kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 18. Dezember 2017 15:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 12:19 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
hmmm Pilze fruchten ja, wenn genug Licht vorhanden ist.
Aber meint ihr, dass sie, wie Blumen auch, nur auf bestimmten Lichtfrequenzen reagieren, oder das es denen egal ist? :-| also ich meine, wie reagieren Pilze auf Ultraviolett, auf Rotlicht, Blaulicht, Infrarot etc.?
Kann man das irgendwie erproben, auf welche Frequenzen Pilze besonders positiv reagieren, auf welche sie überhaupt nicht reagieren?

Viele Grüsse
Fabian

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 13:21 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. November 2008 09:12
Beiträge: 113
hi Fabian

ich habe eine Kaltlichtsparlampe installiert, also eher ähnlich Sonnenstrahlen. Was auch gehen sollte, vorausgesetzt dass es sie noch gibt, sind Eco- Neonlampen. Ich glaube, das Ding war von Osram.

Grüsse CJ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 13:58 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 11. November 2009 12:33
Beiträge: 43
Wohnort: Heidelberg
Hallo Fabian,

ich hab dazu mal in die Literatur geschaut. Pilze können auf jeden Fall blaues und rotes Licht perzipieren. Das mit dem Rotlicht funktioniert so ähnlich wie bei Pflanzen über Phytochrome. Natürlich hat bei Pilzen das Licht nur Signalfunktion, während bei Pflanzen ja auch die Energiebilanz eine wichtige Rolle spielt.
Ich würde ein breites Spektum wählen, um möglichst alle Rezeptoren (verschiedener Wellenlängen) zu stimulieren.

Grüße,
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 15:40 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Beiträge: 150
Wohnort: Hamburg
Es gibt einen Beitrag hierzu, wo es um die Fruchtkörperbildung in vitro mit Hilfe verschiedener Lichtfrequenzen geht. Leider habe ich diesen Beitrag als PDF-Datei und weiß nicht, wie ich diesen hier anhängen kann.
Er ist von der bms (British Mycological Society) (promoting fungal science)
http://www.esevier.com/locate/mycres mit dem Titel:
Reproducible and controllable light induction of in vitro fruiting of the white-rot basidiomycete Pleurotus ostreatus.
(Mycological research 113 (2009) 552-558)

Dort wird ein Versuch detailiert beschrieben mit schönen Tabellen und Bildern.
Villeicht findet jemand diesen Beitrag. Mir wurde diese PDF-Datei einmal zugeschickt.

Mir ist es doch noch gelungen, diese Datei anzuhängen. Ach jetzt stelle ich fest, das PDF-Dateien nicht erlaubt sind. Ich stelle aber jetzt fest, wenn man unter Google den Titel eingibt, dann erhält man die Seite!

Gruß Wolfgang


Zuletzt geändert von w_ciossek am Mittwoch, 03. Februar 2010 15:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 15:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

hatte letztens mal verglichen, da meine Pilze in der Küche (ca. 2m vom Fenster entfernt) nur noch langstielig und kleinhütig verkümmerten. Zum Einsatz kam zuerst eine 25W Pflanzanlampe mit erhöhten Anteilen von rotem und blauem Licht, danach eine 15W Energiesparlampe mit Tageslichtspektrum (6500K Farbtemperatur). Brenndauer waren jeweils ein paar Stunden morgens und abends, um auf 12h Tageslänge zu kommen. Überraschenderweise wuchsen die Pilze mit der schwächeren Tageslichtlampe viel besser. Der Effekt pro Watt war ca. doppelt so gut.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 16:33 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 11. November 2009 12:33
Beiträge: 43
Wohnort: Heidelberg
Hallo Carsten,

der Vergleich hinkt leider: Eine 15W Energiesparlampe hat die Lichtausbeute von etwa 100W einer "normalen" Lampe. Ich fürchte es ist also einfach eine frage der Lichtintensität und nicht des Spektrums. Hast Du die Möglichkeit die Lichtintensität zu messen?

Grüße,
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 17:19 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. November 2008 09:12
Beiträge: 113
auf der Packung stand bei 15 W 900 lumen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 19:04 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Hmmm ich denke jetzt eher mehr an LEDs, als an Sparlampen. Mit LEDs bekommt man ja gezielter Lichtspektren hin, die man will... Meint ihr, LEDs haben eine zu schwache Intensität?

