kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 15. November 2018 03:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 10:57 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Ich bin auf der suche nach einer Methode die auster kontrolliert fruchten zu lassen. Mit geringsten Aufwand.

Bis jetzt hatte ich immer das Problem, daß nach dem "loch schneiden" die primos überall - eben auch unter dem plastik - sprießten. So war ich gezwungen den sack vollständig zu entfernen. Ergebnis: zu viele mikrige pilze und einen nackten block den ich für die ruhephase in frischhaltefolie wieder einpacken musste...

Das problem ist wohl der lichtdurchlässige substratsack... nun habe ich das substrat in einen joghurteimer getan den ich vorher mit löchern (ca. 2 cm Durchmesser) präparierte. Am 26.11 habe ich dann 4 von 8 löcher geöffnet. Heute wollte ich wieder alles zukleben... und da .....primos kommen! Beim loch raus! :D

Natürlich weiß ich nicht, was sonst noch im eimer alles los ist... das werde ich dann nach der 2 welle sehen wenn ich den eimer leere.

Auch den pio und den ks teste ich im eimer. Wobei ich für den ks keine löcher sondern den boden rausgeschnitten habe. Der plan dahinter: 1welle wachsen ks oben raus dannach mit frischhaltefolie zu machen in ruhephase schicken dann für 2te welle eimer umdrehen und den aufgelegten boden entfernen. Und finito.


Dateianhänge:
20161208_100643-2534x1901.jpg
20161208_100643-2534x1901.jpg [ 555.65 KiB | 5373-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 11:36 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59
Beiträge: 121
Gute Idee. Ich habe das gleiche Problem. Habe auch schon beimpfte Eimer zu stehen und in den Deckel einen Filter gebaut.
Hab darin Buna Shimej und Enoki reingetan. Dauert aber noch etwas bis es zum fruchten aufgestellt werden kann.
Wenn deine Eimermethode funktioniert, kann ich ja auch mal Löcher in die Eimer bohren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 12:06 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Nicht meine idee: hab so Eimertürme mal auf einem foto gesehen. Canadische (?) Züchter. Für die pilze die in büschel wachsen, müsste...sollte es funktionieren. Ziel ist es ein paar gescheite büschel mit ausgewachsenen fruchtkörpern zu ernten und die vielen kleinen kümmerlinge (die jede menge Energie kosten) zu vermeiden.

Die Glückseligkeit über die primos am Loch hält sicher noch eine weile :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 13:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 729
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Das sieht gut aus, mein Glückwunsch zum geglückten Experiment, Maria!

Etwas Bedenken habe ich wegen der weißen Eimerwände, die ja immer noch etwas Licht durchlassen. Aber vielleicht genügt dem Pilz der deutliche Lichtkontrast, an den Löchern ist es ja auf jeden Fall viel heller.

Falls Du nach dem Entleeren des Eimers siehst, daß es auch "Dunkelprimordien" gab, könnte ein schwarzer Eimer einen Versuch wert sein.

Mit dunklen Müllsäcken um durchsichtige Substratbeutel habe ich jedenfalls schon Erfolg gehabt, die Pilze wuchsen nur oben an der Beutelöffnung.

Viele Grüße, Martin

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 13:40 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Ja, da geht einiges an licht durch und... ich musste die lòcher nachträglich vergrößern und bei dem rumgebachze ist sicher luft reingekommen. Ich denke es ist auch von vorteil wenn das substrat möglichst dicht.. keine luftblasen... ist.

Hey!?!? Hat jemand bock die.... office@hutundstiel.at ....anzuschreiben und zu fragen welche substratsäcke sie verwenden? Das sind junge Studenten die auf kaffeesatz austern züchten. Im tv habe ich was gesehen und die hatten undurchsichtige (weisse und innen glaube ich schwarz) substratsäcke.

Ich habe die beiden schon mal wegen der fruchtungsràumlichkeiten ausgefragt... lästig will ich auch nicht sein...

