kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 10. Dezember 2018 05:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Sonntag, 29. Januar 2017 20:42 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. Dezember 2006 21:20
Beiträge: 25
Wohnort: Bayern
Also, ich habe mir vor einigen Tagen auch so ein Foliengewächshaus zugelegt. http://www.ebay.de/itm/331779721618?_tr ... EBIDX%3AIT
Es hat die ca. Abmessungen von 70 x 50 x 162cm und vier Böden. An der Front ist die Folie mit zwei Reißverschlüssen zu verschliessen. Der Preis von 24,75 € ist ja auch nicht so überwältigend, so daß man sich das jederzeit leisten kann. Da hinein habe ich meine Austern sowie im Moment zwei Shitake Blöcke gestellt. Das Folien Gewächshaus ist im Moment in einem leerstehenden Zimmer im Haus mit ca. 18" Raumtemperatur aufgestellt.
Nun die Sache mit der Luftfeuchtigkeit. War am Überlegen ob ich mir nicht auch so einen Vernebler aus dem Terrarien Zubehör zulegen sollte um die notwendige Luftfeuchtigkeit herzubringen.
Jedoch, hab da jetzt einfach einen Eimer mit Wasser auf den Boden gestellt, und erreiche somit sogar über 100% Luftfeuchtigkeit. Das sollte doch auch reichen denke ich.
Oder bringt der Vernebler noch andere Vorteile ?????

Vielen Dank Hanni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Sonntag, 29. Januar 2017 22:15 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 23. Mai 2016 18:37
Beiträge: 221
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Ist ja, witzig, habe mir auch die Tage ein Foliengewächshaus mit exakt denselben Abmessungen zugelegt. Olivers Thread hat mich dazu verleitet mir auch so ein Teil zuzulegen :D
http://kulturpilz.de/viewtopic.php?f=31&p=29891&sid=17b0235a060f946f2f4c829c07bf7da3#p29891
Ich habe in jedes Fach 4 Alugrillschalen (33x23cm) gestellt und diese mit feuchtem Perlit gefüllt. Die Luftfeuchte ist seit 2 Tagen bei ca. 90%. Ich habe auch einen Nebler daheim, dieser ist aber an einem Aquarium angeschlossen in dem ich gerade Versuche 3 Substratblöcke fruchten zu lassen (hier habe ich am Boden 3 cm feuchtes Perlit aufgeschüttet). Auch im Aquarium ist die Feuchte permanent bei über 90%. Ab und an schalte ich den Nebler ein, allerdings eher aus ästhetischen/spielerischen Gründen (sieht verdammt cool aus wenn das ganze Aquarium sich langsam mit Nebel füllt 8) ). Wirklich benötigen tu ich es allerdings (noch) nicht. Ich hab gestern mal das Wasserreservoir mit 4°C kaltem Wasser gefüllt und dann das Aquarium damit vernebelt, weil ich mir erhofft hatte, so die Temperatur vllt so stark absenken zu können um einen Kälteschock einzuleiten. Allerdings ist die Temperatur nur minimal gesunken. Ich werde jetzt auf blaue LED SMD Bänder umsteigen, da man damit ja auch die Fruchtung einleiten können soll (auch ohne Kälte, CO2/O2-Verhältnis etc.).

Btw.: Gegen zu viel CO2 habe ich am Boden 2 kleine Einmachgläser, gefüllt mit Natriumhydroxid und Calciumoxid, gestellt um CO2 zu absorbieren. Angeblich soll 100g davon bis zu 23L CO2 binden können! Dadurch ensteht (hoffentlich) ein kleiner Unterdruck und neue (frische) Luft wird durch den "Filter" (=Leukosilk-Klebeband über einer Öffnung) angesaugt. Falls das nicht funktioniert baue ich einen Lufter ein (davon hab ich auch noch ein paar alte daheim rumliegen). Ein CO2-Sensor wäre sicherlich auch interessant um das auch messen zu können, leider sidn die a) sehr teuer und b) meist nicht für subtropisch-feuchte Bedingungen konzipiert (und die wenigen, die es sind, kosten noch mehr...).

vG
Julius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Montag, 30. Januar 2017 20:19 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. Dezember 2006 21:20
Beiträge: 25
Wohnort: Bayern
Ok,

Also der Vernebler ist inzwischen auch eingetrudelt. Ich denke den brauch ich aber im Moment noch garnicht. Also so einen Riesen aufwand wie du hier schreibst möchte ich allerdings nicht unbedingt betreiben. Sonst werden das ja "High-tech" Pilze :lol: :lol:

Egal ich probiere es jetzt mal so ..


Hanni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Montag, 30. Januar 2017 23:59 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 23. Mai 2016 18:37
Beiträge: 221
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Zitat:
Also so einen Riesen aufwand wie du hier schreibst möchte ich allerdings nicht unbedingt betreiben. Sonst werden das ja "High-tech" Pilze :lol: :lol:

Als einen riesen Aufwandwürde ich es nicht bezeichnen, ganz im Gegenteil. Durch das Perlit spare ich mir den Einsatz eines Neblers (funktioniert immernoch super). Durch den Atemkalk habe ich versucht mir die Lüfter/Pumpen-Option zu sparen (leider hat das nicht geklappt). Das Senken der Temperatur hat leider auch nicht so geklappt wie ich es mir vorgestellt habe. Naja ich werde mal versuchen nur mithilfe von blauem Licht die Fruktifikation einzuleiten (also ohne die Kälte; die Feuchte passt ja), und bzgl der Frischluft muss wohl doch ein Lüfter/Pumpe her. Ich versuche es dann mal mit den LEDs. Nach diversen Studien, sollte ja das richtige Lichtregime (Wellenlänge, Beleuchtungsdauer, Intensität) alleine ja schon ausreichen um die Fruktifikation einzuleiten.

