kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 24. September 2018 08:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. Mai 2011 10:49 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 19. April 2011 11:09
Beiträge: 46
So hier nun meine ersten Pilzerfolge:

In meiner Fruchtungskammer befinden sich 85% Luftfeuchtigkeit und konstant Frischluft, die über einen kleinen pc-lüfter eingespeist wird....
Ich habe dadrin konstant 15-17°C . Eine 7W energiesparlampe wird über eine Zeitschaltuhr gesteuert und leuchtet von 8-18 Uhr.

ich habe die ersten knötchen am Sonntag gesehen(tag der fruchtung?) ... am Montag waren die ersten erkennbaren Pilze zu sehen(siehe Foto). Heute habe ich nun wieder fotos gemacht....

Initial habe ich im Baumarkt eine Kräuterseitlings-Kultur gekauft (die angeblich auch für Holzstämme geeignet ist) naja, ich habe die Kultur auf mit einer sterilen pinzette auf ne Agarplatte übertragen und auf dem Dach (ca 24-27°C) hochwachsen lassen. Anschliessend habe ich 100g Weizenkörner 45min gekocht und 1,5h im Dampfkochtopf sterilisiert. Gab dann 180g Weizenkörner. Diese habe ich mit kleingeschnittenen Agarstückchen beimpft und anschliessend ebenfalls auf dem Dach(25-27°C) hochwachsen lassen. Als das mycel im Gurkenglas anfing hochzuwachsen und die Brut homogen weiss war habe ich diese auf 1kg sterile heupellets übertragen (300g heupellets +600ml Wasser, 3h sterilisiert, nach 48 stunden, nochmals 3h sterilisiert) Diesen Ansatz habe ich wieder auf dem Dach durchwachsen lassen... sobald diese kultur dann ebenfalls durchgewachsen war, habe ich sie in meine Fruchtungskammer im Keller aufgestellt. Blöderweise habe ich nach 3-4 tagen Lecker Grünschimmel unter dem Block dran, diesen habe ich dann aber großzügig weggeschnitten. Nur 1/3 sind vom Block übriggeblieben. Nundenn die Pilze scheinen schon erntereif zu sein, sind aber maximal 5cm lang/groß. Interessanterweise haben sie silbriggrauglänzende Hüte...
Ist das wirklich ein Kräuterseitling und warum sind die Dinger so klein ????

Liebe Grüße Max
Dateianhang:
Dateikommentar: Die Fruchtungkammer:
auf dem Aquarium befindet sich in einem Sperrholzkasten eine 7W energiesparlampe die über eine Zeitschaltuhr gesteuert ist. Rechts im Aquarium ist meine konstruktion zur Luftbefeuchtung/ Luftaustausch.

DSC05743klein.JPG
DSC05743klein.JPG [ 53.86 KiB | 5721-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Pilze einen Tag nach der Fruchtung, der Gröste ist ca 5mm groß (gut erkennbar ist die Farbe)
DSC05715klein.JPG
DSC05715klein.JPG [ 43.93 KiB | 5721-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
Dateikommentar: Der Hut des Größten Pilzes... die Farbe ist silbrig Grau- glänzend... kommt aufgrund der Belichtung erscheints bräunlich
DSC05742klein.JPG
DSC05742klein.JPG [ 27.02 KiB | 5721-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Pilzfruchtkörper 3 Tage nach Fruchtung
DSC05738klein.JPG
DSC05738klein.JPG [ 54.49 KiB | 5721-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. Mai 2011 13:28 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Max,

das sind eindeutig Austernseitlinge. Du kannst ein paar (wenige) Tage abwarten, ob die Hüte noch wachsen und dann für die nächste Erntewelle die Frischluftzufuhr erhöhen. Für breite Hüte reicht die nämlich noch nicht aus.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. Mai 2011 17:35 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 19. April 2011 11:09
Beiträge: 46
na super... ich habe trotzdem gehofft, dass mir einer sagt es seien Kräuterseitlinge ... mhhhhhhh... und dafür habe ich 13 teuros hingeblättert.... Zumindest erklärt das warum ich keine Primordien gesehen habe wie beim KS.... meine Freundin nennt sie titties ... mhhh .... scheiss laden ...... naja hab nach deiner Antwort Carsten mir ein paar KS aus einem laden geholt und Stückchen davon auf ne agarplatte geschmissen

Carsten, hast du sie dadran erkannt, dass die primordien nicht wie kleine titties aussehen oder wodran ?

