reingegeben, da ist morgen wieder Fütterzeit, würde ich sagen.. (Foto von oben ins Glas)

das weiße und braune links sind übrigens keine "Kontis", sondern die aufgeweichten Holz-Pellets.. :-) Und über dem Kaffee sieht das Myzel dunkler aus, weil der dunkle Kaffee durchscheint.


Dateianhänge:
IMG_20180612_205113a.jpg
IMG_20180612_205113a.jpg [ 362.01 KiB | 224-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Dienstag, 26. Juni 2018 07:22 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
Mal wieder ein Update: seit der letzten Fütterung vor 2 Wochen ist ein Glas nun durchwachsen (links). Im Glas rechts unten sieht man evtl. eine leuchtend orangene Konti? Könnte aber auch ein Tropfen sein.

Wie mach ich jetzt weiter, damit ich mal einen Mini-Pilz sehe? Also nach dem, was ich bisher so gelesen habe: Weiter füttern, bis das Glas voll ist, dann ganz durchwachsen lassen, dann Deckel auf, gut wässern und einen Tag in den Kühlschrank, evtl. noch den Glasrand schwarz abdecken, damit die Pilze oben rauskommen.. sollte das funktionieren?

Und was mache ich mit den anderen Gläsern (außer entsorgen :-) ? Um ein Substrat herzustellen hätte ich Stroh (siehe Foto), Holzpellets (ehem. Einstreu für Kaninchen), und jede Menge frischen Kaffeesatz..

(Fotos folgen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Dienstag, 26. Juni 2018 07:26 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
Hier noch die Fotos zum Text oben


Dateianhänge:
Dateikommentar: Da werden doch keine Fungizide dran sein?
IMG_20180625_211215a.jpg
IMG_20180625_211215a.jpg [ 545.59 KiB | 178-mal betrachtet ]
Dateikommentar: so sehen die Gläser aus..
IMG_20180625_193743a.jpg
IMG_20180625_193743a.jpg [ 521.06 KiB | 178-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Montag, 09. Juli 2018 18:56 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
Neue Fotos: das Orangene unten ist nur Kaffee, 2. Aufguss.. :-)

Dann habe ich Roggenkörner gekocht und sterilisiert, dann ein kleines Stück gewachsenes Myzel draufgelegt - auf dem Foto der Stand nach 3 Tagen..
Bin gespannt, ob es da schneller wächst. Also es wächst alles sehr langsam: ist es dem KS zu warm? Oder was fehlt?


Dateianhänge:
IMG_20180709_174552.jpg
IMG_20180709_174552.jpg [ 844.79 KiB | 123-mal betrachtet ]
IMG_20180709_174703.jpg
IMG_20180709_174703.jpg [ 767.16 KiB | 123-mal betrachtet ]
IMG_20180709_174736.jpg
IMG_20180709_174736.jpg [ 803.32 KiB | 123-mal betrachtet ]
IMG_20180709_174809.jpg
IMG_20180709_174809.jpg [ 722.93 KiB | 123-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Montag, 09. Juli 2018 19:32 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 205
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
Moin...

:cry: sorry aber bild 1 und 2 das wird Schimmel kannste glauben...

du hast gleich zu viel Kaffee rein gemacht anfüttern heißt immer ein Löffel
und dann wieder durchwachsen lassen

die Körnerbrut sieht schon ganz gut aus
lass das Glas aber bitte zu... nicht öffnen und dann daran herum riechen
lieber warten bis es komplett durchwachsen ist (also schön weiß)

wird schon klappen

grüsse Benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Montag, 09. Juli 2018 20:40 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
Naja kann schon sein - Pech! :-) Erkennst Du das an der Farbe oder wie noch?

Also ich kenne Schimmel nur so grau-grün, aber nicht weiß..

Und was die Körnerbrut angeht - es ist ein kleines Glas mit 2 Zigarettenfiltern im Deckel, halb voll gekochte Bio-Roggenkörner (35 Minuten) und dann sterilisiert - dann mit angehaltenem Atem ein kleines Stück Myzel rein. Kann nicht viel schiefgegangen sein bis dahin, oder? Ich hab kein extra Wasser zugegeben - hätte ich sollen?

