kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 26. April 2018 21:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 05. März 2011 14:52 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Hallo zusammen

Ich hab vor mehreren Wochen Pilze (Austern und Kräuterseitlinge) geklont und dann auf Petrischalen stabile Kulturen gezüchtet. Dann hab ich Roggenkörner in lere Cola-Flaschen gefüllt, sterilisiert und durchwachsen lassen. Als alle durchwachsen waren habe ich sie auf fünf verschiedene Substrate geimpft, die ich in Microfilterbeuteln in der nähe einer Heizung durchwachsen lies. 2 Wochen nach dem beimpfen des Substrates wuchsen schon die kleine Kräuterseitlinge mit der typischer Form, bei den Austernseitlinge zeigen sich aber nur solche komischen Korallenförmigen Gebilde. Ist das für Austern normal oder haben die irgendwelche Mangelerscheinungen?
Zur Fruchtung hab ich nun die Substratblöcke in Aqarien gestellt und ein offenes Glas Wassser daneben, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen (weis aber nicht ob das reicht)darüber habe ich als Deckel eine Glasplatte gelegt.
Brauchen die Kulturen frischluft (brauchen Pilze für ihren Stoffwechsel Sauerstoff oder co2 usw?).

Ps:stelle später noch Bilder rein, muss diese aber zuerst machen.

Grüsse Timu :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 05. März 2011 15:03 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 16. September 2009 01:53
Beiträge: 149
Wohnort: Velten (Brandenburg)
hallo Timu,

Austern brauchen viel Frischluft, meine haben nur outdoor vernünftige Fruchtkörper zustande gebracht.

Gruß Harry II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 05. März 2011 15:20 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 23. November 2010 20:45
Beiträge: 40
Du hast es schon ganz richtig erkannt, Pilze benötigen zur Fruchtkörperbildung sehr viel Frischluft. Dabei geht es weniger um den Sauerstoff, sondern viel mehr darum das entstehende CO2 unter ein sehr niedriges Niveau zu drücken.
Gleichzeitig benötigen sie eine hohe Luftfeuchtigkeit, damit die Blöcke nicht zuviel Wasser verlieren - immerhin bestehen die Fruchtkörper ja zu ca. 90% aus Wasser.

Während kommerzielle Züchter entsprechend großdimensionierte Gebläse samt Filter und Befeuchtungsanlage benutzen, bleibt für zuhause eigentlich nur gelegentliches Lüften (mind. 2x pro Tag).

Zuletzt bleibt noch Licht: Das Aquarium lieber hell als dunkel aufstellen, denn Lichtmangel sorgt bei Austerseitlingen zu ähnlichen Fehlbildungen wie Frischluftmangel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 05. März 2011 15:42 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Das Problem beim Lüften bei mir ist nur, das ich nicht jeden Tag an meinem Zuchtplatz bin. (nur unter der Woche meistens Mitwoch Donnerstag und Freitag)
Kann ich nicht einfach einen Spalt im Deckel offen lassen?
Wie bringt ihr die nötige Luftfeuchtigkeit hin?
Für was brauchen die Pilze den Licht, die machen ja keine Photosynthese?

Grüsse Timu :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 05. März 2011 16:42 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 23. November 2010 20:45
Beiträge: 40
Das stimmt, aber wenn man den Pilz in der Natur betrachtet, dann sieht man, dass er bestimmte Reize benötigt um Fruchtkörper zu bilden. Da das vorzugsweise überhalb des Erdbodens passieren soll, sind das eben solche Reize wie niedriger CO2-Gehalt in der Luft und Licht. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass sich die Fruchtkörper durch das Licht so ausrichten, dass die Sporenseite nach unten zeigt.

Falls du zu deinem Aquarium noch einen Lüfter hast, kannst du den benutzen und den Luftschlauch (mit oder ohne Ausströmstein) in das Wasserglas in deinem Aquarium führen.
Manche benutzen zur Luftumwälzung auch einen Computerlüfter, das kann auch etwas bringen.

Und zu guter letzt: Eine 2cm hohe Schicht feuchtes Seramis (oder billiger: Blähton) am Boden hat eine größere Verdunstungsfläche als das Wasserglas alleine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 05. März 2011 23:02 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Das müsste ja bedeuten, das Pilze CO2 produzieren (?!), wenn der CO2 Gehalt im Aquarium steigt. :?:

Wegen den Lüftern hab ich das Problem, das ich die Blöcke in vier Aquarien habe und dazu nicht genügend Lüfter :(

Und noch was: von einer Bekannten, die Pilzkontroleurin ist weis ich, das Pilze (im Wald) keinen Wind mögen.

