kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 14. Dezember 2017 17:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kräuterseitlinge verkümmern
BeitragVerfasst: Dienstag, 25. März 2008 13:16 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 29. Januar 2008 22:53
Beiträge: 54
Wohnort: Schnorbach
Hallo.
Meine kräuterseitlinge wachsen ungefähr 5-7 cm hoch,dann aufeinmal werden sie weich und wachsen nicht mehr weiter.
Weiß jemand woran das liegt?
Grüße Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 25. März 2008 14:10 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 31. Dezember 2006 15:51
Beiträge: 26
Hallo Rainer !

Hab mir eben nochmals Deine Bilder angeschaut.

Könnte eventuell an mangelnder Belüftung liegen, d.h. die Luft im Raum wird nicht genügend umgewälzt.
Wie gesagt, nur eine Vermutung, aber oftmals ist man so auf die Luftfeuchte fixiert, dass man diese Sache etwas vernachlässigt.

Gruss

Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 25. März 2008 14:30 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1342
Wohnort: südburgenland - austria
hallo

da es mir nun wieder etwas besser geht muss ich mich auch zu worte melden ...


das mit den kräuterseitlingen habe ich auch am anfang gehabt .... die ks haben sich einfach mitten im wachsen zum verrotten entschieden ...
(hatte damals die vermutung das das substrat zuwenig futter auf eimal zur verfügung steht ... ) aus diesen grunde habe ich dann stohpellets beim substrat dazugemischt und schon hatte ich stramme fruchtkörper ....

das sollte aber bei deinen substrat keine rolle spielen .... das besteht ja aus spänen, pellets und körner ...

bei welcher luftfeuchte steht deine ks kultur ??




gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 25. März 2008 14:44 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Mittwoch, 21. November 2007 15:38
Beiträge: 63
Wohnort: Salzburg
Hallo,
vielleicht ist es den KS zu wenig Substratdicke.
also mir ist in der Reinbank kürzlich ein KS-Getreidekorn liegen geblieben,
und weil grad alle über unsterile Pilzzucht geschrieben haben,
hab ich das dann in ein 100 ml Becherglas gegeben und etwas Substrat alle 2 Tage nach und nach zugegeben bis das Glas halb voll war.
da hab sich dann viele Fks gebildet die aber nur so 3-5cm groß werden.

aber was was soll bei 50 ml Substrat schon wachsen.

vielleicht hast du dein Substrat zu flach ausgebreitet.

Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 26. März 2008 00:01 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 29. Januar 2008 22:53
Beiträge: 54
Wohnort: Schnorbach
Vielen Dank für die Antworten.
LF liegt zwischen 80-90%.
Substratdicke ist in der 1.Kiste 5cm und in der2.Kiste 10cm,wollte mal schauen in welcher Kiste der KS besser wächst.
Das mit dem Sauerstoff könnte sein.
Mache 2-3mal am Tag die Reißverschlüsse auf und wedele ca.eine halbe Minute frische Luft rein.Muß aber auch sagen,das Gewächshaus steht komplett voll mit Kisten und Beuteln.
Grüße Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 26. März 2008 15:28 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,


ich habe auch so ein Foliengewächshaus mit drei Etagen, das ich zwei bis dreimal täglich lüfte. Mittlerweile befülle ich nur noch eine Etage mit Pilzkulturen, da sonst meine Austern verkümmern. Auch die Igelstachelbärte wachsen nicht so schön, wenn's zu voll ist. Shiitake und Pioppino sind nicht so empfindlich. Viele Pilze atmen eben viel CO2 aus...
Habe jetzt einige Kulturen auf Plastikboxen verteilt und sobald es draußen wärmer wird, stelle ich das Gewächshaus auf den Balkon.

Siehst du eigentlich Unterschiede bei den verschiedenen Substratdicken?


