kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 20. Oktober 2018 03:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaffeesatz + X ???
BeitragVerfasst: Donnerstag, 29. Juni 2006 20:09 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Hallöle an alle Kaffeetrinker :lol:

Ich habe etwas Brut ( zwei Esslöffel ) von Shiitake und vom Kräuterseitling auf Kaffeesatz ( jeweils 2 Filtertüten Gr. 4 aber ohne Tüte ) b.z.w. darein gedrückt und mit Frischaltefolie zugemacht.
Da es gekaufte Brut war, weiss ich nicht so genau wo drauf die gezogen wurde. Denke mal da war Holz mit drinn :)

Da sich das recht gut weiter entwickelt, stellt sich mir die Frage: Kann ich auch Sägespähne oder Sägemehl unter den Kaffeesatz mischen???

Spähne habe ich von Buche und von Linde.
Mehl von Kirsche.

Hat sonst noch wer ein Rezept, was " fast " unsteril klappen könnte?

Oder bin ich hier der Erste mit dem Gedanken :? :?: :idea:

Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaffeesatz + X ???
BeitragVerfasst: Freitag, 29. September 2006 13:36 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 28. Juli 2006 10:33
Beiträge: 46
Wohnort: Berlin
Hallöle,
hab das gerade zum Thema Pilze auf Kaffeesatz entdeckt:
http://www.heute-morgen.de/pilze/Pilze_Kaffeesatz.html

Gruß
Christof


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 01. Oktober 2006 17:19 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Toller Link :lol:

Sollte ich die Filtertüten doch nicht wegschmeissen, wenn ich den Satz daraus gekippt habe?

Stockschwämmchwn lieben mein Gemisch auch.
Aber darauf habe ich noch nichts fruktuiziern lassen.

Roland

_________________
Pils kann man nicht klonen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 13. Oktober 2006 22:14 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Langsam werde ich wissendschafftlicher.

Der Kaffeesatz lässt sich gut mit anderen Bestandteilen mischen und nicht jeder wächst dann gleich gut.

Pleurotus ost, mag scheinbar alles. :lol: Aber der Pl. cornucopiae will lieber was an Sittichfutter und auch Fichtenspähne haben. Da wächst er bedeutend schneller ein. Versuche das gleiche nun mit Sittichfutter und Buche.

Shiitake habe ich nur mit Fichtenspähne und Sittichfutter retten können!
sonnst wäre der hin gewesen.
Werde da weiter modifizieren.

Stockschwämmchen sind recht genügsam aber wachsen doch langsamer wie die Pleurotus. Werde da aber auch das Substrat bearbeiten.

Also ich gehe von einem Grundrezept aus, Kaffeesatz+Haselnuss Sägemehl. + die anderen Zutaten.
Verhälltniss zu einander, Pimaldaumen.
Und nur für die Brutherstellung in Gläsern.

Ich habe mir nun eine Liste gemacht, von 1-7 mir jedem Rezept.
Meine gläser bekommen auch die Zahl drauf damit ich sehen kann auf was derjenige Pilz besser wächst.

Als Kaffeejuky und der, mit dem grünen/ Pilzdaumen werde ich das schon irgendwie machen. :wink:

Roland

_________________
Pils kann man nicht klonen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Oktober 2006 05:03 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 24. August 2006 10:53
Beiträge: 8
Wohnort: Bremen
Hallo Roland!

Kaffee ist auch mein Getränk und den Satz kann man wirklich gut für andere Probleme und Experimente benutzen!

Habe auch vor meine Brut in den Kaffeesatz zu packen + winzig klein geschnittenem Knoblauch! :wink:

Knoblauch tötet die Bakterien - aber nicht den Pilz!

Das Mycel wächst weiter - aber watt machen wir mit dem bösen Schimmelpilz? :?:

Fange bald an! Bin aber immernoch mit meinem Dampfer an der Herstellung meines neuen Pilzzuchtkellers beschäftigt, :lol: damit es da auch schön "rein" ist.
Habe übrigens keinen Merlin :lol:

Gruß Diana


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 15. Oktober 2006 05:59 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 24. August 2006 10:53
Beiträge: 8
Wohnort: Bremen

Guten Morgen!

