kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 21. Juni 2018 14:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: All Americn zu heiß, Beutel schmelzen...
BeitragVerfasst: Mittwoch, 18. Januar 2017 20:54 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. Dezember 2006 21:20
Beiträge: 25
Wohnort: Bayern
Hallo zusammen,

Habe schon seit etlichen Jahren den all American Sterilizer 1941 X, also den großen.
Seither hat es da nie Probleme gegeben, da ich eigentlich nur Gläser mit Getreide zu Erzeugung von Pilzbrut sterilisiert habe. Da ist die genaue Temperatur anscheinend nicht so wichtig, das heißt, ich habe den schön des öfteren in den roten Bereich hinein gefahren, den Gläsern mit dem Getreide macht das nix aus.
Seit ein paar Wochen versuche ich mich nun auch mit dem sterilisieren von Substrat Mischungen für vornehmlich Shitake.
Jetzt kommt allerdings mein Hauptproblem, mir sind schon zweimal die Beutel geschmort, und danach verklebt, also alles am A. und danach wieder von vorne anfangen. Wahrscheinlich zu heiß. Die Filterbeutel die ich verwende stammen von einem offensichtlich renomierten Hersteller mit eingeschweißtem Mikrofilter.
Wahrscheinlich liegt mein Problem daran, dass ich keine konstante Temperatur halten kann. Ich sterilisiere meist auf nem Holzherd, da ist das schon sehr schwierig. Ratzfatz ist man schon wieder a bissel im Roten Bereich, und das vertragen die Beutel offensichtlich überhaupt nicht. Eine konstante Wärmequelle wäre da wahrscheinlich am besten, die man regeln kann. Einmal eingestellt sollte die die Temperatur dann halten. Und dann vielleicht nur am unteren Bereich der Anzeige im Manometer fahren.
Vielleicht funktioniert mein Manometer auch nicht mehr richtig ??
Sollte mir vielleicht ein neues Manometer zulegen…. Am besten vielleicht eines mit „bar“ Anzeige und ein bissel größerer Skala.

Welche Wärmequellen benutzt Ihr denn da zum Betreiben des All American ?? :?: :?:


Vielen Dank Hanni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: All Americn zu heiß, Beutel schmelzen...
BeitragVerfasst: Mittwoch, 18. Januar 2017 22:29 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 821
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Hallo Hanni,
hanni hat geschrieben:
Habe schon seit etlichen Jahren den all American Sterilizer 1941 X, also den großen.

Die sind super, auch weil sie keine Dichtung brauchen.

Zitat:
Die Filterbeutel die ich verwende stammen von einem offensichtlich renomierten Hersteller mit eingeschweißtem Mikrofilter.
Und die werden als autoklavierbar angepriesen? Aus welchem Material sind die denn?

Zitat:
Wahrscheinlich liegt mein Problem daran, dass ich keine konstante Temperatur halten kann. Ich sterilisiere meist auf nem Holzherd, da ist das schon sehr schwierig.
Das ist natürlich schwieriger als auf einer Elektroplatte. Am Anfang stark heizen und wenn der Druck erreicht ist nur noch Sparflamme, um den Druck zu halten.

Zitat:
Eine konstante Wärmequelle wäre da wahrscheinlich am besten, die man regeln kann. Einmal eingestellt sollte die die Temperatur dann halten. Und dann vielleicht nur am unteren Bereich der Anzeige im Manometer fahren. Vielleicht funktioniert mein Manometer auch nicht mehr richtig ??
Manometer klemmen schon mal. Klopf immer mal mit den Fingern dagegen beim Aufheizen. Es schadet sicherlich nicht, wenn man mal ein neues kauft. Kriegt man im Baumarkt im Sanitärbedarf. Das Gewinde muss man abdichten: entweder mit Hanf und Kitt oder mit Teflonband. Ich schätze mal, das ist ein 3/8"-Gewinde, aber nimm besser das alte mit.

Zitat:
Welche Wärmequellen benutzt Ihr denn da zum Betreiben des All American ?? :?: :?:
ich habe zurzeit nur einen Dampfdrucktopf. Den All American Sterilizer kann man aber problemlos mit Elektro oder auch Gas heizen. Da tut es eine Camping-Kochplatte.

