kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 18. Dezember 2018 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rosenseitling in Kompost indoor
BeitragVerfasst: Sonntag, 26. Februar 2012 21:57 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Beiträge: 184
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hallo ,
ich hatte da noch 4 ausgelutschte Rosenseitlingsubstratblöcke a´ 8 Liter gehabt die je 3x ein schönes Ergebniss brachten . Eigentlich wollte ich die schon mit nem Spaten in Wurmfutter zerkleinern , dachte mir aber beim umtopfen von Blumen in frischen Kompost mit Blick auf eine Mörtelwanne : Warum nicht die Blöcke auch mal "eintopfen" .
Die Nährstoffe im Kompost könnten doch auch vieleicht ...
Das Röschen ist ja auch ein Holzzersetzer ...
Gedacht , getan !!!
Die Blöcke hatte ich nochmal eine halbe Stunde in lauwarmes Wasser getaucht und dann ne halbe Stunde abtropfen lassen . Hab also noch bissele gut durchgezogenen Kompost (2Jahre alt) geholt , auf den Mörtelwannenboden 5 cm. Perlit zum wassersaugen , darauf 10 cm. erdfeuchten Kompost , dann die Blöcke darauf angeordnet und mit substratfeuchtem Kompost die Lücken verfüllt und eingerüttelt . Danach noch eine lockere Deckschicht von ca. 1 - 1,5 cm darauf , eine Plastikfolie darüber und am Laminatboden auf die Stelle gestellt an der der Heizungszulauf im Estrich in die Heizung mündet . Der tropische Rosenseitling , der ja eigentlich gerne an Palmen nascht , mags ja gerne kuschelig warm . Nun hat er auch "warme Füße" ...
Heute hab ich dann Bauklötze gestaunt !!!!! Nach nur 3 Tagen kann ich schon die Umrisse der Blöcke auf der Deckerde in Form von Myzel erkennen !!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Habe aber auch 2 kleine oberflächliche Kontis entfernt :twisted: :? .
Bin mal gespannt wie lange das gefräßige Röschen braucht um die Oberfläche des Komposts zu besiedeln 8) , und ob ich da zum Nulltarif nochmal eine schöne 4. (oder auch 5.) Welle aus den ausgesaugten Blöcken kitzeln kann 8) :mrgreen: 8) .

_________________
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosenseitling in Kompost indoor
BeitragVerfasst: Montag, 27. Februar 2012 18:04 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Beiträge: 333
Wohnort: Wuppertal
Na gratuliere. :mrgreen:

Ich gehöre ja auch zu denen die wirklich alles eintopfen müssen aber von Rosenseitling habe ich das noch nicht gehört.
Wenn das wirklich wieder fruchtet ist das doch eine geniale Idee für Frühbeete oder Treibhäuser wo es schön muckelig ist.

Bin ja mal gespannt was kommt.

Gruß
Roland

_________________
Pils kann man nicht klonen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosenseitling in Kompost indoor
BeitragVerfasst: Mittwoch, 29. Februar 2012 00:34 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Beiträge: 184
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Ich staune weiter ...
Mittlerweile ist etwa 50% der Oberfläche des Komposts mit Myzel besiedelt . Die Stellen an denen die Blöcke direkt unter der Oberfläche sind , sind nun fast ganz Weiß :mrgreen:

_________________
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosenseitling in Kompost indoor
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. März 2012 09:24 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Beiträge: 184
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Nachdem ich nun einige Tage nicht nach meinem Rosenseitlingkübel sehen konnte heute eine erwartete Überraschung : die Oberfläche des runden 90 L. Mörtelkübels ist vollständig bewachsen . Nach einer "Probebohrung" habe ich feststellen können dass auch bis in 15 cm Tiefe alles "durch" ist . Ich werde aber trotzdem noch ein wenig warten bis ich von dem Kübel die verdunkelnde Abdeckung ganz wegnehme , um eine Fruchtung zu erreichen , damit der Pilz auch sicher den Boden des immerhin 35 cm hohen Substrates erreicht hat :mrgreen: . Suck this compost , Baby !!! :lol:
Bin echt begeistert !!
Habe den Kompost NICHT bearbeitet . Einfach frischen , noch von der Verrottung warmen Kompost genommen und dann so ein tolles vorläufiges Ergebniss erhalten . Werde das nun öfter tun . 8) 8) !!

_________________
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de