kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 24. Mai 2018 10:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MEA auf Vorrat
BeitragVerfasst: Samstag, 05. Juni 2010 13:41 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Oktober 2009 13:38
Beiträge: 181
Wohnort: Schweiz
Hallo an alle Pilzzüchterinnen und Pilzzüchter

ich habe die letzten paar Wochen ein Experiment durchgeführt, bei welchem eigentlich das Ergebnis schon am Anfang feststand. Aber dennoch wollte ich die Idee, MEA auf Vorrat zu produzieren, erst überprüfen. Und viel Arbeit war es nicht.

Mein "Problem" war bis anhin, dass ich nicht Petris auf Vorrat giessen wollte. Das ist mir bezüglich austrocknen und Kontaminationen einfach zu heikel. Deswegen habe ich jedes Mal meine MEA-Rezeptur angerührt, abgefüllt, sterilisiert und gleich die Platten mit der noch kochenden Lösung gegossen (ohne Box im Heizungskeller und selten Kontis!!!).

Erst mal zu meinem Rezept (pro Liter):
12g Malzextrakt (kann man eventuell noch etwas erhöhen)
15g Agar (ich mags wenns relativ dick wird und eher brüchig als zerfliessend)
2g Hefeextrakt (Mycelien scheinens wirklich zu mögen)
3g Glycerin (Feuchthaltemittel und mir scheints, als ob die Lösung langsamer karamellisiert)

Das kalt angerührte Gemisch (5L auf einmal angesetzt) habe ich in Schottflaschen (dicht schliessende Laborflaschen mit sterilisierbaren, gut abdichtenden Deckeln) abgefüllt, Deckel nicht satt angezogen und sterilisiert. Die heisse aber nicht mehr unter Druck stehende Pfanne hab ich dann geöffnet und die noch kochend heissen Flaschen zugedreht und langsam abkühlen gelassen. Die stehen nun seit rund 3 Monaten rum ohne irgendeine Konti.

Wenn ich nun wieder Platten giessen möchte stelle ich eine Flasche davon in eine normale Pfanne mit 1-2cm Wasser. Nun Deckel drauf und solange erhitzen bis der MEA wieder flüssig ist.

Nun ja, der grosse Wurf ist es nicht, es gibt auch schon fertige Nährböden in Flaschen zu kaufen. Aber mir verkürzt diese Möglichkeit das Petri giessen ziemlich stark!

Wollte dies nur am Rande anmerken.

Auf gut Pilz, gruss

Rino


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEA auf Vorrat
BeitragVerfasst: Freitag, 21. Januar 2011 22:42 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Oktober 2009 13:38
Beiträge: 181
Wohnort: Schweiz
Hallo Leute

dieser thread scheint ja nicht sonderlich auf Interesse gestossen zu sein. Hab das Ganze nun auf mit PDA versucht. Ist ja doch ziemlich mühsam, jedes Mal Kartoffeln auszukochen. Hab mir mal 2L gemacht und in 250mL Flaschen sterilisiert. Das Nährmedium bleibt bei geeigneten Gefässen (ich verwende Schott Laborflaschen) über lange Zeit steril. Wenn ich wieder Platten giessen will, schmelz ich eine Flasche und los gehts (Mikrowelle ist nicht geeignet um zu kochen, aber nützlich in der Pilzzucht :-) ).

So, muss ins Bett, morgen wird von allen Spezies Schrägagar angefertigt und neue Platten beimpft!

Gruss Rino


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEA auf Vorrat
BeitragVerfasst: Freitag, 16. Dezember 2011 14:00 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 14. November 2011 14:17
Beiträge: 1
BlackRabbit hat geschrieben:
Hallo Leute

dieser thread scheint ja nicht sonderlich auf Interesse gestossen zu sein. Hab das Ganze nun auf mit PDA versucht. Ist ja doch ziemlich mühsam, jedes Mal Kartoffeln auszukochen. Hab mir mal 2L gemacht und in 250mL Flaschen sterilisiert. Das Nährmedium bleibt bei geeigneten Gefässen (ich verwende Schott Laborflaschen) über lange Zeit steril. Wenn ich wieder Platten giessen will, schmelz ich eine Flasche und los gehts (Mikrowelle ist nicht geeignet um zu kochen, aber nützlich in der Pilzzucht :-) ).

So, muss ins Bett, morgen wird von allen Spezies Schrägagar angefertigt und neue Platten beimpft!

Gruss Rino


Hallo,

vor einigen Jahren habe ich das mit MEA auch öfters gemacht. Nach dem 3. o. 4. Mal erhitzen der Flasche musste ich feststellen, das der MEA dann in den Petris nicht mehr richtig fest wurde, daraufhin habe ich meine Versuche mit Vorrats MEA aufgegeben.

Gruß
Locutus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEA auf Vorrat
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06. November 2014 22:47 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 06. November 2014 20:55
Beiträge: 17
also meine Erfahrungen mit Agar-Medium beschränken sich zwar hauptsächlich auf Pflanzenmedien aber diese waren bis jetzt immer gut auf Vorrat herzurichten und in den Schottflaschen NACH dem autoklavieren lagerbar. das mit dem nicht fest werden hatten wir auch mal im Lab, bei uns lag es an dem falschen Autoklavier-programm.

uund: wollte morgen so oder so mal Medium vorbereiten, welches ich erst am Montag nutzen werde...melde mich obs hinhaut ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de