Der Vollständigkeit halber: Den All American Sterilizer gibt es auch mit eingebauter Wärmequelle. Allerdings afaik nur für 110 V, nicht für 230 V. Man kann die aber auch auf 230 V umrüsten (lassen). Wir haben das auf der Arbeit mal von unserer Werkstatt machen lassen. Ich muss mal sehen, ob ich dem Kollegen das Gerät nicht abschwatzen kann. :D

Viele Grüße

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: All Americn zu heiß, Beutel schmelzen...
BeitragVerfasst: Donnerstag, 19. Januar 2017 11:41 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Hanni,
am besten eignet sich ein Hockerkocher.
Er lässt sich stufenlos regeln, das ist ideal.
Hier diese sind richtig:
https://www.amazon.de/Gas-Hockerkocher-Profi-Hockerkocher-Schlauch-Regler/dp/B001KA5IGU
http://www.ebay.de/itm/Hockerkocher-7-KW-Druckregler-Gasschlauch-Gaskocher-Campingkocher-4-Fuss-NEU-/111831612938
Benutze ihn schon seit vielen Jahren.
Viele Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: All Americn zu heiß, Beutel schmelzen...
BeitragVerfasst: Freitag, 20. Januar 2017 22:27 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. Dezember 2006 21:20
Beiträge: 25
Wohnort: Bayern
Besten Dank für Eure Unterstützung,

Also als Filtertüten verwende ich,

https://www.pilzzuchtshop.eu/pilzzuchtbedarf/59/20-mikrofiltertueten-8-liter-autoklvierbar-121c?c=19
von der Fa. Breck.
Ich glaube die verwenden die gleichen Beutel auch für Ihre eigenen Sachen.
Allerdings, jetzt fällt mir auf, die gehen nur bis 125°, da war ich wohl doch etliche male drüber.
Darum wohl das Desaster. das muß besser werden.
Das Gewinde im Deckel für die Druckanzeige ist übrigens ein 1/8 " NPT Gewinde. Das habe ich heute in der Arbeit mal rausgemessen und mir auch gleich ein neues Original Manometer bestellt.
Synchron dazu werde ich in den kommenden Tagen mal ne kleine Verteiler Brücke anfertigen und zugleich ein neues größeres Manometer mit "bar" - Anzeige" anbauen nur um mal zu sehen wo ich denn überhaupt bin.
Habe mir übers Wochenende ebenfalls aus der Firma mal ne größere Herdplatte mitgenommen,
mit der möchte ich die neulich schon verschmolzenen Substrate in neuen Filterbeuteln nochmal neu sterilisieren, jedoch unter ständiger genauester Beobachtung.
DIe Sache mit dem Gasbrenner, da bin ich jetzt echt noch am überlegen, wäre evtl. bestimmt nicht schlecht, eine große Elektro Herdplatte mit feiner Regelung liegt auch schon bei ca. 100,-- € .
Da wäre die Gas Ausführung auf alle Fälle günstiger.
Mal sehn wie das morgen so läuft mit der Herdplatte. Ich werde jedenfalls berichten.

Nun mal meine Frage, welche Filterbeutel verwendet Ihr denn so ?? Wieviel Temperatur vertragen die denn ?? Gibt es da Filterbeutel die etwas mehr an Temperatur vertragen ?? Wenn ja, wer ist der Lieferant ??

Vielen Dank und schönen Abend

Hanni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: All Americn zu heiß, Beutel schmelzen...
BeitragVerfasst: Dienstag, 21. März 2017 19:45 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 03. Mai 2007 21:21
Beiträge: 8
Wohnort: salzwedel
ich habe den etwas kleineren. ich glaube nicht das es am manometer liegt sondern am ventil, ich finde es löst zu den unglaublichsten zeiten aus am anfang hat es oft vor 121 grad ausgelöst auch viel zu spät wieder geschlossen. mann kann es leicht abdrehen aber womit ersetzen? das vom libl ritzinger finde ich prima aber deswegen will ich den nicht zerstören. das du aufdem holzherd sterilisierst finde ich interesant,hab mir das auch schon überlegt ne einfache küchenhexe oder zentralheizungsherd? muß man da nicht ständig nachlegen?

_________________
geduld


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de