kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 15. November 2018 17:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: White Elf Pilz, lat. Pleurotus hebrodensis
BeitragVerfasst: Samstag, 02. Januar 2010 17:55 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Oktober 2009 17:57
Beiträge: 124
Wohnort: Rosenheim
hab heute beim Edeka einen White Elf Pilz gekauft.
Bin grad dabei Ihn zu klonen.
hat da einer schon mal einer Erfahrungen damit gemacht?

BildBild
-----------------------------------
Der White Elf ist eine Zuchtart des bekannten Austernpilzes. Er wächst ausschließlich in Zuchthallen, wo er aus Säcken mit einer Sägespäne-Substrat-Mischung heraus wächst. Die relativ großen, muschelförmigen Pilze haben einen cremefarbigen Hut und einen fein-milden, auffallend kalbfleisch-
artigen Geschmack. Das Eiweiß dieses Pilzes ist sehr leicht verdaulich. Vorzugsweise wird der White Elf Pilz zusammen mit Fleisch eingelegt und anschließend gekocht, er harmoniert aber ebenso gut als Beilage zu Fleisch, Fisch, Geflügel, Nudeln, Reis oder Eierspeisen. Dieser Pilz ganzjährig in Zucht-
hallen angebaut. Die Pilze wachsen ab ca. 10–18° C.
-------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 02. Januar 2010 19:25 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
boahhh der sieht echt toll aus :-) ich wünsche dir viel Erfolg beim züchten :-) hoffentlich gibts den auch mal bei uns in der Schweiz... :-s

EDIT: Ich glaub der heisst nebrodensis statt hebrodensis...

Moment mal, is des denn nicht ein Kräuterseitling?
Auf Wiki steht:

Es werden unterschieden:

* eryngii (Kräuterseitling im engeren Sinne): Schmarotzt auf den Wurzeln des Feld-Mannstreu Eryngium campestre. Verbreitungsgebiet dieser Form ist Süd-, Ost und Westeuropa. Die Sporen dieser Form sind 7 bis 9,5 µm mal 3,5 µm groß.
* ferulae (Fenchelseitling): Schmarotzt auf den Wurzeln des Riesenfenchel Ferula communis, Verbreitungsgebiet der Form ist Südeuropa und Nordafrika. Die Sporen dieser Form sind 14 µm × 7 µm groß.
* nebrodensis: Schmarotzt auf den Wurzeln des Laserkrautes (Laserpitum latifolium, Laserfolium siler), Verbreitungsgebiet Westalpen, Trentino, Sizilien, Atlas, Sporengröße 10 bis 14 µm mal 5 bis 6 µm. Breitenbach & Kränzlin geben diese Form für die Schweiz an.

Dann steht noch, dass dieser Pilz in der Schweiz auf der roten Liste steht XD blahhhh :-D dann werde ich ihn nicht mal pflücken können, wenn ich ihn im Wald sehe :-X


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 02. Januar 2010 20:50 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 11. Oktober 2009 15:05
Beiträge: 209
Den whithe 11 gibt es auch auf unserem Wochenmarkt. PLZ. 76646
Ich kann ihn auch nur zum kaufen empfehlen.
Er schmeckte sehr gut.Das my..
wuchs auch sehr kräftig.Leider kahmen mir konti ,mit grünschimmel dazwischen. "mein Anfängerfehler"
Die Form (Aussehen) ist wie der Austerseidling nur dickfleischiger und die farbe ist chreme weis . oben und unten.
Herforzuheben ist noch
Das Substrat roch phantastisch gut und intensiv .Ich bin heute noch davon begeistert.
Gruss und ein erfolgreiches Jahr allen Pilzfreunden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 00:13 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 03. November 2007 18:16
Beiträge: 133
Wohnort: Zwingen Schweiz
Hallo also der sieht für mich doch aus wie der Kreuterseitling.

Den gibt es in der Schweiz bei Coop oder Manor auch zu kaufen.