Habe noch eine Adresse für Dich!

Zucht des Austernseitlings auf Kaffeesud :wink:
http://www.tintling.com/z_kaffeesatz.htm

Mycel macht sich auch auf Filtertüten breit ( ...nimmst ja wohl unbehandelte)


......Die Uhr tickt jetzt übrigens 6:59

Gruß Diana


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 04. November 2006 13:20 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Mal ein Ergebnis.

Ich habe leider festellen müssen das alle Versuche mit Sittichfutter zwar den Pilz weiterwachsen lässt, aber leider auch schnell den Schimmel.
Binn ich nun völlig von ab.

Die Mischungen mit Buchen/ Fichtenspähne hingegen zeigen keinen Schimmel und wird von allen eigendlich gut durchwachsen.
Lediglich der Shii zickt etwas vor sich hin. :?

Bild
Shiitake

Bild
Pleurotus cornucopiae

Bild
Kuehneromyces mutabilis

Bild
Pleurotus ostreatus


Die (3 steht für das Gemisch 3.
Kaffesatz mit Haselmehl. 1:1 vermischt. Buchenspähne abgekocht und abgeschreckt mit dem ersten auch 1:1 vermischt. Also 1:1:2 im Volumen.
Kein Autoklav und kein H2O2 und sofort einsatzbereit. :wink:

Ich glaube ich habe mein Gemisch gefunden.

Roland

_________________
Pils kann man nicht klonen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. November 2006 08:49 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hallo Roland! :D
Großes Kompliment an dich und deine "unsterilen" Zuchterfolge!

Scheinbar ist doch auch einiges ohne Autoklaviererei und H2O2 möglich. Für viele hier im Forum sicher eine große Sache! Du leistest für uns gute Pionierarbeit.

Kurze Frage noch zu deinen Mischungen: Wie frisch und wie fein ist dein Haselmehl. Wie gewinnst du es? :?:
Interessant wäre auf jeden Fall noch aufzuklären, ab welcher Menge Zuschlagsstoffe Schimmel bevorzugt kommt.

Wieviel Mutterbrut verwendest du um deine Gläser weiter zu beimpfen?
Auch das ist sicher ein wichtiger Punkt, wo man dem Kulturpilz durch große Brutmenge große Vorteile einräumen kann.

Auf jeden Fall geile Sache.
Wünsche einen schönen Tag noch!

Grüße!

Gerald 8) 8)

_________________
Hoi,... meine alte Signatur funkt nimma....kommt sicher mal wieder eine neue!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. November 2006 18:40 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04. März 2006 18:43
Beiträge: 206
Hi Roland,

möchte mich Geralds Kommentaren und Fragen anschliessen.

Wie bist Du denn auf Haselmehl gekommen ? Und eingangs schriebst Du auch etwas von Kirschmehl.

Mich würde mal interesieren, ob der Kaffe irgendwie desinfizierende Wirkung hat. Es könnte ja auch sein, das unabhängig davon irgendeine Art von Fermentationsprozess in den Gläsern stattfindet.

gruss, oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. November 2006 20:34 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 06. Oktober 2006 21:10
Beiträge: 229
Wohnort: "Middlfrangn"
Zitat:
Mich würde mal interesieren, ob der Kaffe irgendwie desinfizierende Wirkung hat.


Vermute mal das sich auf dem Kaffeetrester durch die verbliebene Säure kaum oder weniger Kontis niederlassen. :?:
Saure Medien halten sich länger frisch - z.B. Ascorbinsäure ist doch meist als Konservierungsstoff in sonstigen Lebensmittelverpackungen usw. drin.
Oder Sauerkraut, oder saure Gurken... usw
ob man auf Sauerkraut Pilze züchten kann? :D :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. November 2006 21:08 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
Jinx hat geschrieben:
Zitat:
Mich würde mal interesieren, ob der Kaffe irgendwie desinfizierende Wirkung hat.