Ich meld mich sobald ich wieder was vorzeigbares habe ...

Liebe Grüße Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 25. Mai 2011 18:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Ja genau, man erkennt es an den zylindrischen Stielen zusammen mit den grauen Hütchen, während kleine Pilze vom KS eher kugelig und aufgepumpt aussehen. Die Ähnlichkeit zu Brüsten ist oft unverkennbar. :D

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Montag, 13. Juni 2011 10:51 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 19. April 2011 11:09
Beiträge: 46
Hey Carsten,

Danke für den tipp mit der Frischluftzufuhr. Meine Pilze haben nurn einen recht breiten Hut. Jetzt haben die Stengel einen Flaum , ich denke mal ich muss die frischluftzufuhr noch weiter erhöhen und die Luftfeuchtigkeit senken ....

Anbei Mein ergebnis von der zweiten Welle


Dateianhänge:
DSC05839klein.JPG
DSC05839klein.JPG [ 72.96 KiB | 5674-mal betrachtet ]
DSC05838klein.JPG
DSC05838klein.JPG [ 80.16 KiB | 5674-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 15. Juni 2011 07:57 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 05. Januar 2009 17:24
Beiträge: 275
Wohnort: Hessebubb
hier mal Bilder von meinem KS:

Primoden vor einer Woche

Bild

Und so sehen sie heute aus :D

Bild

Das ganze steht bei 18C°-19C° gibt schon ne kleine Mahlzeit *schmatz*

Gruß Mathias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Montag, 22. August 2011 14:10 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 19. April 2011 11:09
Beiträge: 46
Guten Tag.

Endlich kann ich auch ein paar Erfolge nach meinem ersten Unglück verzeichnen... der gekaufte Kräuterseitling, der sich als austernseitling entpuppt hat ...

Zum Ansatz :

Ein Stück von einem Rewe Kräuterseitling habe ich auf einer Agar platte kultiviert.( 2 Wochen wachstum bei 22-30°C, dunkel)

100% durchwachsene körnerbrut (ca 250g ) (initial 100g trockener Weizen) 60min gekocht danach in Gurkengläsern mit Wattestopfen im Deckel im DDKT bei 1,4 bar Überdruck 60 min sterilisiert. Meinem DDKT habe ich einen Drucksensor aus der Sanitärinstallation verpasst, das Überdruckventil habe ich auf meiner Drehbank neu gemacht um den Überdruck regulieren zu können, der Temperatursensor kommt noch...sobald ich einen gefunden habe.
Nach Abkühlen der Gläser im DDKT habe ich Stückchen von derbewachsenen Agar-Platte reingeschmissen ... wuchs ca 2-3 wochen durch...

500g Heupellets mit 800 mL Wasser versetzt 2h quellen lassen und dann in Bratschlauch reingegeben, Bratschlauch mit wattestopfen versehen und 3h im DDKT steriliesiert.

Die Körnerbrut habe ich dann im kalten Heusubstrat untergemischt und 2 Wochen durchwachsen lassen bei 22-30°C (so warm ist es bei mir auf dem Dachgeschoss gewesen). Danach kam sie in meine Fruchtungskammer im Keller bei 16-18°C 85% LF ... Über die luftaustauchrate kann ich nicht viel sagen ausser es ein kleiner PC-Lüfter mit 5 cm kanten länge der für 12 V konzipiert ist, den ich aber bei 9V laufen lasse, die Fruchtungskammer selbst ist ein 200L Aquarium der mit Glasplatten abgedeckt ist. Das licht wird zeitgesteuert von 8-18 uhr durch eine 7 Watt Energiesparlampe (kalt) bereitgestellt.

