kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Sonntag, 19. August 2018 19:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Austernmycel oder Schimmel?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018 11:43 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 13. Februar 2018 10:36
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier, habe aber schon viel hier im Forum gelesen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage.
Ich habe angefangen Austernseitlinge zu klonen.
Das Glas das ich euch jetzt zeige ist vom 04.02.18
es ist ein wilder Austernseitlinge den ich gefunden habe.
Das Mycel schaut anderes aus, die Fäden sind länger, weitmaschiger und in dem ganzen bilden sich so tropfen oder Kristalle, dass auch nur auf einer Seite im Glas.
Zwischen drin bildet sich mir auch das bekannte Mycel.
Ich habe gestern etwas Kaffeesatz beigegeben, und fotos gemacht, es hat sich seit gestern wider gut gemacht.
Nun zu den Bildern.
Dateianhang:
Dateikommentar: Der rote Pfeil ist meine Frage, der grüne das normale Mycel.
2018-02-14 11.27.47.jpg
2018-02-14 11.27.47.jpg [ 265.36 KiB | 605-mal betrachtet ]


Ab hier sind die Fotos von heute.

Dateianhang:
20180214_113025.jpg
20180214_113025.jpg [ 490.15 KiB | 605-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Hier das fragwürdige Mycel.
20180214_113032.jpg
20180214_113032.jpg [ 427.05 KiB | 605-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Hier normal.
20180214_113053.jpg
20180214_113053.jpg [ 409.52 KiB | 605-mal betrachtet ]


Mit freundlichen grüßen Denis. =)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernmycel oder Schimmel?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018 12:01 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 13. Februar 2018 10:36
Beiträge: 3
Achja, es richtig nicht streng oder komisch und das eine Korn hat an der Spitze etwas grünschimmel.
Soll ich das rausnehemen?
Je nachdem was ihr mir jetzt schreibt.

Hier noch ein Bild von der Auster.


Dateianhänge:
2018-02-14 11.59.28.jpg
2018-02-14 11.59.28.jpg [ 427.24 KiB | 603-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernmycel oder Schimmel?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018 12:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 710
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Hallo Wendaren, willkommen bei den Pilzverrückten!

Sehe ich richtig kleine schwarze Punkte auf dem verdächtigen Myzel? Ich tippe auf Mucor / Köpfchenschimmel.

Ich bin nicht sicher, was ich Dir raten soll. Vielleicht großzügig auslöffeln und lange nicht nachfüttern. Dann könnte die Auster es schaffen, die Reste des Schimmels aufzufressen. Die schwarzen Punkte sind aber reife Sporen, kann passieren, daß der Mucor beim nächsten Nachfüttern trotzdem durch die Sporen im Glas wiederkommt.

Gruß, Martin

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernmycel oder Schimmel?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018 13:04 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 13. Februar 2018 10:36
Beiträge: 3
Hallo Lauscher und danke dir.

Ich freue mich, bei euch angehaftet zu sein. :D

Ja das sind schwarze punkte auf dem Mycel.

Dann war mein Verdacht begründet.
Den es sieht ja schon anders aus, aber ich war mir nicht sicher.
Mit dem auslöffeln habe ich mir auch schon überlegt, den das Austernmycel kommt ja durch.
Das werde ich auch machen.

Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Danke dir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernmycel oder Schimmel?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018 15:14 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 710
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Noch zwei Gedanken:

An der Glaswand sehe ich Kondenswasser. Schau, ob Du das vermeiden kannst, in Wassertropfen können sich Bakterienkontis bilden. Besser zu trockenes als zu nasses Futter geben.

Kaffeesatz ist sehr nahrhaft und generell sehr kontianfällig. Vielleicht den Pilz besser mit magerem Futter versorgen, Sägemehl von Laubholz, Pappe, Klopapier. Klopapier ist besonders sauber (aber kein parfümiertes, besser das billigste aus Altpapier oder so).

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernmycel oder Schimmel?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018 17:40 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 724
Mensch Martin! Klopapier! Gibt ja so viele gute Sachen.

hy Wendaren, ...willkommen und Gratuliere zu deinem schönen Wildfund. .. Du hast in dem Glas Roggen wie man noch sieht.? Wahrscheinlich hast du den vorher im ddkt bearbeitet?! Wenn das der Fall ist dann ist es besser das Glas nach dem ddkt nur 2 mal zu öffnen: zum klonmaterial hinzugeben und zum verimpfen wenn es voll durchwachsen ist.

Das mit dem köpfchenschimmel tut mir leid... Und das mit dem grünschimmel auch.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de