kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 23. Oktober 2018 02:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klone Wars
BeitragVerfasst: Sonntag, 20. November 2016 20:44 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Hi,
die vergangenen 2 Wochen habe ich, nach Reaktivierung des Hobbies (siehe Vorstellung), damit verbracht Agar zu kochen, diesen mit diversen Abstrichen (Non-Pilz, oder aber auch Schimmel - nur so zum üben und wie es aussehen wird, wenns schief geht) zu beimpfen, Steriltechnik in Impfbox üben, Petris sterilisieren üben (bei ca. 30 Stück 0% Ausfall :D ), 3 Sporenspritzen erstellt (aus 13 Jahre alten Abdrücken) und diese hydrieren lassen, etc., etc.

Seit gestern bin ich dann wieder in die aktive Phase der Pilzzucht eingestiegen.
Ab zum Markt und einen frischen Kräuterseitling geholt - Man wird schon komisch angeschaut wenn man 1, in Worten EIN, Kräuterseitling kauft :D

Seitling ab in die Impfbox, alles desinfiziert und die Aussenhaut des Seitlings ebenfalls, mit etwas Desinfektionslösung abgewischt.
Mit dem Skalpell dann ein schönes Rechteck im Grenzbereich Stiel-Hut eingekerbt und dieses dann mit dem Skalpell von nur einer Seite ausgebrochen.
Nach Freilegung der inneren Werte, dann mit einem Spatel ein entsprechendes Stück herausgetrennt und in Petri-KDA eingelegt.

Nach der heutigen 24 Stunden Kontrolle hab ich mich dann schon ein bisschen gefreut, da das Mycel bereits leicht, aber sichtbar, aus dem Stück gewachsen ist und das Agar etwas berührte - Ein TouchDown sozusagen.

Morgen mach ich mal einBild und stelle es ein.


Das gleiche Verfahren habe ich noch auf einen Braunen Champignon angewendet, hier ist allerdings bisher nichts zu sehen.

Zwei von den oben erwähnten Sporenspritzen habe ich heute, nach dem Kräuterseitling Mycel Anwachsrausch :D :D , ebenfalls ins KDA Bettchen gelegt. Ich mache mir da keine Hoffnungen das es angeht und verbuche es mal als Übung, umso mehr wenn keine Kontis enstehen würden, wäre die Übung auch geglückt.



Hach, bin ein ein bisschen euphorisch heute, das bislang alles nach Plan läuft :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Sonntag, 20. November 2016 21:25 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Beiträge: 182
Wohnort: Bayrischer Wald
Braune Champignons brauchten bei mir 10 Tage bis sich Myzel zeigte.
Waren aber nur bei 20 Grad, die letzten 3 Tage bei 27-28 Grad.

Wie hast du vor sie Fruchten zu lassen? Bzw. welches Substrat willst
du verwenden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Sonntag, 20. November 2016 23:19 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Beide Sorten jeweils in Körnerbrut vermehrt,

die Kräuterseitlinge im klassischen Strohpellets, Buchenchips, Sägemehl, Kleie, Gips Substrat - Eventuell besorge ich mir noch Mannstreu (gar nicht so günstig) und mische das mit nem halben Kilo unter.

Die braunen Champis wollte ich auf Strohpellets mit Kleie Gips und Kalk (Nicht sehr ertragreich ist klar, aber mir fehlen die Optionen für eine Fermentation mit (Pferde und Hühner A-A :-) ) entsprechenden Zutaten.

Die Petris liegen derzeit im Gas-Thermen Raum. Ca. 23 Grad konstant.Dem Kräuterseitling gefällts offentsichtlich.
Mehr als 24 Grad würd ich eh nicht gehen, da mit steigender Temperatur, die Kontis exponentiell gehen ...

Man man, das Pilzfieber hat mich wieder voll gepackt :D Sehr schön!!

Was mich jetzt schon nervt ist, dass ich nur einen Raum zur Verfügung habe und somit nur eine klimatische Zone abbilden kann. Also immer nur annähernd Sortenrein-, bzw. familienrein und zeitgleiche Substrate ansetzen, dabei wöllte ich im Moment sooooo viel gleichzeitig ausprobieren :P

Die Sporenspritzen waren im übrigen:

1 x Shiitake
1 x ..... Keine Ahnung, hatte ich damals vor einer Ewigkeit leider nicht beschriftet. Sporenfarbe leicht bräunlich ...


Mal schauen, wenn, was es wird :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 06:50 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016 10:59
Beiträge: 121
Pioppino hat geschrieben:
Eventuell besorge ich mir noch Mannstreu (gar nicht so günstig) und mische das mit nem halben Kilo unter.



Was meinst du mit Mannstreu untermischen? Den Samen oder gibt es die ganze Pflanze irgendwo geschreddert?
Ich wäre auch daran interessiert, vielleicht wäre mein Kräuterseitling dann etwas besser drauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 08:11 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Trudchen800 hat geschrieben:
...Den Samen oder gibt es die ganze Pflanze irgendwo geschreddert?


