kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 17. Juli 2018 03:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meinungen zur Herstellung von Sporenspritzen
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. Mai 2008 09:15 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 13:59
Beiträge: 9
Wohnort: Bayern, Augsburg
Erst mal Hallo zusammen, bin ja so froh endlich dieses Forum gefunden zu haben! 8) Nun mich beschäftigt da eine Frage bezüglich der Herstllung von Sporenspritzen, die da wäre:

Warum saugt eigentlich Jederman (von dem ich lese) die Sporen-Wasserlösung durch die Kanüle in die Spritze (je nach Kanüle oft gar nicht so einfach :? ), wenn man das doch auch einfach so mit der sterilen Spritze tun kann.

Ich ziehe die immer erst mal so auf, wische dann die Spritze nochmals mit Alkohol ab und stecke dann die gerade eben ausgepackte Kanüle drauf (Kanülen sind steril verpackt). Birgt das eurer Meinung nach mehr Risiken als die "normale" Methode? :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. Mai 2008 09:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


erstmals hallo hier im forum ... :)


ich habe schon beide möglichkeiten versucht ... (beim flüssigmyzel) ...überhaupt wenn grössere myzelstücke dabei sind funzt das mit der "reinen spritze" sehr gut ...
hat aber den nachteil das ich mit der spritze und den händen sehr nah an das flüssigmyzel komme .. und die kontigefahr steigt .


da ich aber mein flüssigmyzel in einen relativ kleinen glas welches aber sehr hoch ist (wegen dem mixen ..) ist es für mich leichter die myzelflüssikeit über eine kanüle aufzuziehen .

wenn du das flüssigmyzel gleich verwendest kannst du es sogar nur in die säcke schütten ... da bleiben die grösseren agarstücke auch noch erhalten und die "impfmenge" wird gösser .... funzt auch prima .... ich verewerte meine reste auf diesen weg ...

aber eine spritze mit kanüle welche dann noch vor der verwendung ausgeglüht wird ist wohl längerfristig die bessere möglichkeit um kontis vorzubeugen ... :)


wie halt öfters im leben führen verschiedene wege an ziel ... :D

könntest theoretisch auch die sporen mit einer impfschlinge übertragen :wink: .



gut kulturpilz

firtz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 18. Mai 2008 21:43 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,


Sporen sollten eigentlich durch jede noch so dünne Kanüle passen.
Bei Mycelspritzen sieht das schon anders aus, dort kann man einfach dickere Kanülen benutzen.

Ich denke auch, daß die Kontigefahr kleiner ist, wenn man die Kanüle gleich zu Anfang draufgesteckt hat. Ausglühen tötet sicher alle Keime ab, ohne daß irgendeine Kritische Stelle berührt werden muß.
Beim Abwischen mit Alkohol (der sollte übrigens ca. 70% haben, 100% bringt gar nichts) können immer noch Sporen überleben und man kann zusätzlich neue Kontis draufbringen.


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 20. Mai 2008 18:19 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 13:59
Beiträge: 9
Wohnort: Bayern, Augsburg
Danke für die Infos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meinungen zur Herstellung von Sporenspritzen
BeitragVerfasst: Dienstag, 20. Mai 2008 18:49 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 20. September 2007 14:44
Beiträge: 247
Pilzpapa hat geschrieben:
Birgt das eurer Meinung nach mehr Risiken als die "normale" Methode? :?:


Nein, das funktioniert genauso gut. Ein höheres Kontaminationsrisiko konnte ich bisher nicht feststellen.


Grüße, Andre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. Juni 2008 11:03 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 03. Juni 2008 08:11
Beiträge: 45
Wohnort: Fulda
Kann man eigentlich Destiliertes Wasser verwenden um Sporenspritzen herzustellen?
Müsste doch eigentlich keimfrei sein oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. Juni 2008 12:16 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


destilliertes wasser ist sauber ... das heisst rein von kalk und ähnlichen .

keimfrei ist es warscheinlich nicht das meiste durch verdunstung bei der salzgewinnung oder ähnlichen gewonnen wird . also wurde es im besten falle auf 100°C erhitzt (dampf) .



es gibt sicher auch filteranlagen wo das wasser keimfrei aufbereitet wird...
ich glaube aber nicht das unser dest-wasser aus dem supermarkt diese jemals gesehen haben . :? :roll:

ich würde halt bei der sporenspritze auf absolut sicher gehen ... da sonst auch alle folgeversuche mit kontaminierten ausgangsmaterial auch fehlschlagen .

also ich verwende destilliestes wasser nur autoklaviert ... und keine probleme damit :) .


gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. Juni 2008 12:53 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Beiträge: 1139
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
davidson30 hat geschrieben:
destilliertes wasser ist sauber ...


naja das ist es nicht immer...

am besten dazu ist Bidest... das is Aquadest welches 2mal destiliert wurde... da ist garantiert nix mineralisches...

jedoch das sie keimfrei sind würde ich nie so behaupten... es gibt einige Nonfermenter die sich auch dadrin vermehren können

da gehören auch Pilze zu wie Trichophyton...

_________________
"Unwissenheit schützt vorm sterben nicht.... !!!"

Pilzsachverständiger DGfM

PS: Keine Gewähr auf Ferndiagnosen!

http://www.pilzverein-rehna.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. Juni 2008 14:06 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 03. Juni 2008 08:11
Beiträge: 45
Wohnort: Fulda
Also ist es am besten das wasser einmal im Dampfkessel zu kochen?
Wielange braucht es denn bis alles abgetötet ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. Juni 2008 17:56 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 20. September 2007 14:44
Beiträge: 247
Einfache Frage, einfache Antwort: :)

Chrissi123 hat geschrieben:
Kann man eigentlich Destiliertes Wasser verwenden um Sporenspritzen herzustellen?
Müsste doch eigentlich keimfrei sein oder?


:!: Nein, dest. Wasser aus dem Kaufhaus oder aus der Drogerie ist nicht keimfrei. :!:

Für eine Sporenspritze brauchst du unbedingt vollkommen keimfreies Wasser. Also ab in den Dampfdruckkochtopf damit und 20 min sterilisieren.

(Tip: vorher das Wasser (z.B. in der Microwelle) auf 100 °C erhitzen, dann beginnt die Sterilisationszeit viel früher weil das Wasser nicht erst vom Dampf im DDKT auf die 100 °C gebracht werden muss; das kann schon ca. eine viertel Stunde Zeit sparen, je nachdem, wie viel Volumen Wasser du sterilisieren willst.)

VG, Andre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 13. Juni 2008 17:18 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,


habe neulich mal einen Test mit unbehandeltem und abgekochtem Leitungswasser gemacht. Eine Spritze mit unbehandeltem kalten Leitungswasser (direkt aus dem Hahn) und eine mit Holzsud angesetzt (Buchenspäne in Leitungswasser 10 min gekocht, die Flüssigkeit heiß in die Spritze gezogen und abkühlen lassen). Die Sporen wurden vom gleichen Pioppino-Print genommen.

Mit der ersten Spritze hatte ich dreimal Schimmel in acht Gläsern. Mit der zweiten keine Konti in fünf Gläsern. Statistisch gesehen ist das natürlich nicht besonders aussagekräftig, ich hätte aber beim Holzsud mehr Kontis erwartet. Jetzt frage ich mich, ob vielleicht die erste Spritze kontaminiert war...


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de