Lg maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 14:27 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59
Beiträge: 121
Ich hab auch nur weisse Eimer. Meine sind aber autoklavierbar. Also ich mach alles komplett rein und dann in den Schnellkochtopf..
Aber schwarze Eimer wären toll ja. Schwarz Beutel mit Filter auch. :D

Habe die Jungs mal angeschrieben. Aber die Website sieht nicht wirklich aktiv aus.
Auf youtube gibts nen Video, da sieht man die schwarzen Säcke. Das ist aber auch nur genadelte, schwarze Schlauchfolie. Da kann viel schiefgehen beim befüllen.
Ich hab ganz schön viele Ausfälle mit meiner durchsichtigen Schlauchfolie und meinen Austern. Das Stroh und die Kleie und bissel Sägespäne autoklaviere ich, sicherheitshalber und beimpfe dann den Schlauch vor dem HEPA mit Stroh und Brut. Trotzdem immer wieder mal Schimmel.


Sie haben schon geantwortet:

Wir verwenden für unsere Pilzzucht Säcke ohne Filter die wir für die Inkubation selbst perforieren, bzw. die schwarzen Säcke haben bereits eine feine Perforation.
Die Löcher für die Fruchtkörper machen wir dann nach der Inkubation. Die Säcke lassen wir aber dran.

Autoklavierbare Säcke google SacO2.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Dezember 2016 16:21 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Super daß du sie angeschrieben hast. Ich glaube schon dass die noch aktiv sind.

Wow, was du alles hast. Autoklavierbare eimer. Wie oft sind die verwendbar? Wofür sind die gemacht, extra für die pilzzucht?

Ich hab mir auch das video oder die videos angesehen. Danke für den hinweis :P Bei einem sieht man schwarze und durchsichtige schläuche UND weisse kübel (mit auster und zitronenseitling). Aber kaffeesud (und die häutchen der bohnen)... das muss man doch autoklavieren. Oder? Davon ist aber keine rede.

Einen Vorteil hat der kaffeesud: der ist im substratsack viel dichter als stroh, das auch mit 1 cm länge noch platz/luft dazwischen hat um auch an unerwünschten stellen primos zu bilden.

Ich sterilisiere nur den roggen/Hendlfutter für die brut ansonsten alles unsteril. Du hast wohl einen riesen ddkt oder gar einen autoklav? Aber alles zu autoklavieren und natürlich auch extra säcke.. das kommt mir zu teuer. Mit der auster und dem ks habe ich keine nennenswerten konti-ausfälle bei eigentlich katastrophalen umgebungsbedingungen (ich impfe im heizraum/abstellraum, kein frisch geputztes bad) UND seit dem wintereinbruch schleudere ich mein stroh in der waschmaschine im kopfpolsterüberzug. Jup. Keine nennenswerten kontis. Der pio bockt rum, aber ich bin (noch) zuversichtlich, dass ich den auch unsteril hinbekomme. Nur mein "sägewerk-mann" meldet sich nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Freitag, 09. Dezember 2016 06:36 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59
Beiträge: 121
Kicher mein Stroh schleudere ich auch in der Waschmaschine trocken. Hab mir dafür jetzt diese Wäschenetze gekauft. Die waren mal im Angebot bei Lidl für 2.99.
Da passt mehr rein als in meine Minikopfkissen wie ich es früher gemacht hab. Ja die müssten den Kaffeesatz eigentlich sterilisieren. Da müssten doch jede Menge Kontis drin sein, wenn das aus allen möglichen Kaffeehäusern kommt und jeder da rein atmet beim Kaffee reinschütten hihi brrrr.

Als Schnellkochtopf hab ich den hier

https://www.amazon.de/gp/product/B000T5 ... UTF8&psc=1

Der ist super, und der läuft fast täglich hier. Passen 2 Säcke mit Substrat rein. Ich beimpfe ja meist 2 Säcke mit einem Glas Brut.