So und nun ein paar meiner Erfolge, der größte hat eine Höhe von 10 cm und eine Hutbreite von 5 cm.
Kleine frage am rande wie müssen die aussehen wenn die Erntereif sind bzw. kein nennenswertes weiteres Wachstum mehr stattfindet ?
Und, sehen die Pilze gut aus oder kann man da noch etwas verbessern ???

Viele Grüße

Max

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Dienstag, 23. August 2011 20:44 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo Max,
die sehen doch Prima aus, gratuliere :wink:
Ich würde die Ernten wenn kein Wachstum mehr stattfindet (wie du schon gesagt hast).

Um dir die nächsten Male etwas Zeit und Geld zu sparen, lass doch das lange sterilisieren des Substrats weg:
- Körnerbrut wie gewohnt steril herstellen
- trockenes Substrat mit der passenden Menge kochenden Wassers übergießen
- in einen Müllbeutel oder Plastikbehälter packen, und grob verschließen (so das Luft entweichen kann)
- dann anschließend in der Mikrowelle richtig heiß machen
- abkühlen lassen und mit 10-20% Brut beimpfen, gut durchmischen
- offenes Ende des Müllbeutels nur umschlagen, bzw Deckel drauflegen

ohne Zusätze klappt das ganz gut. Hier Buchenspäne:

Dateianhang:
DSC01999 - Kopie.JPG
DSC01999 - Kopie.JPG [ 635.27 KiB | 5576-mal betrachtet ]



Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Dienstag, 23. August 2011 21:05 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 19. April 2011 11:09
Beiträge: 46
Hi Chris,
und wie inkubierst du das Substrat ?? wie groß sind die mengen an substrat und wie ist der gesamte Aufbau zur Belüftung und Befeuchtung ? bei welchen temperaturen funktionierts bei dir ? bei deinen Bildern sieht es für mich so aus als hättest du 10L substrat in Kübeln ?!

Ich hoffe das waren net zuviele fragen :D

Viele Grüße Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Dienstag, 23. August 2011 22:02 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo Max,

ich kippe in den Müllbeutel die Brut und durchmische alles von außen ordentlich.
Auf den Bildern sind so zwischen 2-3kg Substrat je Behältern.
Unter den Behältern ist ein blauer Deckel einer größeren Kiste zu sehen, in dem etwas Wasser stand, darüber (komplett über beide Kisten) habe ich dann den durchsichtigen Unterboden des blauen Deckels lose aufgestellt (mit 5cm Spalt).
Temperatur war so um die 18°, war sich recht lange alleine überlassen (hatte Urlaub).
Manchmal ist weniger mehr.... :wink:
In einen kühlen feuchten Keller kannst du die denke ich auch so aufstellen.

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 24. August 2011 08:03 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 19. April 2011 11:09
Beiträge: 46
Hi Chris

Na, das sieht ja genial einfach aus. Hast du bei deinem offenem System keine Angst wegen Schädlingen? Mein System hat zwar den Vorteil,dass es relativ abgeschottet ist, da die Luft über Nylonstrümpfe gefiltert wird (die insekten bleiben einfach darin hängen) hat aber auch nachteile wegen der stromkosten (20 Euro / jahr)

Deine Kräuterseitlinge sehen etwas anders aus als meine, ich meine den besprenkelten Hut !? Wo kommt das Mycel her ? Kann natürlich auch an den Kulturbedingungen liegen....

Viele Grüße

Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das für ein Pilz ?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 24. August 2011 11:21 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo Max,

vor Schädlingen habe ich keine Angst, da ich nie wirklich viel Substrat rumstehen hab.
Bis die Schädlinge diese 2 einsamen Kisten in meiner Wohnung gefunden haben sind die Pilze verspeist :wink:
Anders wäre es natürlich wenn ich rund um die Uhr Pilze hier stehen habe.
Habe vor 2 Monaten Champignons gezüchtet (auch ohne Schutz, im Keller), bis da eine größere Flugshow entstanden ist, waren alle Erntewellen durch.

Das Myzel habe ich von gekauften Kräuterseitlingen geklont (Wochenmarkt).

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de