kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Sonntag, 18. Februar 2018 01:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Malzbier für agar
BeitragVerfasst: Dienstag, 23. Juni 2009 14:15 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 08. Juni 2009 21:14
Beiträge: 15
Hallo,

da sich ja Malzagar sehr gut zur anzucht für Mycel eignen soll hab ich hier mal eine frage.

Hat das einer schon mal mit alcoholfreien Malzbier + agar probiert und daraus einen Nährboden für Petrischalen erstellt? Wenn ja mit welchem erfolg ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 24. Juni 2009 23:30 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
Hallo!

Ich habe schon normales Malzbier und alkoholfreies probiert, funktioniert beides sehr gut. Du musst das Bier sowiso mindestens 15min kochen, die Kohlensäure und der ev. Alkohol muss raus.
0,5lt Bier 15min kochen, danach wieder auf 0,5lt auffüllen, nochmals kurz aufkochen, 10g Agar dazu und los gehts mit Petriherstellung. Interessanterweise habe ich bei Malzbier-Petris kaum Kontis, obwohl ich diese nicht mehr sterilisere (Kunststoffschalen) und auch kein Peroxid verwende.
Getestet habe ich Malzbier mit Austern, Limone, Pio, einer ramponierten Shi-kultur und in diversen Versuchen mit Safranschirmling/Morcheln.

Eine andere Mischung Malzbier 0,5lt, 10g Agar, 10g Glucose funktionierte dagegen bei mit ÜBERHAUPT nicht. Alle 40 Versuche waren sehr langsam und haben das Wachstum eingestellt bevor die Petri vollständig bewachsen war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 25. Juni 2009 15:09 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 08. Juni 2009 21:14
Beiträge: 15
Danke ... werde das repzept mal ausprobieren! Muss mir aber vorerst noch ein paar petrischalen besorgen. Wobei ich mich nicht zwischen Plaste und Glas entscheiden kann.

Plaste ist günstiger aber dafür glaub nur bis 80C hitzbeständig

Glas dagegen ist teuere aber hält dafür mehr Hitze aus

Die sterilisation der Petrischalen würde ich wohl im Backofen vornehmen... was würdet ihr empfehlen ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 25. Juni 2009 21:13 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
Hallo!

Die normalen billig-Plastik-Petris sind nur bis 80°C hitzebeständig.
Wenn du aber Glas verwenden willst, kannst du diese nur VOR dem Befüllen mit Agar im Backofen sterilisieren. Sind diese bereits befüllt, kommt nur mehr der DDKT oder Autoklav zum Sterilisieren in Frage.

An deiner Stelle würde ich mal mit Plastik beginnen, wenn du zuviele Konti-Ausfälle hast, kannst du immer noch auf Glas umsteigen. Meine Versuche haben mir gezeigt, es kommt sehr auf die Umgebung an wo du deine Petris herstellst. (wieviele Kontis dort in der Luft sind)

mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 26. Juni 2009 15:42 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 08. Juni 2009 21:14
Beiträge: 15
hmmm.... dann werde ich erstmal die Plaste probieren.

Aber wieso kann ich Petries nicht mehr sterilisieren nachdem ich sie mit Agar befüllt habe? Ich meine erhitzt werden sie doch beide im DDKT und im Backofen.

Zumindest sollte der Backofen doch noch mal die Zahl der Keime reduzieren, wenn sie dort nochmal erhitzt werden. Und sie danach gleich verwendet werden? Oder hat es nen anderen grund ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 26. Juni 2009 20:37 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
Wenn du (Glas)petris sterilisieren willst, musst du auf min.120°C. Da das Wasser im Agar aber bei 100°C zu kochen beginnt, muss das ganze unter Druck gemacht werden (DDKT oder Autoklav).
Wenn du gefüllte Petris in den Backofen stellst, trocknet der Agar aus, und du kannst alles Entsorgen und von vorne beginnen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 27. Juni 2009 18:04 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 08. Juni 2009 21:14
Beiträge: 15
Ok ... das hatte ich noch nicht bedacht!

Hab jetzt im internet Fertigenährböden gefunden. Kennt ihr Reis-Agar ?

Oder was würdet ihr nehmen?
http://www.glp-shop.de/index.php?sid=0a1a3c3e64bcde08969600afeb2eaf35&tid=168&expanded=0[/url]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 18. Juli 2009 17:13 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Mittwoch, 27. Februar 2008 12:40
Beiträge: 75
elmar hat geschrieben:
...Interessanterweise habe ich bei Malzbier-Petris kaum Kontis, obwohl ich diese nicht mehr sterilisere...


