kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 13. Dezember 2018 07:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pilzbrut auf Maisschrot Teil I
BeitragVerfasst: Montag, 27. Januar 2014 08:59 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. November 2013 06:50
Beiträge: 42
Hi Pilzfreunde,
da ich euch meine Erfahrungen mit Mais als Brutmaterial nicht vorenthalten will, versuche ich nachfolgend und nachvollziehbar zu berichten.
Vorausschicken möchte ich, dass es insgesamt ein voller Erfolg für mich war, Mais als günstiges Ausgangsmaterial für Pilzbrut verarbeiten zu können.
Die Ausgangslage ist, dass ich Wildausterklone und einen Shiitakeklon zu Brutmaterial verarbeiten kann, das sich zum Beimpfen von Buchenstämmen eignet. Mais deshalb, weil er grade rumliegt bei mir.

Erster Schritt und voller Mißerfolg war eine größere Versuchsreihe mit püriertem Petri-Material (Shiitakeklon/Bioladen u. 3 Wild-Austerklone):
Da hatte ich zeitgleich mit dem Auflaufen des Pilzmycels flächenhaft in 3 von 4 Gläsern graues Schimmelpilzwachstum. Nun war ich mir aber sicher, dass die Mais-Sterilisation wiederholbar funktioniert (schon auch im „Vor-vor-test“ mit KS!). Also muss der massive Schimmelpilz-Sporen-Eintrag eine Quelle haben, die ich in dem Püriergerät vermute.
Eintauchen und Laufenlassen in kochendem Wasser als Sterilisierung war offenbar nicht ausreichend – z. B. Dichtstelle Antriebswelle/Messer des Püriergerätes?
Damit ist die Beimpfung des Maisschrotes mit FlüMy für mich der richtige Weg und den Zwischenschritt Petri/FlüMy werde ich nicht mehr zu überspringen versuchen.
Auch von den sterilen Kautelen her ist das einfacher zu handhaben.

Maisschrotbrut mit Flüssigmyzelbeimpfung:

Mais etwa 10 Min. kochen und dann für 12 Std. in die 'Kochkiste' (ins Bett einpacken oder in dickwandige Styrop.-Kiste). Es empfiehlt sich, den Kochtopf in 'ner Plastiktüte einzuwickeln wegen der Dampfentwicklung).
Dateianhang:
Maisschrotbrut 1.jpg
Maisschrotbrut 1.jpg [ 83.35 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Dann im Haushaltsmixer Schrot herstellen (die Körner sind jetzt weich genug, dass das locker geht – ich hab's so klein gemacht, dass noch vereinzelt ganze Körner vorhanden waren).
Dateianhang:
Maisschrotbrut 2.jpg
Maisschrotbrut 2.jpg [ 66.83 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Wichig: solange spülen in Drahtsieb, bis das Wasser klar kommt; der Kleber muss raus!
Dateianhang:
Maisschrotbrut 3.jpg
Maisschrotbrut 3.jpg [ 79.88 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Erneut 10 Min. kochen und dann lasse ich den Pott auf gut handwarm abkühlen und erst dann in die Kochkiste (nach Tyndall sollen ja eventuelle Sporenkeimungen bei ca. Körpertemperatur erfolgen und das will ich ja mit dem sehr langsamen Abkühlen in der Isolation erreichen).
Dateianhang:
Maisschrotbrut 4.jpg
Maisschrotbrut 4.jpg [ 71.23 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Nach also 24 Std.: abschließend erneutes Durchspülen im Drahtsieb, bis das Wasser klar kommt.
Etwas problematisch ist die Feuchtigkeit des Maisschrotes. Ich hab da so 'ne Kartoffelpresse. Erst leicht auspressen: So, dass beim Zusammendrücken grade kein Wasser mehr austritt.
Dann volle Kraft auspressen und diese Flüssigkeitsmenge soll ja später wieder zugeführt werden – orientiert sich am Flüssigkeitsgehalt des Impfmaterials.
Dateianhang:
Maisschrotbrut 5.jpg
Maisschrotbrut 5.jpg [ 81.14 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Abkühlen lassen und dann Gips und Hundefutter dazu.
Dateianhang:
Maisschrotbrut 6.jpg
Maisschrotbrut 6.jpg [ 74.8 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Das trockene Material portionsweise jeweils in zwei Plastiktüten füllen (siehe pics) und in den DDKT für 45 Minuten. Erste Tüte: Mais leicht 'platt-tatschen'; dann Tüte umschlagen und „quer“ in die zweite Tüte stecken und deren Rand auch einfach nur umschlagen.
Dateianhang:
Maisschrotbrut 7.jpg
Maisschrotbrut 7.jpg [ 78.6 KiB | 2555-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Maisschrotbrut 8.jpg
Maisschrotbrut 8.jpg [ 81.41 KiB | 2555-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Maisschrotbrut 9.jpg
Maisschrotbrut 9.jpg [ 85.59 KiB | 2555-mal betrachtet ]

Selbstverständlich sollten das so schöne rote Knistertüten sein . . . . davor fürchtet sich unser :mrgreen: !!!

Musste grade feststellen, dass nach 10 pics Schluss ist - Fortsetzung folgt!

_________________
Wenns nea olle so waradn wia i sei soiad (translation nur auf Anfrage!)
LGe pilztic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzbrut auf Maisschrot Teil I
BeitragVerfasst: Samstag, 01. Februar 2014 21:00 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Donnerstag, 30. Januar 2014 19:20
Beiträge: 65
wau, schöner Beitrag.
Wachsen die Schiitake und die Wildaustern auf Mais genau so gut wie auf anderen Substraten wie Stroh, Holzspähne, etc..?
Kann man den unterschiedlichen Geschmack der Pilz gegenüber anderen Substrat-Sorten unterscheiden? Ist das überhaupt möglich?
Zu welchen Teilen fügst du Gips zum Mais hinzu?

Freue mich auf die Fortsetzung deiner Versuchsreihen!
Ich mache momentan ein paar Versuchsreihen mit dem Kräuterseitling


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pilzbrut auf Maisschrot Teil I
BeitragVerfasst: Sonntag, 02. Februar 2014 08:57 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. November 2013 06:50
Beiträge: 42
Hallo pilasowa,
danke für die Blumen...die Fortsetzung findest du, wenn du am rechten Bildschirmrand nach unten scrollst nach momentan acht Beiträgen unter Do.,30. Jan., 16:00!

Und nicht aufgeben :wink: , gelle!

Am Ende der Fortsetzung findest du auch die genaueren Angaben (z. B. Gips-Menge etc.)!

_________________
Wenns nea olle so waradn wia i sei soiad (translation nur auf Anfrage!)
LGe pilztic


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de