Danke für den Tipp mit dem Blähton! :D

Grüsse Timu


Zuletzt geändert von Timu am Mittwoch, 16. März 2011 19:37, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Sonntag, 06. März 2011 21:40 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
hehe ich denke, jedes lebewesen produziert mehr oder weniger co2... Dass Pilze Wind nicht mögen, mag sein, eine Lüftung soll aber nicht heissen, dass der Lüfter 1 Stunde lang bläst, sondern vielleicht 1 Minute oder 30 Sekunden, was vielleicht für dein Aquarium schon reicht, dafür vielleicht einmal die Stunde.

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 12. März 2011 13:33 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Die Austern, die wie büschelige Korallen aussehen sind nun ca. 10cm hoch ich habe nun für mehr Luftaustausch gesorgt (hoffe, das es nun klappt :wink: ).
Frage: Soll ich diese Auswüchse ernten oder einfach drann lasse und hoffe das nun richtige Pilze wachsen? Kann man diese Missbildungen überhaupt essen?

grüsse timu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 12. März 2011 14:06 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
EIn Foto davon wäre nicht schlecht...

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Samstag, 12. März 2011 16:46 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Sorry, sind leider nur schlechte Handy-fotos, weiss nicht ob die etwas bringen.

Bild

Bild

Grüsse Timu :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Sonntag, 13. März 2011 12:00 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Wie schon bei den KS erwähnt hast du zu wenig frischluft. Hat dein Aquarium eine öffnung, wo du einen PC-Lüfter mit Fliegengitter davor anbringen könntest. Wenn ja wäre es sinnvoll, dir sowas anzuschaffen. Der Lüfter soll an einer Zeitschaltuhr angesteckt sein, der jede Stunde 1x 1 Minute lüftet (viewtopic.php?f=31&t=2485 oder eine digitale Zeitschaltuhr). So kriegst du genug frischluft im Aquarium. Eine ideale Ergänzung wäre ein Ultraschallbefeuchter mit eingebautem Hygrometer, was aber nicht zwingend notwendig ist.

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Sonntag, 13. März 2011 13:24 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Achja, ich würde gerne wissen, wie du das mit den Colaflaschen gemacht hast. Ich denke, das wäre sicher nicht nur für mich interessant. Wäre es möglich, wenn du ein kurzes Tutorial im Forum Steriltechnik / Brut schreiben würdest?

Grüsse

Fabian

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Montag, 14. März 2011 18:26 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Ich habe mir folgendes überlegt:
Also Meine Aquarien (grosse Plastkboxen) habe ich am Anfang einfach geschlossen mit einer Schale Wasser darin an einem Fenster aufgestellt. Hier hab ich dann gelesen, dass die Pilze Luft benötigen und mir folgendes überlegt:
Das Problem bei den Pilzen ist ja das Co2. Da dieses schwerer ist als Luft habe ich die Boxen nun verkehrtherum aufgestellt. und unten einen ca. 1-2cm breiten Spalt gelassen das Co2 "fliesst" nun unten an der Box heraus und Frischluft wird automatsch nachgezogen. So sollte ich doch den Luftaustausch gewährleistet werden. In das Wasserbecken hab ich noch Blähton hinein gegeben,für höhere Luftfeuchtigkeit. Ich hoffe es funktioniert. :D

Grüsse Timu

PS: Hallo Fabian ich schreibe gern einen Beitrag unter Brut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16. März 2011 19:35 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 04. März 2011 19:19
Beiträge: 52
Wohnort: Schweiz
Hier noch einige Fotos, nachdem ich die Luftfeuchtigkeit erhöht und die Boxen einen Spalt offen gelassen habe.

Kräuterseitlinge
Bild

Bild

Bild

Austernseitlinge
Bild

Bild

Bild

Hoffe das es so einegermassen gut kommt (ist das erste mal, dass ich Pilze züchte)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Austernseitlig wie Korallen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16. März 2011 21:20 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Für das erste mal ist das schon sehr gut ;-) Die Hüte der Austern sind schon grösser ;-) auf dem letzten bild rechts erkennt man, dass der Auster aus dem Fruchtkörper bereits wieder Myzelfäden zieht. Ich denke, das liegt daran, dass es immer noch zu wenig frischluft hat, oder dass es zu feucht ist. Bespritzt du die Pilze mit wasser? Oder hat sich das Kondenswasser von selbst gebildet?

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de