Als Eimer hab ich diese hier, Jokey JET56 und Jokey JET26.
Dateianhang:
95021000057_102804145140214_z.jpg
95021000057_102804145140214_z.jpg [ 68.68 KiB | 5345-mal betrachtet ]


Gekauft bei rotert.com
http://www.rotert.com/epages/Rotert.sf/ ... ListPrice=

Filter hab ich mir diese hier in den Deckel gebaut:
http://dikarbion.eu/epages/96a7356b-10e ... ueftungSet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Freitag, 09. Dezember 2016 09:57 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 729
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Die meisten Eimer sind autoklavierbar. Man guckt einfach nach der Prägung PP für Polypropylen. Eine gute Auswahl zu guten Preisen gibt es bei eimerzentrale.de, da kaufe ich auch meine 520ml-PP-Dosen für meine Klein-Reinkulturen auf Substrat (anstelle von Petris mit Agar).

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Freitag, 09. Dezember 2016 10:37 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Trudchen800 hat geschrieben:
Kicher mein Stroh schleudere ich auch in der Waschmaschine trocken

:lol: :lol:

Trudchen800 hat geschrieben:
Als Schnellkochtopf hab ich den hier

https://www.amazon.de/gp/product/B000T5 ... UTF8&psc=1

da muss ich schauen ob ich nach weihnachten noch was im börserl habe.. Merci Madame!

Lauscher hat geschrieben:
Die meisten Eimer sind autoklavierbar

das wusste ich gar nicht. Ich bin immer davon ausgegangen, daß Plastik allgemein so eine Hitze nicht aushält.. und ich habe mich immer auf pe versteift. pp ist aber auch lebensmittelecht. Da öffnen sich ja Horizonte..

Trudchen800 hat geschrieben:
Filter hab ich mir diese hier in den Deckel gebaut:
http://dikarbion.eu/epages/96a7356b-10e ... ueftungSet

super ausgedacht.

Ich freue mich schon auf deine Kübelfotos, Trudchen

Gruß maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Freitag, 09. Dezember 2016 11:12 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59
Beiträge: 121
mariapilz hat geschrieben:

Ich freue mich schon auf deine Kübelfotos, Trudchen


Ich auch :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: kicher

Die geschlossenen Eimer kann ich ja schon fotografieren. Ich hoffe ich denke mal am Wochenende dran.
Aber das ist relativ uninteressant aber egal. Fotos sind immer gern gesehen jol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Samstag, 10. Dezember 2016 09:31 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Sie kommen! :D


Dateianhänge:
20161210_092517-2534x1901.jpg
20161210_092517-2534x1901.jpg [ 538.8 KiB | 5318-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Samstag, 10. Dezember 2016 09:36 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 19. Oktober 2016 21:07
Beiträge: 103
Wohnort: Treuchtlingen
Super! Das freut mich! :P
Da wünsch ich Dir eine fette Ernte! :D

_________________
Viele Grüße
Roland
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.‘‘
Weisheit der Cree-Indianer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Dienstag, 13. Dezember 2016 11:18 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 778
Die austern werde ich morgen früh ernten. Wie euch sicher aufgefallen ist, sind sie verkrüppelt. :( marias hässliche pilze.

Zumindest weiss ich jetzt warum: auch wenn die umweltbedingungen in dem wäschekorb alles andere als gut waren, glaube ich dass auch meine auster (wie auch mein shii) ein mutant ist.

Aber sie wachen bei den löchern raus!


Dateianhänge:
20161213_110528-2534x1901.jpg
20161213_110528-2534x1901.jpg [ 695.96 KiB | 5298-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: auster im eimer
BeitragVerfasst: Dienstag, 13. Dezember 2016 12:25 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59
Beiträge: 121
Meine Austern sehen auch immer so aus. Aber schmecken tun sie trotzdem.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de