Ich hab vorher mal rumgerechnet und für ein Gewächshaussystem mit unseren Maßen folgendes Model rausgesucht und bestellt:
https://www.amazon.de/Timewanderer-5M16-4ft-Wasserdicht-Streifen-Leiste/dp/B01FHDGV5M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1485816095&sr=8-1&keywords=led+blau+smd+ip65
Die LEDs sollten den richtigen Wellenlängenbereich (und auch keine anderen störenden Banden) besitzen, sind wasserdicht (also für >90% Luftfeuchte geeignet) und sollten eine geeignete Lichtintensität (ausreichend hoch um die Rezeptoren anzuregen und niedrig genug um nicht hemmend/störend zu wirken) besitzen. Das 5m-Band kostet nicht die Welt und hat einen sehr geringen Stromverbrauch. Wenn es jemanden interessiert kann ich meine Überlegungen/Rechenweg und Literaturrecherche gerne hier reinstellen.

Wie hast du eig das Frischluftproblem gelöst?

vG
Julius


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Dienstag, 31. Januar 2017 00:04 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 912
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Hallo,

also ich bin auch begeistert von meinem Foliengewächshaus :)

Kühlen ist teuer, das ist nicht sehr wirtschaftlich, schon gar nicht ohne dicke und dichte Isolierung. Einfach wären Peltier-Elemente (wie auch in Kühlboxen), damit kann man heizen UND kühlen.
Dontmesswiththeoyster hat geschrieben:
Ich werde jetzt auf blaue LED SMD Bänder umsteigen, da man damit ja auch die Fruchtung einleiten können soll (auch ohne Kälte, CO2/O2-Verhältnis etc.).

Guck dir auf jeden Fall das Spektrum an! Und am besten auch das Austernpilz-Licht-Paper, das ich hier irgendwo im Forum mal verlinkt habe. Da suche ich auch noch die passende Lösung. Ich dachte an zusätzliche Schwarzlicht-LED, das deckt aber auch nicht alles ab. Im Prinzip geht aber auch rein weißes Licht, ggf mit zusätzlichem Schwarzlicht. Bei weißem Licht würde ich selbst high CRI (>=90 nehmen). Aber ich will den Thread nicht entführen, über das Hochtechnische schreiben wir besser in meinem Thread ;)

Zitat:
Btw.: Gegen zu viel CO2 habe ich am Boden 2 kleine Einmachgläser, gefüllt mit Natriumhydroxid und Calciumoxid, gestellt um CO2 zu absorbieren. Angeblich soll 100g davon bis zu 23L CO2 binden können!
Daran habe ich auch schon gedacht, aber ich hätte spontan KOH genommen.

Zitat:
Ein CO2-Sensor wäre sicherlich auch interessant um das auch messen zu können, leider sidn die a) sehr teuer und b) meist nicht für subtropisch-feuchte Bedingungen konzipiert (und die wenigen, die es sind, kosten noch mehr...).
Ich bin zufrieden mit meinem Sensor. Echte 90-95% rel. Feuchte reichen vermutlich auch für die meisten Pilze, wenn nicht sogar alle. Nur traue ich mich nicht den Vernebler einzusetzen, weil die Tröpfchen dem Sensor nicht gut tun. Allerdings brauche ich den auch nicht, es reicht eine 12V-Heizfolie in einer Schale mit feuchtem Vermiculite. Ist nur blöd, wenn man gleichzeitig kühlen will. Dann halt Schalen am Boden mit Wasser und eventuell Vermiculite. Wenn man dann noch die Scheiben hin und wieder mit destilliertem Wasser besprüht, dürfte man absolut auf der sicheren Seite sein. Mein Gewächshaus habe ich übrigens unten rum mit einer Folie abgedichtet, da ich keine passende Schale gefunden habe, wo das Gewächshaus genau rein passt.

Grüße

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Dienstag, 31. Januar 2017 00:07 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 912
Wohnort: Rheinkreis Neuss
hanni hat geschrieben:
Also der Vernebler ist inzwischen auch eingetrudelt. Ich denke den brauch ich aber im Moment noch garnicht. Also so einen Riesen aufwand wie du hier schreibst möchte ich allerdings nicht unbedingt betreiben. Sonst werden das ja "High-tech" Pilze :lol: :lol:

Aber so einen einfachen Temperatur/Luftfeuchte-Regler wäre vielleicht was für dich? Schau mal in die Technik-Ecke, das ist nicht teuer. ;)

@Julius: mich würde das alles interessieren, aber klar :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Foliengewächshaus - Luftfeuchtigkeit
BeitragVerfasst: Dienstag, 31. Januar 2017 00:49 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 23. Mai 2016 18:37
Beiträge: 221
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hallo Oliver,

Ich hab dir jetzt in deinem Thread die Daten und den Rechenweg reingestellt, weil das wäre hier wahrscheinlich Offtopic.

vG
Julius


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de