kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 23. März 2017 19:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Montag, 13. März 2017 14:10 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 01. Januar 2017 23:50
Beiträge: 20
Wohnort: Vogelsberg
Endlich Erfolgserlebnisse! Die Austern- und Lungenseitlinge fruchten. Interessant dabei, es sind nicht die ältesten die fruchten, sondern um einige Wochen jüngere.
Zwischenzeitlich habe ich den Wasseranteil erhöht, was damit zu tun haben kann.
Bisherige Ergebnisse: Auffüttern ist keimanfällig, besonders, wenn Kaffeesatz dabei ist. Am Besten klappt es mit Roggensubstrat sterilisiert.
In 2 Beuteln war etwas grüner Schimmel, wahrscheinlich durch kontaminiertem Kaffeesatz.
Einige Behälter mit Auffütterung musste ich entsorgen, generell ist es wohl besser nur mit Stroh aufzufüttern.
Kaffeesatz wird in Zukunft sterilisiert und getrocknet, ist sicherer.
Strohpellets klappen generell seht gut. Die Bratschlauchfolie hat sich für unsteril bewährt.
Die Kräuterseitlinge wollen noch nicht so richtig.
Abwarten, einer wurde gestern gescratcht, ein anderer geöffnet, weil etwas knotiges auf der Oberfläche zu sehen ist.
Alle geöffneten Beutel werden mehrfach täglich besprüht, um starke Verdunstung zu vermeiden und das Wachstum der Primordien anzuregen.
Ich habe mir bereits ein Regal gebaut, das noch innen mit Folie bespannt werden muss. Fehlt noch der Luftbefeuchter und Feuchtefühler.
Freue mich auf das erste Pilzgericht.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Etwas zu viel von den Kleinen... jetzt ca. 2 cm.
DSCN1354.JPG
DSCN1354.JPG [ 182.33 KiB | 98-mal betrachtet ]

_________________
Grüße
Torsten

Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch. (Der kleine Prinz)
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Montag, 13. März 2017 15:22 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 30
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
hallo Torsten...

super Bild bin echt beeindruckt

lass es dir schmecken

mfg Benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Montag, 13. März 2017 18:26 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 286
Wohnort: Tirol
echt viele primos! machst du dann vor der Ernte noch ein Foto? mich würde interessieren ob deine "wohlgeformt" werden. Gruß maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Montag, 13. März 2017 20:05 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 570
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Ich würde gar nicht "auffüttern", auch wenn das beim Austernpilz ob des schnellen Wachstums noch gehen könnte. Wenn ich mehr Roggen (oder Kaffeesatz oder sonst was) rein tun will, dann am besten schon mit Mycel besiedelt, dann gammelt da auch nichts. ;)

Hier mal Bilder von meinen Primos:


Dateianhänge:
_1140146.jpg
_1140146.jpg [ 184.76 KiB | 83-mal betrachtet ]
_1140144.jpg
_1140144.jpg [ 178.65 KiB | 83-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. März 2017 09:18 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 01. Januar 2017 23:50
Beiträge: 20
Wohnort: Vogelsberg
Zitat:
Hier mal Bilder von meinen Primos

Hallo Ständerpilz, sind das Lungenseitlinge? Ich frage, weil meine Lungenseitlinge auch eine bräunlichen Hut haben und insgesamt stämmiger sind als Promoriden. Und sie entwickeln sich bei mir langsamer, während der Sommerausternseitling sehr rasant wächst.
Mit meinem Auffüttern verhält es sich so: Nur der Lungenseitling wurde mit Stroh und Kaffeesatz aufgefüttert (werde ich aber in Zukunft nur noch auf Roggenbrut vermehren).
Für Austernseitling und KS habe ich das Myzel auf sterilisierter Roggenbrut wachsen lassen.
Erst bei der Abfüllung in Schläuche habe ich Stropellets mit dem Kaffeesatz 10% Trockengewicht und Gips hinzugefügt.
Die zu trockene Mischung:
Anfangs 650 gr. Strohpellets und 1,9 l. Wasser
Dazu dann 65g. trockener Kaffeesatz
20g. Gips (Kalk habe ich keinen)
Die neue Mischung wesentlich schneller durchwachsen:
Anfangs 650 gr. Strohpellets und 2,050 l. Wasser
Dazu dann 65g. trockener Kaffeesatz
20g. Gips (Kalk habe ich keinen)

Pro Einheit habe ich ein Brutglas mit 400 ml. Brut verwendet, bestehend aus 50% Roggen, 50% Vermiculite.

_________________
Grüße
Torsten

Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch. (Der kleine Prinz)
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. März 2017 21:38 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 570
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Holzbold hat geschrieben:
Zitat:
Hier mal Bilder von meinen Primos

Hallo Ständerpilz, sind das Lungenseitlinge? Ich frage, weil meine Lungenseitlinge auch eine bräunlichen Hut haben und insgesamt stämmiger sind als Promoriden. Und sie entwickeln sich bei mir langsamer, während der Sommerausternseitling sehr rasant wächst.
Ich weiß es ehrlich gesagt nicht hundertprozentig. Das Mycel hatte ich mir geschnorrt (von Lauscher), nicht gekauft. Das Mycel wächst jedenfalls schnell und die brauchen keinen Kälteschock. Die Farbe variiert je nach Bedingungen. Es könnte auch ein Lungenseitling sein, wobei er bei mir nicht so sehr nach Lungenseitling aussieht (nicht gelappt). Im Prinzip ist es mir aber auch relativ egal. Übrigens nennt man den Lungenseitling auch schon mal Sommer-Austernpilz, aber ich gehe davon aus, dass du mit Sommer-Austernpilz Pleurotus ostreatus var. florida meinst und nicht Pleurotus pulmonarius.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. März 2017 22:19 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 570
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Ich mache das übrigens auch nach deinem erstgenannten Rezept, auch ohne Kalk.

Hier ein Foto von heute:


Dateianhänge:
_1140147.jpg
_1140147.jpg [ 199.34 KiB | 55-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Es fruchtet bei Austern- und Lungenseitlingen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 16. März 2017 18:31 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 01. Januar 2017 23:50
Beiträge: 20
Wohnort: Vogelsberg
mariapilz hat geschrieben:
echt viele primos! machst du dann vor der Ernte noch ein Foto? mich würde interessieren ob deine "wohlgeformt" werden. Gruß maria

Die Austern sind nun etwas gewachsen. Sie standen tagsüber in der Nähe eines Fensters mit Licht und Abends am Ofen.
Ich finde, sie sehen so aus wie die Pilze im Wald. Die Farbe ist etwas verfälscht, sie sind grau.
Dateianhang:
austern_7_03_16.jpg
austern_7_03_16.jpg [ 245.62 KiB | 32-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de