Habe versucht Malz-Agar "nach Elmar" zu sterilisieren.
Dabei geht die gelierfähigkeit von Agar verloren :?: :!:
Nach dem kochen (mit Agar Zugabe) ist alles wunderbar, geliert wie immer. Nach DDKT bleibt flüssig.
Zwei Versuche gemacht: Gestern und heute.

Malzbier ist von Penny, Agar-Agar - das was ich immer verwendet habe...


In Wikipedia habe auch nichts gefunden, was als Ursache in Frage käme...

Hat jemand eine Erklärung?

Gruß
Gary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 18. Juli 2009 21:14 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
Hallo!
Anscheinend gibts es irgendwelche Unterschiede im Agar-Pulver.
Ich habe bisher 3 verschiedene Agar-Pulver in unterschiedlichen ebay-shops bestellt, die erste war ok, die zweite wird nach dem Einfrieren nicht mehr fest, und bei der dritten muss ich die doppelte Menge nehmen, um das Bier fest genug zu bekommen.

Aber wenn man nicht das sauteure Labor-Agar von Merck kaufen will, muss man hier wohl ein wenig experimentieren..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 18. Juli 2009 21:44 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Mittwoch, 27. Februar 2008 12:40
Beiträge: 75
Hallo Elmar,
meine Frage war:

Gary hat geschrieben:

Habe versucht Malz-Agar "nach Elmar" zu sterilisieren.
Dabei geht die gelierfähigkeit von Agar verloren :?: :!:


Ob du auch mal sterilisiert hast?

Bisher habe ich nur mit PDA gearbeitet - niemals ähnliche Probleme gehabt...

Gruß
Gary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 18. Juli 2009 21:52 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
Habe nur am Anfang mit der ersten Agar-Lieferung die Glaspetris nach dem Befüllen sterilisiert. Da hatte ich keine Probleme. Seit dem kommen die leeren Glaspetris vorher in den Backofen oder ich verwende Kunststoffpetris..

Ähnliche Probleme hatte ich nur mit vorher eingefrorenem Agar (aus der 2. Lieferung)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 08. August 2009 19:35 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Mittwoch, 27. Februar 2008 12:40
Beiträge: 75
Hallo Elmar,

dein Rezept hat bei mir ausser Schimmel in paar Petris, nichts gebracht :(

Weder Kräuterseitling noch Pioppino sind drauf gewachsen (auch keine sonstige Kontis).

Als Resultat sind meine Pios weCH :( (muss hier wieder betteln).

Gary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 09. August 2009 20:00 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


auch ich hatte mal malzextrakt auf dem nichts oder wenn dann nur langsam myzel gewachsen ist .... das wurde aber mit der zugabe von zuckerrübenextrakt ums vielfache besser ... denke da fehlte der zucker...

beim agar hab ich auch schon grosse unterschiede festgestellt ... da hab ich mit dem agar-agar vom reformhaus die besten erfahrungen gemacht ( sind so kleine glasgläser)... kostet zwar etwas mehr aber soviel verbraucht man davon ja eh wieder nicht ...


gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 17. August 2009 21:22 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
hallo!

anscheinend sind die Zutaten (Malzbier oder Malzextrakt) zu verschieden, ein allgemein herstellbares, zuverlässiges Rezept zu erstellen.

Die im Forum schon mehrfach bestätigten Unterschiede im Agar Pulver aus diversen Quellen machen sicher auch noch Probleme.

Sind ev. Angaben zum Shop hilfreich?
z.B. Malzbier Marke XX von Penny, Agarpulver, Händler xx oder Ebay Shop xx

mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: agarplatte stein hart
BeitragVerfasst: Dienstag, 03. November 2009 20:50 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 02. November 2009 14:26
Beiträge: 8
Hallo zuzammen,

ich habe mir gestern wie hier beschrieben Malzbieragarplatten gemacht, allerdings sind die Platten nach dem abkühlen steinhart geworden :-( nun hoffe ich das die platten nicht hinüber sind. Wie bekommt ihr es eigentlich hin das sich in den Petrieschalen kein Kondenzwasser bildet??? und wie sollte die Konsistens der fertigen Petries sein??


danke für eure Hilfe

marcus

hab das problem gerade im anderen thema gelesen aber echte abhilfe weiss keiner oder??


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de