kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Freitag, 14. Dezember 2018 00:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brut aus Sägespänen
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2006 16:31 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 22. September 2005 21:45
Beiträge: 40
Wohnort: Osterhofen
Hallo,

welche Sägespäne nehmt ihr zur Herstellung eurer Brut?
Hat jemand Erfahrung mit dem Katzenstreu von DM?

Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2006 17:49 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 473
Wohnort: Berka/W
Hallo Alex,

das einfachste für dich sind Holzpellets oder Briketts aus Holzspäne.
Diese haben schon eine gewisse Sterilität und das Mycel wächst gut ein.
Ansonsten eignen sich noch Späne von verschiedenen Laubholzarten.

Viele Grüße

Geer

P.S. Im Katzenstreu wird noch zu viel Harz enthalten sein!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2006 18:01 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 22. September 2005 21:45
Beiträge: 40
Wohnort: Osterhofen
Hallo geer,

Das mit dem Harz stimmt wohl.
Ich werde es mal mit den Briketts versuchen.

Servus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2006 18:33 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
Hi Alex ,

...gibt Buchenholzspäne in versch. Körnungen...es gab schon einen solchen Thread , wird auch als Terrarieneinstreu angeboten.......nicht gerade billig....selbiges Material bekommst Du auch im Fleischerei/Metzgereibedarf....die Räuchern damit.......dort ist es wesentlich günstiger ! :idea:

Das Material ist SPITZE...verwende es seit Jahren !


Walter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 04. März 2006 21:49 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 22. September 2005 21:45
Beiträge: 40
Wohnort: Osterhofen
Hab jetzt Substrat aus Briketts hergestellt. Wenn ich es mit Körnerbrut beimpfe breitet sich das Mycel zügig aus.
Nur mit Agarstückchen klappt es nicht.
Ich möchte aber Briketts verwenden zur Brutherstellung um mir das sterilisieren zu sparen.

Hat jemand einen Tip?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 05. März 2006 21:17 
Offline
Site Admin

Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Beiträge: 402
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Versuch es mal mit der H2O2-Methode.

_________________
Viele Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. März 2006 20:32 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
Hallo Alex ,

...das Problem ist , daß sich das Mycel vom Agar nicht so schnell an das neue Substrat anpasst/umstellt ! :!:

Wenn dann auch noch keine Zuschlagstoffe wie Weizenkleie im Substrat sind , hat`s das Mycel doppelt schwer ! :cry:

H2O2 wird das Problem nicht lösen...eher noch verschlimmern !

Versuch doch mal eine kleinere Menge Substrat incl. Zuschlagstoffen mit Agar zu beimpfen...das funzt normalerweise....da hast Du dann eine Mutterbrut die schon adaptiert ist ....oder Du verwendest einfach wieder Weizenbrut ! :wink:

Walter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. März 2006 20:52 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 473
Wohnort: Berka/W
Hallo Alexander,

Walters Ratschläge kann ich nur bestätigen.

geer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 10. April 2006 17:01 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 22. September 2005 21:45
Beiträge: 40
Wohnort: Osterhofen
Hallo,

ich habe das alles beherzigt und einen Sack Buchenholzschnipsel
mit Toskanapilz beimpft. Das ganze wächst recht schön vor sich hin.:D
Gibt es noch einen Trick wie man den Toskanapilz zum fruchten bringt?
Ich würde gerne mal ein Casing machen.
Hat da jemand Erfahrung???

Vielen Dank

Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 10. April 2006 20:01 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 473
Wohnort: Berka/W
Hallo Alex,

zuerst musst du das Substrat vollkommen durchwachsen lassen.

Wenn es durch ist, stellst du den Substratbeutel an einen kühleren Ort(10- 18°C).
Zeigen sich die ersten Primordien, schneidest du an der Stelle den Beutel auf.

Altannativ kann der Beutel auch im oberem drittel geöffnet werden.

Viel Erfolg

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de