kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 18. Juli 2018 13:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 03. Oktober 2005 19:32 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Oliver,

meine Hühner fressen Schnecken sehr gerne, die haben alle die ich in den Wochen vorher abgelesen hatte mit großer Gier gefressen.
Ja , Oliver ich wohne auf einem ehemaligen Gutshof(Bauernhof), wird aber nicht mehr als selbiger genutzt.

Viele Grüße

Gerhard

P.S. Eine Schwalbe(Grau) hat mich meine ganze Jugend als treues Gefährt begleitet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 04. Oktober 2005 07:44 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Hi geer,

sind die gekauft oder gemietet? Was ksoten die denn so?

Grüße

Carsten

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 04. Oktober 2005 20:54 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Carsten,

die Enten habe ich mir gekauft, sie kosten pro Tier 10 Euro.
Habe mir heute noch eine Gelb- Blaue dazu geholt diese kostete nur 5 Euro. :)
In meinem großen Garten (3000m²) könnte ich noch 2-3 mehr laufen lassen, mal sehen!?

Liebe Grüße

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 04. Oktober 2005 20:58 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
In meinem abgebrochenen Meter Garten nichtmal eine ;)

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06. Oktober 2005 06:50 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 21. September 2004 12:44
Beiträge: 225
Wohnort: Niedersachsen
Moin Gerhard,

die Schwalbe ist schon eine tolle Maschine :wink:
Sie hat so ihre Macken. Immer wieder was neues und sehr eigenwillig.

Haupsache, sie bringt mich jeden Tag zur Arbeit und zurück.

Schwalbefahren wird immer beliebter: http://www.schwalbennest.de

Grüße
Oliver

_________________
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer! Lieber Schwalbe fahren, als Fuß gehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 23. Dezember 2005 17:51 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Hey Geer,

wie überwinterst du deine Laufenten eigentlich? Können die Frost gut ab, oder musstest du für die Enten einen warmen Stall bauen?

Grüße

Carsten

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 26. August 2006 14:42 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Ich habe ein Wurm/Maden Problem.

Ich habe vor etwa 3 Wochen Myzel von meiner Austernpilzkaffeesatzzucht auf 6 weitere Gefäße übertragen und nach und nach mit Kaffeesatz/Sägemehlgemisch weiter aufgefüllt.

Wollte ich heute auch machen und da habe ich in drei Gefäßen winzige Würmchen entdeckt. :?
Die sind weiss und 1 - 2 mm lang und etwas dicker wie ein Haar.
Fruchtfliegen sind das nicht.
Die anderen Gefäße und die Mutterbrut sind nicht betroffen!

Die Gefäße sind alle mit Frischhaltefolie und Gummiering verschlossen und den Kaffeesatz sammel ich in einer Dose die ich in der Tiefkültruhe stehen habe und täglich befülle.
TK wegen der Kontigefahr weil es eine Woche dauert bis die voll ist.

Wer kann mir sagen was das für Viecher sind?

Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 26. August 2006 21:24 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Ich vermute das es Nematoden sind.

Grüße

Carsten

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 26. August 2006 21:59 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Beiträge: 570
Wohnort: NRW
HI :)

Ich denke mal in geschlossene und sterile Gläser schaft es nur die gemeine Pilzfliege. :(

Schau mal ob die einen kleinen schwarzen Punkt haben. Ansich sind die aber eher mehr durchsichtig als weiß. Dennoch würde ich die Kulturen sofort von den anderen trennen !!

Wenn die Maden dann in ein paar Tagen schlüpfend die Wahrheit ans Licht befürdern dann weißt Du was es war oder ist. ;)

Grüsse
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 27. August 2006 13:44 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Einen schwarzen Punkt kann ich nicht erkennen. Deke mal das soll der Kopf sein. Ich habe den Verdacht das könnten Larven der Trauermücke sein. Habe mal die drei Pötte mit einem Mittel behandelt was gegen Trauermücken in Blumentöpfen gut hilft. Von Neudorf Neudomück. Der Wirkstoff ist ein Bacillus thuringinensis israelensis.
Mal sehen was sich tut.


Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. September 2006 11:38 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
So kurzer Bericht.

Das Mittel hat keinerlei Wirkung gezeigt und die Viecher vermehren sich sogar ohne das irgendwas schlüpft, was fliegen könnte. :shock:
Wenn das keine Fliege ist, was dann?
Sind Nematoden schädlich?
Kann ich die Brut nun wegschütten?

Also der Brut schaden tun die wohl nicht besonders. Die wächst munter Weiter.

Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. September 2006 15:07 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Beiträge: 570
Wohnort: NRW
Hallo Roland,

lies das mal und dann mache Dir Deine Gedanken ob Du aus so einem Substrat was essen möchtest. ;)

http://members.aol.com/nabuwob3/mueck.htm

Grüsse
Andreas

PS : Wenn es die Trauermücke ist so kann Sie sich nun für etwa 4 Wochen nicht mehr verpuppen. Dies bedeutet aber nicht das Sie es nicht sein könnte !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. September 2006 18:15 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Pilzhaus hat geschrieben:
Hallo Roland,

lies das mal und dann mache Dir Deine Gedanken ob Du aus so einem Substrat was essen möchtest. ;)

http://members.aol.com/nabuwob3/mueck.htm

Grüsse
Andreas

PS : Wenn es die Trauermücke ist so kann Sie sich nun für etwa 4 Wochen nicht mehr verpuppen. Dies bedeutet aber nicht das Sie es nicht sein könnte !


Hmm. Die Seite kannte ich schon. Und ich habe den Bazillus nur bei meinen Zimmerorchideen bisher angewendet.

Die Würmchen in den Pilzgläsern scheinen sich dennoch von alleine weiter zu vermehren und reagieren garnicht af den Bazillus.

Könnte den Wurm ja "Libanennsis hisbollainesis" nennen :roll:

Wenn der Bazillus " israelnelnensis" nicht richtig wirkt. :? :shock:

Denke das ist ein anderer Wurm.

Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 04. Januar 2007 17:57 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Hallo

Habe schonwieder solche Viecher entdeckt :evil:
Dies mal versucht zu knipsen sind aber nicht gerade toll geworden.

Bild

Bild

In den Wassertröpchen tummeln sich hunderte von denen.Deshalb wirken die so milchig.
Das Myzel wächst ungestört weiter aber ich finde die Dinger ekelig.

Also Fruchtfliege, Pilzfliege oder Trauermücke scheiden aus.
Bleiben Nemathoden.
Sind die wirklich schädlich?

Roland

_________________
Pils kann man nicht klonen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 06. April 2007 22:15 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Hi,

Versuche es mal mit enchyträen.
Die passen auf deine Beschreibung. Die fressen so ziemlich alles was an Abfall da ist.
Ich selber züchte sie für meine Fische.

Grüße

Carsten

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de