Vermute mal das sich auf dem Kaffeetrester durch die verbliebene Säure kaum oder weniger Kontis niederlassen. :?:


...Kaffeesud kann Dir wie jedes andere Substrat wegschimmeln :cry: ...da gibt`s keine desinf. Kräfte drin :wink: ...das abbrühen mit heißen Wasser..... macht ihn vielleicht anfangs semisteril...der Austernpilz ist der beste Favorit für dieses Substrat!

Hier eine Kultur im Mörtelkasten aus vergangenen Tagen....
Bild

Walter :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 06. November 2006 23:27 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 06. Oktober 2006 21:10
Beiträge: 229
Wohnort: "Middlfrangn"
Zitat:
...Kaffeesud kann Dir wie jedes andere Substrat wegschimmeln ...da gibt`s keine desinf. Kräfte drin ...das abbrühen mit heißen Wasser

Ich weiß das des auch wegschimmeln kann - braucht aber irgendwie lang bis es soweit ist. Habe halt meinen wilden Gedanken mal freien Lauf gelassen. :lol:

Hier mal mein neues Testsubstrat: Sägespäne-Briketts zum verfeuern ausm Baumarkt (10kg glaub ich für 2.50 oder so). Soll laut Verpackung aus Laubbäumen und unbehandelt sein.
Hab mal einen dieser Briketts (ca.0,5 kg) mit knapp 2Liter kochendem Wasser übergossen und das ganze ergibt locker aufgequollen diese schöne Keks-Plastikdose von ca. 5Liter Volumen. Deckel drauf und in meine Inkubatorbox als günstige Nachtheizung mißbrauchen.
Morgen werd ich mit Kaffeetrester und sonstigen Zusatzstoffen etwas aufmischen und mit Austern und Shiis beimpfen.

Bild

Gruß
Udo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 07. November 2006 20:50 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Hallöle Alle

Eimal ein Danke für das Interesse. :lol:

Frischer und reihner Kaffemock ist irgendwie schon was von steriel aber alleine zu nass und zu dicht. Da hat das Myzel keine " Luft" und will nicht richtig. Daher mein Gedanke das mit " trockenem " Sägemehl zu vermischen.
Das war das Kirschraäuchermehl am Anfang. Hatte aber leider nur etwar zwei Liter und die waren schnell auf.

Per Zufall hatte unser Betriebsschreiner aus Haselnuss stämmchen an die500 Scheiben auf der Kreissäge schneiden müssen. :shock: :lol:

Ich habe dann das noch fast feuchte Mehl eingesammelt und in einem Pappkarton auf einem nachtspeicherofen getrocknet.
Waren etwar 10 Liter.

Das wermische ich 1:1 mit dem Kaffeemock, den ich täglich in eine Dose fülle und im Kühlschrank aufbeware.

Einmal die Woche wird gemischt und mit Buchen Spähnen oder Fichtenspähnen weiter wermischt.

Ich habe Gläser von etwar 650 ml und fülle immer nut so zwei derei Esslöffel auf. Das durchwächst dann auch bis zumm nächstenmal.
Bei Einmachgläser entspechend mehr.

Wenn ich Brut auf neuhe Gläser verteile, packe ich so auch zwei bis derei EL Brut rein und dann das gleiche an Gemisch.

Bei Pl. cornucopiae und shiitake hatte ich einen sehr guten Wuchs mit Kaffee/Hasel + Fichten Hobelspähne + Sittichfutter.
Die letzteren beiden Zutaten wurden nur kurtz abgekocht.

Leider war das Gemisch recht anfällig für Schimmel. :cry:
War ja auch beim Befüllen der Gläser der frischen Luft ausgesetzt.

Ich fülle auch nie ein Glas sofort voll auf. Dann ist der Schimmel auch schneller als der Pilz.

Gemisch was ich zufiel habe, friehre ich sofort ein genauso wie Kaffeesatzt den ich nicht verarbeiten kann.

Gruß
Roland

_________________
Pils kann man nicht klonen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de