kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Sonntag, 27. Mai 2018 02:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: pasteurisieren
BeitragVerfasst: Montag, 03. Juli 2017 21:34 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 668
Bin ich schasaugat, oder liege ich damit richtig, dass es hier keinen thread gibt der das pasteurisieren von substrat erklärt?

.... Bisher habe ich mein bio stroh mit kochendem Wasser übergossen... Soll gar nicht gut sein. IrgendWann habe ich irgendwo (typisch maria) ein Video angesehen (auf englisch.. Ja toll... Deswegen habe ich auch nur die Hälfte mitbekommen) der hat sein stroh "nur" in heissem Wasser für 2 Stunden gebadet.

Heute lese ich (deutsch.. 98 % mitbekommen) dass man auf keinem Fall über 70 Grad heisses Wasser nehmen darf. wiso? Weil sonst bacillus subtilis stirbt. bacillus subtilis (wie auch Mucor spp. ....Auf den wird nicht näher eingegangen/habe auch nicht nachgelesen...) besitzt eine selektive hemmwirkung (Fungistase) gegenüber trichoderma hamatum (grünschimmel). Jedoch ist die temperaturführung in meiner Lektüre teilweise sehr unterschiedlich teilweise sehr kompliziert dh. 12 - 24 Std. Bei 55 Grad dann runter auf 40 - 45 Grad. ...

wie pasteurisiert ihr euer substrat? Ihr unsterilen Jungs da draußen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pasteurisieren
BeitragVerfasst: Dienstag, 04. Juli 2017 00:23 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 801
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Bislang mit kochendem Wasser. Hast du Quellen dazu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pasteurisieren
BeitragVerfasst: Dienstag, 04. Juli 2017 00:57 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 197
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
hallo Mariapilz...

such bei Youtube mal

Hobbythek Pilze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pasteurisieren
BeitragVerfasst: Dienstag, 04. Juli 2017 07:38 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 668
Wurstpelle hat geschrieben:
hallo Mariapilz...such bei Youtube mal Hobbythek Pilze

Kreuz und quer habe ich da schon Videos angesehen, dass ich mich nicht mehr auskenne

Ständerpilz hat geschrieben:
Bislang mit kochendem Wasser. Hast du Quellen dazu?


das mit bacillus subtilis (der sich am besten bei einer Temperatur von 40 - 45 Grad entwickelt) habe ich aus dem buch: Anbau von Speisepilzen, Kulturverfahren für den Haupt- und Nebenerwerb. Von Wernhard Einar Schmidt. Der Herr arbeitet (oder eher hat gearbeitet) bei der Landwirtschaftskammer NRW als Unternehmensberater für pilzanbaubetriebe. Er zitiert in seinem Buch öfter ua. Lelley, Flick, Wembacher und Groos.

Eine besonders interessante stelle in dem buch: Agricybe aegerita (Pio) ist der einzige speisepilz der anorganischen stickstoff (NH4+NO3) verwerten kann.... Eine Chance das pio-substrat unsteril aufzuwerten ohne die übliche kontigefahr?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pasteurisieren
BeitragVerfasst: Mittwoch, 12. Juli 2017 09:54 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 668
Bin jetzt ein paar Seiten weiter in dem buch... Jetzt das hier (ich hoffe das mit dem Foto geht in Ordnung. ..Hätte auch abschreiben können)

fazit: viele Wege führen nach Rom


Dateianhänge:
20170712_104824-2534x1425.jpg
20170712_104824-2534x1425.jpg [ 529.18 KiB | 1316-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pasteurisieren
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19. Juli 2017 19:11 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Freitag, 14. Juli 2017 14:09
Beiträge: 97
Wohnort: Niederösterreich
zum Thema "viele Wege führen nach Rom": Ich finde es interessant welche unterschiedlichen Herangehensweisen verschiedene Autoren haben. W.E. Schmidt (Anbau von Speisepilzen) scheint eher ein Verfechter der Fermentation mit tw. komplizierten Temperaturführungstechniken zu sein. In meinen beiden englischsprachigen Büchern "Organic Mushroom Farming and Mycoremediation" von Tradd Cotter und in "The essential Guide to cultivating Mushrooms" von Stephen Russell kommt das Wort "Fermentation" nicht einmal vor. Dabei hat Tradd Cotter dafür, dass er ein Autodidakt ist einen sehr fundierten Zugang zu den ökologischen und mikrobiologischen Aspekten der Pilzzucht.

Wäre interessant wie Paul Stamets das sieht. Fehlt mir leider noch in meiner Bibliothek. Vielleicht kann da jemand was dazu sagen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de