kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 18. November 2017 11:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Montag, 06. Dezember 2010 21:34 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Donnerstag, 30. September 2010 07:53
Beiträge: 55
Hallo,

ich hab eine Mycelspritze geschenkt bekommen, wie verwendet man die Dinger? Sie hat einen Luerlock Verschluss. Muss ich erst eine Kanüle dranmachen oder bringt das Kontis mit rein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Montag, 06. Dezember 2010 22:25 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 16. September 2010 17:54
Beiträge: 48
Normalerweise kommt auf eine Spritze eine Kanüle.

Diese sind steril verpackt.

_________________
Pilze kaufen kann jeder ... selber suchen einige .... züchten aber nur wenige ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. Dezember 2010 00:11 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Donnerstag, 30. September 2010 07:53
Beiträge: 55
OK, aber der Konus der Spritze, sind da nicht Kontis drauf? Muss man den desinfizieren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. Dezember 2010 08:04 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 16. September 2010 17:54
Beiträge: 48
Ich bereite alles vor und ziehe dann in letzter Sekunde die Hülle der Kanüle ab.

Wie geschrieben ist die ja steril.

_________________
Pilze kaufen kann jeder ... selber suchen einige .... züchten aber nur wenige ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. Dezember 2010 13:38 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
hmmm ich lasse die kanülen immer auf den spritzen, so dass der konus steril bleibt. wenn du eine spritze erhalten hast, wo weder kanüle noch einen anderen verschluss dran ist, ist die spritze evtl schon kontaminiert... versuch deinen glück und tropfe ein paar tropfen auf agar. wenn nix farbiges wächst, hast du wahrscheinlich eine reine spritze.

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. Dezember 2010 22:04 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1342
Wohnort: südburgenland - austria
hallo



ich verwende spritzen mit den roten kombistopfen ..... ich schweisse meine extra noch mal in folie ein
so bleiben sie schön sauber ... und ich stecke nur mehr eine kanüle frisch aus der verpackung rauf .

wenn die spritze nicht eingeschweisst war würde ich sie erstmals mit desi-mittel absprühen dieses einwirken lassen dann noch mal einsprühen und in die impfkiste oder vorm filter.

dort den stopfen abziehen und den konus mit einen zuvor desinfizierten tuch abwischen .... dann die ersten tropfen in eine leere petri ... dann kanüle aufstecken .... funzt bei mir eigentlich immer . :)



gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. Dezember 2010 21:16 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 13. November 2009 10:47
Beiträge: 41
Wie dosiert ihr eigentlich euer Flümy bei der Herstellung von Körnerbrut? Da die Körner ja schon die grösstmögliche Flüssigkeitsmenge in sich aufgenommen haben sollten führt ja die Zugabe von zuviel Flümy eigentlich zu Staunässe und die ist ja unerwünscht. Wenn ich meine Körner beimpfe habe ich immer das Gefühl zuviel rein zu spritzen wenn ich sehe wie das Zeug die Gläserwand herunterläuft.( :oops: Was für ein satz :twisted: )Aber irgendwie scheint es doch immer wieder zu funktionieren.Ich nehme meistens um die 1ml für ein halbes Marmeladenglas(ca 450ml) Sittichfutter.

_________________
Gruss Danilo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mycelspritze und weiter?
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. Dezember 2010 21:45 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1342
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


also ich jage immer 10ml in ein 750ml glas .... scheint als hätten die körner doch noch etwas platz fürs wasser ...... auf max nässe sollte man sie ja eh nicht bringen. fahre seit einiger zeit trockener mit meinen körner und es scheint auch super zu funzen ...... sittichfutter hab ich nur versuchsweise getestet und schon wieder aufgegeben ..... das wird zu schnell sauer . (da kann ich zur wasserzugabe nicht viel sagen)




gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de