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 03. Februar 2010 20:46 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
@Steffen & Christiana
Hatte vergessen zu schreiben, daß beide Energiesparlampen sind. Der Vergleich sollte also zulässig sein. Die Intensität kann ich leider nicht messen.
Habe gerade die Packung der Tageslichtlampe (Philips Tornado) aus dem Papiermüll gefischt, 900 Lumen sind korrekt. Die Lichtfarbe ist übrigens 865, Farbtemperatur wird ja nicht immer angegeben. Als Vergleichswert zu älteren Lampen steht da 85 Watt.
Für die Pflanzenlampe (Megaman mm15609) konnte ich keine weiteren Werte in Erfahrung bringen, jedoch hatte ich mich in einem Punkt geirrt, sie hat nur 20 Watt statt 25. Da sie aber durch den eingebauten Reflektor aber ihr Licht zielgerichtet abstrahlt, während die andere nach allen Seiten leuchtet, bleibe ich dabei, daß die Pilze durch die Tageslichtlampe etwa doppelt so viel verwertbares Licht pro Watt bekommen, welche Frequenzen da auch immer eine Rolle spielen.
Der Tip mit der Farbtemperatur von 6500K kommt übrigens von einem professionellen Züchter aus den USA.

@Fabian
Hatte vor einem Jahr mal recherchiert, wie die Lage bei LEDs ist. Da waren die allerneusten Modelle aus Südkorea bereits besser als Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen, jedoch gab es die nur bei wenigen Anbietern und man mußte selbst löten und passende Trafos suchen. Fertigmodelle waren leider alle mit veralteter Technik ausgestattet und den Leuchtstoffmodellen unterlegen. Der besagte US-amerikanische Züchter ist inzwischen auf Leuchtschnüre mit weißen LEDs umgestiegen, die man prima in die Regale integrieren kann. Sowas gibt es hier auch schon in Baumärkten als Meterware, jedoch zu astronomischen Preisen und ohne weitere Angaben, wie effektiv die dort verwendeten LEDs sind.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 04. Februar 2010 13:31 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Beiträge: 150
Wohnort: Hamburg
Hallo Pilzfreunde,

Da der Beitrag bezüglich Lichtfrequenzen-Fruchtkörperbildung leider wahrscheinlich wegen Urheberrechte kostenpflichtig ist, so kann man bei mir diesen Beitrag über eine email kostenlos erhalten. Denn in Universitätsbibliotheken darf auch jeder eine Einsicht in Doktor- oder Diplomarbeiten haben. Nur dürfen sie nicht von einen anderen als den Verfasser selbst vervielfältigt oder verkauft werden.

Gruß Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 04. Februar 2010 18:10 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 11. November 2009 12:33
Beiträge: 43
Wohnort: Heidelberg
Hallo Wolfgang,

danke für den Hinweis auf den Artikel.
Der entscheidende Satz:
"The inducing signal is the blue light, and fruiting can be triggered using very low light intensities, while it is inhibited under exposure to high intensities". Nach den Spektren müssen es Wellenlängen zwischen 400 und 550nm sein, die den Effekt auslösen. Über ScienceDirect kommt man übrigens kostenlos an den Artikel.

Grüße,
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 04. Februar 2010 21:59 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hm, über ScienceDirect sehe ich nur den Abstract. Steffen, kannst du einen Link zum Artikel posten?

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Freitag, 05. Februar 2010 06:57 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 11. November 2009 12:33
Beiträge: 43
Wohnort: Heidelberg
http://www.sciencedirect.com/science?_ob=MImg&_imagekey=B7XMR-4VG7MWH-1-1&_cdi=29677&_user=2717328&_pii=S0953756209000197&_orig=search&_coverDate=05%2F31%2F2009&_sk=998869994&view=c&wchp=dGLbVzW-zSkzV&md5=28b70e1374619551065132e751753c3e&ie=/sdarticle.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Freitag, 05. Februar 2010 08:41 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Da erscheint bei mir nur die Aufforderung, mich einzuloggen und zu bezahlen.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtfrequenzen und Fruchtung
BeitragVerfasst: Freitag, 05. Februar 2010 10:22 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 11. November 2009 12:33
Beiträge: 43
Wohnort: Heidelberg
Hallo Carsten,

OK, dann "merkt" ScienceDirekt wohl dass ich aus einem Uninetz komme und quasi pauschal Zugang habe.
Ich kann das pdf gerne per mail zuschicken.

Grüße,
Steffen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de