kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 18. November 2017 01:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 10. April 2017 22:51 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
So nach mehreren Nachfragen!
Ich nehme 2kg Roggen die ich einen 5L Eimer gebe und dann mit LAuwarmen Wasser begiesse. Das ganze lasse ich 18 Stunden +/- 1St. Quellen. Dann schütte ich das korn in einen zweiten im Boden gelöcherten Eimer und lass diesen Schräg hängen zum abtropfen. Ist dieses fertig, soweit abgetropft fülle ich das Korn in einen 10L Eimer und mache den Deckel drauf. Dann nehme ich 2L Vermiculit machen diesen in den gelöcherten Eimer und stelle diesen in einen gleichgroßen Eimer und begiesse das Vermiculit bis das Wasser in den zweiten Eimer tropft. Dann nehme ich den Vermiculit gefüllten Eimer und drücke mit der HAnd ( Einmalhandschuh) das Wasser raus bis es nicht mehr tropft. Ab in den 10L Eimer und 15g Gibs dazu. Alles gut durchmischen ( Einmalhandschuh) und in Glässern abfüllen, Alufolie darüber und Deckel darauf in dem ein Öffnung ist so das ich mit einer Kanüle beimpfen kann. Die Öffnung beklebe ich mit Micropore( Medizinisches Vliespflaster). Anschliessend kommt alles in den Autoklav/ Schnellkochtopf für ca. ein und ne halbe Stunde. Den Topf lasse ich danach normal abkühlen und meine Brut ist fertig zum beimpfen. Ich bin der Meinung das KOrn zu KOchen ist nicht meine Lösung;-) und bisher keine KOntis


Dateianhänge:
Micropore.jpg
Micropore.jpg [ 41 KiB | 756-mal betrachtet ]
Glässer zum durchwachsen.jpg
Glässer zum durchwachsen.jpg [ 69.05 KiB | 756-mal betrachtet ]
Aus dem Autoklav.jpg
Aus dem Autoklav.jpg [ 82.97 KiB | 756-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 12. April 2017 22:40 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Noch ein paar nachzügler Fotos


Dateianhänge:
Glas fertig.jpg
Glas fertig.jpg [ 49.45 KiB | 738-mal betrachtet ]
Dateikommentar: So recht einfach die Körner einzeln unter zu mischen
Brut im Substrat.jpg
Brut im Substrat.jpg [ 102.83 KiB | 739-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Wie geschrieben ohne kochen nur einweichen
Recht trocken.jpg
Recht trocken.jpg [ 79.96 KiB | 739-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 12. April 2017 23:35 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 120
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
gruss hatti...

das is ja mal was ganz anderes das werd ich nach ostern auch mal probieren

ps... deine bilder sehen toll aus aber wenn man drauf klickt bleiben sie leider so klein und es is ja kaum alles sichtbar

mfg benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 13. April 2017 20:48 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Mach die immer mit word kleiner sonst kann ich die nich laden. Hab noch keine andere lösung gefunden. :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Freitag, 14. April 2017 00:45 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 120
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
kenn ich mit bilder zeigen... hab da auch ewig nix senden können...

der pilzfreund ,,BKY ,, ....

hat mir da sehr weiter geholfen der macht das über Paint windos rechts klick auf der Maus ( bild bearbeiten mit paint ) ich stelle dann immer von 100% auf 25% bei bild/bilder bearbeiten

aber deine bilder sind dufte kann man(n) bestimmt noch was lernen werde das alles mal nach ostern ausprobieren

gruss benny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Freitag, 14. April 2017 19:40 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Naja versuche eben halt die einzelnen schritte festzuhalte was nicht immer einfach ist :D aber ich meinte auch das windows paint, hatte bisher nur immer aus der 100% 10% gemacht. Dann weiß ich jetzt bescheid und ab demnächst gibts 25% ige Bilder :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Sonntag, 16. April 2017 17:56 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 02. April 2017 12:20
Beiträge: 5
Ich habe nach den Tips von Hatti auch schon Körnerbrut hergestellt. Sie sind echt sehr locker und kleben kaum zusammen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 20. April 2017 21:22 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Hier mal richtige Fotos von meinen Bruten

Fotos sind besser?


Dateianhänge:
Myzel 2 Auster.jpg
Myzel 2 Auster.jpg [ 473.36 KiB | 648-mal betrachtet ]
Myzel 1 Auster.jpg
Myzel 1 Auster.jpg [ 343.13 KiB | 648-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 13. November 2017 01:15 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 04. November 2017 17:34
Beiträge: 9
Wow hatte mir schon Gedanken über eine neue Methode für Roggen gemacht, hier die Antwort.

Danke _Hatti_! Habe vor kurzem das erste mal Brut beimpft und war doch etwas viel Wasser welches ich zugab. Matschige Pampe einen cm über dem Glasboden . . .