Und aus Eurer Erfahrung - wie lange sollte es dauern, bis so ein kleines Glas Körnerbrut (ca. 50-100ml) von oben ausgehend ganz durchwachsen ist?

Ah ja und nochmal zu "Schimmel" - bei genauem Betrachten der Bilder: Im mittleren Glas, auf dem Strohhalm ganz in der Mitte - da könnte ein Schimmelfleck sein (das passt von der Farbe her..) - oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Montag, 09. Juli 2018 21:38 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 88
Einfach abwarten. Schimmel gibt sich normalerweise recht bald als solcher zu erkennen und dann kannst es immer noch wegschmeißen ;)

Das mit der Körnerbrut sollte bei den gängigen Zuchtpilzen recht schnell gehen. Eine Woche oder so. Man kann das auch durch Schütteln beschleunigen, aber nicht alle Pilze vertragen das gleich gut. Willst du von den Körnern aus fruchten lassen oder sie zum Beimpfen von Substraten verwenden.
Letzteres zahlt sich meiner Meinung nach nur für größere Kulturen aus, denn in der Zeit in der die Körner durchwachse sind, sind die kleineren Kulturen auch schon recht weit wenn man sie direkt von Agar beimpft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Montag, 09. Juli 2018 21:51 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
ohkw hat geschrieben:
..Schimmel gibt sich normalerweise recht bald als solcher zu erkennen..


Also dann wird er so grau-grün, oder wie meinst Du gibt er sich zu erkennen? Ich hatte mal eine Zitrone, die war vollständig dunkelgrün und staubte sporen bei jeder Bewegung! :-)

ohkw hat geschrieben:
..Willst du von den Körnern aus fruchten lassen oder sie zum Beimpfen von Substraten verwenden.
Letzteres zahlt sich meiner Meinung nach nur für größere Kulturen aus, denn in der Zeit in der die Körner durchwachse sind, sind die kleineren Kulturen auch schon recht weit wenn man sie direkt von Agar beimpft.


Ich bin ja momentan am ausprobieren, was alles so geht. Also ich würde sagen sowohl als auch, und ich werde wohl noch mehr Roggen ansetzen. Wie meinst Du "direkt von Agar beimpft"? Ich hab bisher nur meine Marmeladengläser mit den Klonen - siehe oben. Nix Agar hier bis jetzt .. :-)

Ach ja und eine interessante Frage stellt sich: Mit einem Mikroskop 1000x - würde ich da schon Pilzarten respektive Schimmel erkennen?

Was wären andere interessante Experimente mit dem Roggen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. Juli 2018 01:02 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 706
grummel hat geschrieben:
Also es wächst alles sehr langsam: ist es dem KS zu warm? Oder was fehlt?

Wenn das substrat etwas dichter ist (...als sonst) dann braucht der Pilz eben länger um alles zu "fressen"

ohkw hat geschrieben:
Willst du von den Körnern aus fruchten lassen oder sie zum Beimpfen von Substraten verwenden.

etwas stroh, sägemehl, ..... Würde ich schon nehmen. Nicht alle Pilze fruchten "nur" auf getreide. Und... aus getreide pilze machen.... naja da backst dir lieber ein Brot.

maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilze im Marmeladenglas - wie am einfachsten?
BeitragVerfasst: Dienstag, 17. Juli 2018 19:19 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 28. Mai 2018 21:46
Beiträge: 34
Also der Tip von Maria mit dem Schütteln (sanft) hat funktioniert - ich würde mal sagen, das ist prima Körnerbrut geworden ( links im Bild das selbe Glas vom Foto 9.7. oben)

Daneben ein Glas von vor 3 Tagen, mit einem Ritzelchen bewachsenen Stroh. Es funktioniert, dauert nur etwas länger als erwartet- nun gut, es ist ja auch Sommer und ein bisschen zu warm.


Dateianhänge:
IMG_20180717_195519.jpg
IMG_20180717_195519.jpg [ 885.58 KiB | 21-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de