_________________
Angesteckt vom PI-LZ Virus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 01:51 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
hmmm das was man im Migros und Coop bekommt is meines wissens nach Pleurotus Eryngii var Eryngii, das hier ist Pleurotus Eryngii var nebrodensis.
Die Fruchtkörper von var Eryngii sind oben bräunlich, die von var Nebrodensis creme-farbig...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 12:04 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Oktober 2009 17:57
Beiträge: 124
Wohnort: Rosenheim
Bild

hier nochmal ein Bild.
Garantiert kein Kräuterseitling ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 12:07 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 03. November 2007 18:16
Beiträge: 133
Wohnort: Zwingen Schweiz
Bist du dir sicher dass das eine andere Variante ist :?:

Wenn es nur die Farbe ist dann habe ich bei meinen Austern vom selben

Stamm mindestens 3 Varianten und das alleine vom Standort her Licht

Feuchtigkeit und das nicht einmal vom Substrat denn das ist das

selbe :wink:

_________________
Angesteckt vom PI-LZ Virus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 12:41 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Oktober 2009 17:57
Beiträge: 124
Wohnort: Rosenheim
hab da noch was gefunden.
http://www.bankenchampignons.com/arachn ... /akurataki


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: White elf ist vermutlich ABALONE-PILZ
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 13:24 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 11. Oktober 2009 15:05
Beiträge: 209
Hallo
Auf dieser seite steht obem Abalone-Pilz
Mit diesen wort kommt man mit google nach quelle Trocckenpilz Ebay und Herkunftsland

Suchwort: GETROCKNETE ABALONE-PILZE SELTEN & RAR
vieleicht hilft das weiter.
Gruss :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Trockenpilze
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 13:33 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 11. Oktober 2009 15:05
Beiträge: 209
Anmerkung gehört zu einer anderen Rubrik !!
Pilze kann mann trocknen und nach Jahren noch zum Vermehren bringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Januar 2010 19:01 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. November 2008 09:12
Beiträge: 113
Hallo alle miteinander,

also irgendwer bringt hier irgendwas durcheinander. Die Frage ist allerdings wer. :wink:

Ich habe gefunden Pleurotus ferulae (Asafetida, White Elf) und Pleurotus cystidiosus (Abalone Oyster)

http://de.wikipedia.org/wiki/Kräuterseitling

Nach dem Bild zu urteilen, würde ich sagen es ist eine Abalone. Ein ferulae der auf der Asafetida wächst sieht definitiv anders aus. Habe ich im original gesehen.

sonnige Grüsse

C.J.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 04. Januar 2010 15:35 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Oktober 2009 17:57
Beiträge: 124
Wohnort: Rosenheim
dann hab ich deiner Meinung nach einen Pleurotus cystidiosus (Abalone Oyster) der als Pleurotus ferulae (Asafetida, White Elf) ausgeschrieben war gekauft ???

...irgendwie sehr verwirrend ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 04. Januar 2010 15:37 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
ich versteh nur noch Pilzhof :-|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 04. Januar 2010 19:15 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29. November 2008 09:12
Beiträge: 113
das habe ich an Bildern gefunden und nun würde ich sagen, such Dir was aus :D
Den Untersched zwischen einem Abalone und einem white Elf dürfte da schwierig werden. Mit Sicherheit ist nur der Ferulae auszuschließen.

Ich les noch mal bei Stamet nach.



Bild
Bild
Bild

sonnige Grüsse

C.J.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: White Elf Pilz, lat. Pleurotus hebrodensis
BeitragVerfasst: Donnerstag, 11. Februar 2010 10:58 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Versteh immer noch Pilzhof... Also ist das richtig?
Pleurotus ferulae/Fenchelseitling hat einen braunen Hut, welches zu den Eryngiis gehört (Kräuterseitlinge)
Pleurotus nebrodensis ist der weisse Elfenpilz, auch zu den KS gehörig?
Pleurotus cystidiosus ist der weisse Abalonepilz, nicht zu den KS gehörig?

Die unteren 2 sind schwer voneinander zu unterscheiden. is das richtig?

da hab ich noch was genetisches gefunden: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15736864

Wenn ich jetzt Pleurotus nebrodensis zB im Internet bestelle, kann ich dann davon ausgehen, dass ich nebrodensis krieg, oder muss ich befürchten, dass sie mir irgend ein anderes KS geschickt haben?

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de