Sowohl als auch. Samen im Substrat ankeimen lassen (sofern das überhaupt geht, hab das auch noch nie ausprobiert) und etwas geschredderten Manngold runtermischen.

Geschreddert bekommt man es in Apotheken (500gr ~18€) als Tee ohne Zusätze.
Die Samen gibts recht günstig. 1,50€ für 100 Stück.

Mit den Samen wird es aller Voraussicht Probleme mit Kontaminationen geben - aus offensichtlichen Gründen.



Grüße
Sascha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 08:23 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Dateianhang:
Dateikommentar: 26 Stunden nach Beimpfung mit Klonmaterial (KS)
20161121_081436_klein.jpg
20161121_081436_klein.jpg [ 63.65 KiB | 4947-mal betrachtet ]


Es muss 36 Stunden nach Beimpfung heißen :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 08:38 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 891
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Wozu Mannstreu oder Mangold? Und was davon nun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 08:49 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Feld-Mannstreu (Distel) ist der natürliche Wirt des KS, da macht er sich über die Wurzeln her.
Mangold (Gemüse-Rübe) ist es nicht :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 09:10 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Beiträge: 891
Wohnort: Rheinkreis Neuss
Pioppino hat geschrieben:
Feld-Mannstreu (Distel) ist der natürliche Wirt des KS, da macht er sich über die Wurzeln her.
Mangold (Gemüse-Rübe) ist es nicht :)
Ja, okay, aber extra teuer in der Apotheke kaufen? Es gibt doch sicher ebenso stärkehaltige Alternativen. Kartoffeln oder so zum Beispiel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 09:21 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Das dient auch nicht der dauerhaften Ertragssteigerung, ich wollte das auch nur mal ausprobieren, da ziemlich teuer - nur ein bisschen forscheln :)
Ein Substratbeutel ohne Mannstreu, einer mit daneben und schauen wie und ob es sich auswirkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Montag, 21. November 2016 20:07 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
So, der KS benimmt sich prächtig - Nach ~50 Stunden ein schöner flausche Ball, ohne erkennbare Kontis.

Der braune Champi leider nicht, bzw. die Petri benimmt sich nicht. Scheint beim beimpfen was über den Rand gekrabbelt zu sein und wächst gräulich vom Rand Richtung Mitte.
Ich lass es noch mal stehen um es genauer erkennen zu können :roll:
Beim einlegen des Champi-Stücks in den Nährboden musste ich auch etwas 'fuchteln', da das Klonmaterial nicht von der Präpariernadel abrutschen wollte. Hab wohl zuviel aufgewirbelt.

Dateianhang:
20161121_200155_klein.jpg
20161121_200155_klein.jpg [ 94.3 KiB | 4923-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Dienstag, 22. November 2016 10:30 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Beiträge: 722
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen
Zitat:
Feld-Mannstreu (Distel) ist der natürliche Wirt des KS, da macht er sich über die Wurzeln her

:!: :?: Der Kräuterseitling frißt Distelwurzeln???
Meinst Du, der kann auch lebende Distelwurzeln fressen?
Das könnte die biologische Landwirtschaft revolutionieren!

_________________
www.nachdenkseiten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Dienstag, 22. November 2016 14:03 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
Feld-Mannstreu (Eryngium campestre), siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Feld-Mannstreu
Aus dem lateinischen Namen des Mannstreu's leitet sich, so bilde ich es mir mal ein (Vermutung pur), auch der lateinische Zweitname des KS (Pleurotus Eryngii) ab.

Zitat:
Bevorzugt besiedelt er die tiefstreichenden Wurzeln des Feld-Mannstreu (Eryngium campestre), baut sie ab und ernährt sich von den Zerfallsprodukten. *1


Hieraus geht nicht hervor, ob sich der KS über tote Wurzeln her macht, oder aber die Wurzeln damit tötet.


War ja generell nur so ein Gedanke, das man dies nicht standardmäßig, aus Kosten-, Aufwands- und Zeitgründen, anwenden kann ist klar - wenn ich blödsinn rede, bitte ich das zu verzeihen :|


Grüße
Sascha



[EDIT]
Dateianhang:
20161122_142524.jpg
20161122_142524.jpg [ 872.72 KiB | 4908-mal betrachtet ]



Ich glaub in die Petri ist zuviel Agar-Agar gekommen .... Der KS will nicht so recht in das Medium einwachsen




_______________________________________________________
Quellen:
*1: http://www.gruenes-medienhaus.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klone Wars
BeitragVerfasst: Mittwoch, 23. November 2016 17:38 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Beiträge: 88
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW
PetriUpdate.
sieht jetzt ganz ok aus, wie ich meine :)

Das nächste mal ein kleineres Klon-Stück und dann noch mittig ablegen ....

Dateianhang:
20161123_173303_klein.jpg
20161123_173303_klein.jpg [ 120.34 KiB | 4898-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de