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 27. März 2008 00:04 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 29. Januar 2008 22:53
Beiträge: 54
Wohnort: Schnorbach
Das mit den Austern hab ich auch gemerkt,die Hüte waren ziemlich klein,haben aber trotzdem gut geschmeckt.
Zu deiner Frage:
Bei dem Blumenkasten mit dem Höheren Substrat,hat es früher angefangen zu Fruchten und haben bis jetzt mehr Pilze versucht zu wachsen(sind leider verkümmert).Der Blumenkasten mit dem niedrigeren Substrat zieht jetzt langsam nach,aber nicht so viele Pilze wie bei dem anderen.
Grüße Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 27. März 2008 09:13 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 29. Januar 2008 22:53
Beiträge: 54
Wohnort: Schnorbach
Meint ihr das reicht,wenn ich bei dem Zimmergewächshaus,rechts und links an den Seiten,Löcher von 10cm/10cm in die Folie schneide und mit Tyvekfolie abklebe.
Könnte das reichen für genug Sauerstoff?

Grüße Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 28. März 2008 03:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Rainer,


danke für die Infos zum Fruchtungsverhalten. Wahrscheinlich braucht es mehrere Liter Substrat und ein günstiges Verhältnis von Volumen zur Oberfläche, damit ein KS richtig schön fruchtet. Werde mal größere Blumentöpfe testen, wenn mein Mycel solange durchhält.

Die Idee mit den Löchern und Filtern hatte ich auch schonmal. Die Atmungswärme sollte ja von selbst einen leichten Luftstrom erzeugen, bloß müßte man dann viel mehr Aufwand betreiben, um die Luft zu befeuchten und irgendwann schimmeln dann die Wände im Zimmer. Habe mir dann lieber ein paar große Plastikboxen angeschafft und die meisten Kulturen dort untergebracht.

Falls du es versuchen willst, erwarte nicht zuviel von zweimal 10x10 cm Tyvek. Wenn dein Gewächshaus voll ist, stehen doch bestimmt 30 oder 40 Liter Substrat mit Mycel drin, die vor sich hin atmen. Dann hättest du pro Liter ca. 2x3 cm. Das reicht bestimmt nicht.

Alles in einem Gewächshaus zu haben, ist auch fatal, wenn man mal Trauermücken, Milben oder Schimmelkontis hat. Die können sich ungehindert auf alle Kulturen ausbreiten. Bis man es bemerkt hat, ist längst alles verseucht...


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 28. März 2008 10:48 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 29. Januar 2008 22:53
Beiträge: 54
Wohnort: Schnorbach
O.K. Danke für die Antwort.
Hab mal als Hobby Heimchen und Grillen usw.gezüchtet,hab davon noch große Plastikboxen.Ich werd einen Teil Kulturen in den Boxen unterbringen.
Bin jetzt öfters am Lüften es scheint zu klappen.Wenn die Kräuterseitlinge soweit kommen sollten,daß sie erntereif sind,setz ich nochmal Bilder rein.
Grüße Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 28. März 2008 13:35 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Prima, dann mußt du ja nicht mal Boxen kaufen. :D Finde auch wichtig, daß man die Kisten einfach mal in die Badewanne stellen und mit einem Schwamm reinigen kann. Dieses Gewächshaus bekommt man ja nie wieder komplett sauber. Kalkränder vom sprühen, Sporen diverser Pilze und verendete Trauermücken können mit der Zeit schon recht eklig werden. Habe neulich schon Trauermückenmaden innen an der Folie erwischt...


Wünsche dir eine baldige KS-Ernte,
Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 03. April 2008 15:21 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Dienstag, 29. Januar 2008 22:53
Beiträge: 54
Wohnort: Schnorbach
Als ich heute von der Arbeit heimgekommen bin,bin ich direkt an mein Zimmergewächshaus und wollte die Kräuterseitlinge ernten.Hatte endlich nach öfterem Lüften 8 stück Größe zwischen 18 und 20 cm durchbekommen.Beim Abbrechen der KS kamen mir schon die Trauermückenlarven entgegen.Meine Frau hatte sich vor drei Wochen neue Kräuter gekauft,denke ,daß die Viehcher dort in der Blumenerde waren(auf jeden Fall waren vorher noch keine da).Als ich die Mücken entdeckt hatte fuhr ich direkt Gelbtafeln kaufen und steckte in jeden Blumenkasten eine Gelbtafel,aber anscheinend zu spät,obwohlam nächsten Tag keine Mücken mehr da waren.Hab die KS-Kisten sofort in der Bio-Tonne entsorgt.Bin mal gespannt,ob meine anderen Kisten auch verseucht sind,weil nur an den Gelbtafeln der KS-Kisten Mücken hingen.
War echt zum Heulen.
Grüße Rainer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de