kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Sonntag, 23. September 2018 02:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Freitag, 06. März 2015 17:25 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
habe heute Austernseitling und Champignon geklont.
Mal sehen was daraus wird.

Der Austernseitling hatte leider keine gute Qualität, befürchte fast das Myzel war bereits tot.

Hat jemand Tips wie ich die Petrischalen am besten lager?

[attachment=0]IMG_8330.JPG[/attachment

Gruß
Christian


Dateianhänge:
IMG_8330.JPG
IMG_8330.JPG [ 102.7 KiB | 4974-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Freitag, 06. März 2015 19:37 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
Ist es normal das die Myzel Stücke die auf dem Agar liegen, dieses verflüssigen und sich vollsaugen? :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Freitag, 06. März 2015 20:28 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 17. Februar 2015 22:00
Beiträge: 25
nein^^

wie viel gramm agar hast n du auf wie viel wasser genommen?
das einzige was mir einfällt ist, dass der agar an sich zu flüssig ist und es deswegen so wirkt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Samstag, 07. März 2015 19:46 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
Ich glaube ich weiß woran es liegt. Statt reinem Agar- Agar habe ich Agartine verwendet. Das zeug enthält nur 30% Agar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Montag, 09. März 2015 12:01 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
So update,
aus den Petrischalen ist leider nichts geworden. Falsches "Agar" und die Pilzstücke sind förmlich ersoffen :(

Allerdings wächst die Auster im Glas ganz gut denke ich.

Ab wann ist es sinnvoll sterilisierte Körner hinzuzufügen? Wenn die Pappe vollständig besiedelt ist?

Gruß
Christian


Dateianhänge:
IMG_8334.JPG
IMG_8334.JPG [ 164.02 KiB | 4942-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. März 2015 07:29 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31
Beiträge: 185
Hallo Christian!

Lass den Karton jedenfalls erst vollständig durchwachsen bevor du weiter machst. sollte bei Austern in ein paar tagen geschehen sein.

Zum Weitermachen würd ich dir raten - hab ich zumindest so gemacht - eine weitere Schicht Karton durchwachsen zu lassen. Ist diese fertig, kannst du ein Glas mit Steriler Körnerbrut on top beimpfen. Schau aber, dass die gesamte Körneroberfläche dann mit dem selfmade mycel-patch bedeckt ist.

So bleibt dir dein "Erstklon" immer erhalten und du kannst von dort losstarten falls was schief geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. März 2015 12:54 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
Moin,
danke für deine Antwort. Das hört sich absolut Sinnvoll an. Beim nächsten mal werde ich es auch so versuchen.

Allerdings hab ich die erste durchwachsene Pappe jetzt schon mit sterilem Gerstenmalz gefüttert.
Die Gläser sind in meinen selbstgebauten Inkubator umgezogen.

Bis jetzt sieht alles ganz gut aus. Das Myzel hat einen Tag Pause gemacht und fängt jetzt an die Gerste zu bewachsen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. März 2015 12:55 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
10.03.2014
Austernseitling 3 Gläser, auf Pappe angesetzt.
Pappe fast vollständig durchwachsen.
am 10.03.2014 um 10:50 mit sterilisiertem Gersten Malz versetzt.
Ausbreitung des Myzel wird weiter beobachtet.
Brutgläser befinden sich wieder im schwarzen Kasten.
Temp. ca. 23°Celsius

11.03.2014
Die drei Gläser scheinen zu Trocken zu sein.
Mit einer sterilen Spritze einige Tropfen abgekochtes Wasser in jedes Glas gegeben.
Die Gläser sind jetzt in eine Styroporbox mit Heizkabel und Ventilator umgezogen.
Temperatur in der Box ist ca. 25°Celsius
Ein Myzel-bewuchs des Getreides ist mit bloßem Auge noch nicht ersichtlich.

12.03.2014
bei beiden kleinen Gläsern zeigt sich deutlich sichtbares Myzelwachstum, Gerstenmalz wird bewachsen. Feuchtigkeit und erhöhte Temperatur scheinen das Wachstum zu fördern.
Das große Glas hat nach wie vor Schwierigkeiten, es Wächst deutlich langsamer als die anderen.
Bis jetzt keine Zeichen von Kontamination
(Es scheint sich zu bestätigen das nach einer Störung des Myzels, dass Wachstum für 1 Tag eingestellt wird.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. März 2015 11:22 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
Moin Leute!

Seit ca. 3 Tagen scheint das Myzel nicht mehr zu wachsen.... Es hat einen Teil der Gerste bewachsen und das wars....
keine Kontamination, Feuchtigkeit und Temp. sind auch ok.

Ist das normal?


Gruß
Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Montag, 16. März 2015 10:29 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31
Beiträge: 185
...ist für genügend Gasaustausch gesorgt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Montag, 16. März 2015 11:12 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
Gasaustausch? die Gläser sind zu.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Montag, 16. März 2015 11:28 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31
Beiträge: 185
Das Mycel braucht einen gewissen Gasaustausch um wachsen zu können. Bei den Substratbeuteln benötigst du auch entweder einen Microfilter oder im unsterilen Rahmen kleine Löcher im Beutel, sonst wird das nix.
Wie viel oder wenig tatsächlich nötig ist, kann ich dir nicht genau sagen, aber ich habe die Deckel der Brutgläser mit einem 8mm Bohrer einmal in der Mitte durchbohrt. Vor dem "sterilisieren" wird das Loch mit Watte stramm zugestopft und mit Alufolie abgedeckt - rustikal, aber funktioniert.
Dateianhang:
Foto-0068.jpg
Foto-0068.jpg [ 34.98 KiB | 4826-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Montag, 16. März 2015 18:03 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
Ok, das ist mir irgendwie entgangen... :roll:

Ich hab die Deckel jetzt mit jeweils drei kleinen Löchern versehen und das einen Abschminkpad meiner besseren hälfte beim zudrehen
dazwischen geklemmt.

Hoffentlich erholt sich das Myzel noch :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Dienstag, 17. März 2015 07:13 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31
Beiträge: 185
notfalls kann der deckel auch nur aufgelegt werden anstatt ihn zuzudrehen...ist hald insofern riskant weil obstfliegen rein können...

warte 1-2 tage, dann sollte es wieder weiter gehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste Klonversuche
BeitragVerfasst: Dienstag, 17. März 2015 17:57 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 04. März 2015 14:58
Beiträge: 14
bis jetzt sieht es nicht so aus als ob es sich wieder erholt.
Das Myzel ist nicht mehr so flauschig, eher zusammengefallen.

Mal sehen wenn es in den nächsten zwei Tagen nicht besser wird, werde ich es wohl entsorgen und neu anfangen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de