kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 24. September 2018 18:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Kräuterseitlinge
BeitragVerfasst: Freitag, 19. Juni 2015 19:35 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 02. Februar 2015 21:55
Beiträge: 2
Hallo Ihr Lieben,
vor einigen Monaten bin ich zufällig über den YouTube Channel von Mushroom Adventures gestolpert und fand die Idee von Kräuterseitlingen im Keller so faszinierend, dass ich mit seit dem mit dem Thema experimientiere.
Da ich hier im Bord viele Anregungen und Tips gefunden habe, möchte ich auch meine bisherigen Erfahrungen mit euch teilen.

Den Start machte die im Januar eine Packung Kräuterseitlinge vom Kaufland
Dateianhang:
Mush 001.jpg
Mush 001.jpg [ 96.52 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Mit sterilem Messer angeschnitten, auseinandergerissen, Stückchen vom Stiel entfernt und zwischen überbbrühte Kartonstückchen in Einmachgläsern gestapelt
Dateianhang:
Mush 002.jpg
Mush 002.jpg [ 73.62 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Nach ein par Tagen in einer dunklen Thermobox an der Heizung sah das ganze dann schon so aus
Dateianhang:
Mush 003.jpg
Mush 003.jpg [ 99.99 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Die Woche drauf hatten wir schönen Plüschkarton und as experimentieren ging los. Was hatte ich alles im Haus, worauf sich der Pilz ziehen lassen könnte?

Stroh und Holzspäne von Schatzis Kanninchen, Klopapierrollen und Kartonstapel.
Leider war das einzige worauf sich der Pilz halbwegs wohl fühlte der Kaffeesatz aus der Arbeit. Aber auch hier war die Wachstumsrate nicht so besonders.

Also eine Packung Bioweizen geholt, abgekocht und das ganze in die letzten beiden Gläschen, die ich noch frei hatte.
Das war der Anfang meiner Körnerbrut.
Dateianhang:
Mush 004.jpg
Mush 004.jpg [ 155.4 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Der erste Versuch auf abgekochtem Stroh führte leider zu nichts. (Rückblickend war das Stroh wohl zu feucht und zu wenig Brut für die Menge).
Mit meinem Letzten Glas Brut habe eine neue Runde angesetzt und diese woche Waren die endlich so weit für die nächste Runde
Dateianhang:
Mush 005.jpg
Mush 005.jpg [ 97.22 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Diesesmal BuchenChips bestellt (15 kg Premium-Räucherspäne) und nach dem Sterilisieren 4l Frischhaltebeutel im Sandwichverfahren Chips-Weizen-Chips befüllt. Gelocht damit mir mein Plüsch nicht erstickt und ab ins dunkel.
Dateianhang:
Mush 006.jpg
Mush 006.jpg [ 150.01 KiB | 2794-mal betrachtet ]


2 Tage später macht es doch tatäschlich den Eindruck als hätten wir hier diesesmal die richtige Umgebung geschaffen.
Dateianhang:
Mush 007.jpg
Mush 007.jpg [ 154.04 KiB | 2794-mal betrachtet ]


5. Tag und er ist immer noch kräftig dabei, seine Umgebung zu besiedeln.
Dateianhang:
Mush 008.jpg
Mush 008.jpg [ 133.14 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Dass hier nach 5 Monaten endlich Erfolge zu sehen sind, bestärkt mich doch sehr und so habe ich gleich die nächste Runde Brut eingesetzt.
8 neue Gläser und 4 mal Beutel (Die Luftpolster Versandbeutel sind aus HD PE und damit zum sterilisieren geeignet)
Dateianhang:
Mush 009.jpg
Mush 009.jpg [ 189.75 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Ganz link im Schrank steht eine Frischhalte Box mit Buchenspänen und leichtem Brut-topping. Der Plan ist, sobald der Boden durchwachsen ist immer wieder eine Schicht Späne nachzulegen.
Nach ~48 Stunden sieht es hier auch schon mal ganz gut aus
Dateianhang:
Mush 010.jpg
Mush 010.jpg [ 344.66 KiB | 2794-mal betrachtet ]


Ich bin gespannt wie das ganze weitergeht und halte euch bei Wunsch natürlich auf dem laufenden.
Für Tips und weitere Anregungen bin ich natürlich auch immer dankbar

Bis bald, Jan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Kräuterseitlinge
BeitragVerfasst: Freitag, 19. Juni 2015 19:38 
Offline
Neuling

Registriert: Montag, 02. Februar 2015 21:55
Beiträge: 2
Und wenn beim Holzchips abkochen die Sicherung vom Dampfdrucktopf versagt und man den aufmacht, wenn noch druck drauf ist, sieht das in etwa so aus
Dateianhang:
Mush11Bumm.jpg
Mush11Bumm.jpg [ 295.93 KiB | 2793-mal betrachtet ]


Frau war natürlich erfreut und von der Hüfte abwärts nimmt man einen sanften Hummerfarbton an. Kann ich so eigentlich nicht empfehlen :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Kräuterseitlinge
BeitragVerfasst: Montag, 13. Juli 2015 13:42 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 08. Februar 2015 23:53
Beiträge: 8
Hey Cherubi,

danke für deinen tollen Bericht! Ich will auch bald auf Substratbeutel umstellen und hab mich gewundert, ob und wie du deine sterilisierst. Ich hab leider nur einen 5l DDT und da passt leider nur ein 2 kg Beutel rein, wobei mir der letzte geschmolzen ist.

Auf deinem letzten Bild von der Explosion sieht es so aus, als würdest du nur die Holzchips sterilisieren.

Würde es auch funktionieren, Substrat und Beutel separat zu sterilisieren und dann unter nem HEPA Filter zu befüllen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Kräuterseitlinge
BeitragVerfasst: Dienstag, 14. Juli 2015 20:08 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31
Beiträge: 185
Hallo!

Also wenn ihr reine holzchips verwendet schauts eher schlecht aus für die kräuterseitlinge...ein strohzusatz, bzw. hauptanteil stroh, hilft schon besser. Und ohne weitere zusaätze reicht auch pasteurisieren....

lg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de