Eine Frage hätte ich bezüglich deiner Methode. Habe schon sehr oft über die Alufolie unter dem Deckel gelesen. Es soll den Weg für die Kontamination vergrößern. Wie genau aber atmet das Myzel durch die Alufolie? Durch das entstandene Nadelloch? Und wie schaut bei dir die Belüftung und Setting aus? Kannst mal bitte mehr Bilder posten? Weißt ja jetzt wies geht :)

Da bei mir im Glas etwas pampiger Satz entstand, wächst mein Myzel etwas langsamer (glaube ich auf jeden Fall :D habe im Forum gute Ergebnisse nach 40 Stunden gesehen). Schüttel irgendwie auch alle 3 Tage. Manches wächst nun schon seit 14 Tagen :D bin so aufgeregt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 13. November 2017 16:02 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 686
Wohnort: Rheinkreis Neuss
_Hatti_ hat geschrieben:
Mach die immer mit word kleiner sonst kann ich die nich laden. Hab noch keine andere lösung gefunden. :|

Ich empfehle Irfan View. Damit kannst du stapelweise Bilder verkleinern, konvertieren, umbenennen und vieles mehr. Wenn nötig, kann ich dazu mal eine kleine Anleitung schreiben. Ist eigentlich nicht kompliziert, aber man kann viel einstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 13. November 2017 22:12 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 09. November 2017 00:24
Beiträge: 7
Ständerpilz hat geschrieben:
_Hatti_ hat geschrieben:
Mach die immer mit word kleiner sonst kann ich die nich laden. Hab noch keine andere lösung gefunden. :|

Ich empfehle Irfan View. Damit kannst du stapelweise Bilder verkleinern, konvertieren, umbenennen und vieles mehr. Wenn nötig, kann ich dazu mal eine kleine Anleitung schreiben. Ist eigentlich nicht kompliziert, aber man kann viel einstellen.


Lustig, das wollte ich auch grade anmerken (Irvanview) :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. November 2017 07:31 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Beiträge: 238
Wohnort: Berlin
Ulrich von Myzelia
Also die Alufolie war bei mir nur ein Notnagel, funktioniert aber auch. Man muss auf jeden Fall den Deckel vorsichtig drauf schrauben da sonst die Folie reißt. da ich mit Impfports arbeite bewege ich die Nadel kreisförmig im Port somit ist es in der Folie nicht nur ein kleines, sondern ein größeres Loch.
Zusätzlich mache ich mindestens zwei kleine Bohrungen in den Deckel die ich mit Micropore Vliesklebeband abklebe.
Vorher habe ich anstatt der Folie (Microfilter für Deckel Ø 0-130 mm ; 0,2 μm) benutzt, allerdings finde ich den Preis für solch einen Filter von 40 Cent doch recht üppig. Es hat zwar seine Berechtigung zwecks seiner Funktion aber ich mach pro Brutherstellung in etwa 11-12 Gläser das läppert sich und es geht doch günstiger :mrgreen:
Inzwischen tut dies bei mir Tomatenvlies oder das Wintervlies was ein wenig dicker ist. Ich nehme davon dann drei oder vier Lagen übereinander, das reicht völlig aus sofern ich vorher alles richtig gemacht habe :wink: das ganze kostet vielleicht zwei drei Euro, je nachdem wo und zu welcher Jahreszeit du es dir besorgst! Damit sind viele Gläser abzudecken.

Was ganz wichtiges wen Du diese Methode ausprobieren möchtest!( Oben schon mal beschrieben :D)
Kleine Roggenkörner ( meist Bio!), maximal 17 Stunden einweichen lassen........nicht wirklich länger!!!!!
Große Roggenkörner maximal 2 Stunden länger, also 19 Stunden!!!!
Ganz wichtig, gut abtropfen lassen!!! Dafür hab ich zwei Eimer a. 5 Liter, einer ist zum Einweichen der andere ist gelöchert ( nur im Boden) für das Abtropfen.
Ich häng Ihn meist schräg Irgendwo hin. Ist es abgetropft schütte ich den Roggen in einen 10L Eimer um und stülpe den gelöcherten Eimer (5L) in einen ganzen 5 Litereimer. Dann schütte ich das Vermiculite in den gelöcherten und begieße es mit einem Brausestrahl Wasser bis es in den ganzen Eimer durchtropft. Anschließend drücke ich das Vermiculite fest in dem Eimer bis es nicht mehr Tropft. Zum Schluss mische ich alles zusammen in dem vorher erwähnten 10L Eimer. Also Gips, Vermiculite und den Roggen.
Bisher bin ich damit zu frieden und brauch eigentlich nichts anderes ausprobieren :mrgreen:

Fotos folgen wenn ich wieder Brut mache 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. November 2017 15:51 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 04. November 2017 17:34
Beiträge: 9
Servus _Hatti_

Danke nochmal für deine Tips. Also die Alufolie ist quasi dafür da dass "das Loch" in welches die Kontaminationen fallen könnten kleiner ist, oder?

Hab es leider nicht geschafft den Roggen rechtzeitig abzuseihen, stand nun gut 6 Stunden länger, werde es trotzdem mal versuchen da ich keine andere Wahl habe. Warum genau sagst du dass es nicht länger stehen soll?

Vermiculite gabs leider in keinem meiner Baumärkte :-(
edit: gibts wohl im Zoofachgeschäft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. November 2017 21:39 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 09. November 2017 00:24
Beiträge: 7
Vermiculite gibts ansonsten auch direkt bei manchem Pilzzucht Shop im Netz. Die Zoogeschäfte sind da eher Apotheken bei den Preisen...

Mich interessiert auch, warum noch die Alufolie? Konti kann es ja eigentlich nicht sein, denn der Deckel ist ja die ganze Zeit drauf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brut herstellen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 15. November 2017 13:09 
Offline
Neuling

Registriert: Samstag, 04. November 2017 17:34
Beiträge: 9
Hallo Hatti,

habe nun also die Brut hergestellt. Das Roggensubstrat kommt mir sehr sehr sehr trocken vor, wie hat es sich bei dir beim Schütteln verhalten? Die Körner sind in keinster Weise zu einem Block zusammengeklebt.

LG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de