kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Sonntag, 24. Juni 2018 00:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Winterausterwildklonversuch
BeitragVerfasst: Dienstag, 31. Dezember 2013 16:03 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. November 2013 06:50
Beiträge: 42
Gestern geklonte Wildauster von oben:
Bin wirklich begeistert: Sowohl in der Flüssigkultur als auch auf dem Malzbier-Agar sind nach nicht mal 24 Std. Mycelansätze sicher zu erkennen!!!
Scheint offenbar eine Turbo-Wildauster zu sein! Die Schnelligkeit der Mycelentwicklung ist mit dem KS vom K.....d vergleichbar und der gibt weiterhin Gas, als ob's ein Wettrennen wäre.
Der erste Wildauster-Klon scheine die Kurve aber auch zu kriegen. Auf dem Bild oben (Bild 006) sieht man leicht diese stachelartigen Mycelauswüchse. Aber dazwischen ist ein zart-grauer, ganz feiner Samtbelag (auf allen restlichen Clonstückchen auch) erkennbar.
Nach einer Konti sieht das nicht aus.
Aber dazu fehlt mir die Erfahrung; in 1-2 Tagen kann ich Bilder machen - da ist das dann mit meiner kleinen Kamera zu schaffen.
Bis dahin zeigt sich sicher, ob Konti oder "Samt-Mycel"!
Ich bin auf alle Fälle hin und wech von dem 2. Wild-Clon! Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ich den durchkriege - ich habe 8 Petris und 2 Flüssigkulturen rausgekitzelt - das sollte hinhauen!
Sonnenklar ist, dass ich das euerem Forum zu verdanken habe; dickes Kompliment dafür!!!

Bilder also erst nächstes Jahr - heuer wird gefeiert!

PS.: Fast hätte ich's vergessen: der Rosenseitling hat nullkommanix gemacht...wahrscheinlich hat er Selbstmord begangen - die Suppe gärte und ich musste sie vorhin entsorgen! Der war vielleicht Alkoholiker??? :mrgreen:
Der helle K.......d-Seitling, den Azureus für einen Ulmenseitling hält, beginnt erst jetzt - also am 3. Tag ein kaum erkennbares Mycel zu entwickeln. Da ist das von Wildauster2 von gestern schon besser sichtbar!

Euch allen einen guten Rutsch!

_________________
Wenns nea olle so waradn wia i sei soiad (translation nur auf Anfrage!)
LGe pilztic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterausterwildklonversuch
BeitragVerfasst: Mittwoch, 01. Januar 2014 13:11 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 11. November 2010 12:40
Beiträge: 114
Hast du von dem Rosaseitling nun nix mehr?

_________________
LG
Azureus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterausterwildklonversuch
BeitragVerfasst: Donnerstag, 02. Januar 2014 11:46 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. November 2013 06:50
Beiträge: 42
Hi im begonnenen neuen 2014!
@Azureus...
von dem Flaminge hab' ich nix mehr und das ist auch kein Problem - war ja nur Trainingsobjekt.
Wie schon mehrfach angedeutet muss ich Substratbrut vermehren, damit die mir nicht vergammelt. Trotzdem als Update meiner Wild-Austern-Klonerei folgendes:
Erstaunlich ist, dass ich bisher keine einzige Konti auf den Petris habe; das FlüMy des Flamingos (ist ja entsorgt..) und auch das eine Glas des FlüMy vom zweiten Wild-Austern-Klon gären (vermutlich...);
Da sind 10 min. DDKT zu wenig.
Der KS aber funzt in der Honig-Sauce :wink:
Das zweite Bild mit der 2. Wildauster...FlüMy, ich hab' datterich den eindeutig erkennbaren Mycelsaum nachgemalt.

Allerdings sind oben Gasbläschen erkennbar - ich denke, dass das umkippt (gärt!).
Alle Petris der Wildauster I haben ein zwar zögerlich aber deutlich in den Agar einwachsendes graues Myzel!
Auch alle Petris der Wildauster II wachsen bereits in den Agar ein;
Dateianhang:
WA-Klon II,Agar  v.30.12.13.jpg
WA-Klon II,Agar v.30.12.13.jpg [ 80.58 KiB | 1861-mal betrachtet ]

sind auch eher grau - aber etwas heller wie WA I

Ich krieg die Abfolge der Bilder im Text nicht hin - bin aber sicher, dass ihr das richtig zuordnet!

Unten seht ihr die Bilder - eines hab' ich wieder mit "Kunst" verdeutlicht :lol: !

Das wär's! Jetzt werde ich 'ne Zeitlang nix mehr hören lassen.
Sollte meine Maisbrutvermehrung klappen, werde ich berichten!

LG Werner


Dateianhänge:
WA-Klon II,FlüMy v.30.12.13.jpg
WA-Klon II,FlüMy v.30.12.13.jpg [ 60.5 KiB | 1861-mal betrachtet ]
WA-Klon I,Agar v.25.12.13.jpg
WA-Klon I,Agar v.25.12.13.jpg [ 66.67 KiB | 1861-mal betrachtet ]

_________________
Wenns nea olle so waradn wia i sei soiad (translation nur auf Anfrage!)
LGe pilztic
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterausterwildklonversuch
BeitragVerfasst: Donnerstag, 02. Januar 2014 15:34 
Offline
Neuling

Registriert: Mittwoch, 01. Januar 2014 22:07
Beiträge: 10
Hi,

also deine letzten 2 Funde sehen für mich auch eher nach gelbstieliger Muschelseitling aus. Man erkennt doch recht deutlich am Fuß die gelbliche Verfärbung :idea: :?: .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterausterwildklonversuch
BeitragVerfasst: Donnerstag, 02. Januar 2014 18:15 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. November 2013 06:50
Beiträge: 42
Hi Simple,
da bin ich mir eigentlich hundertpro sicher; ich hab' sie erst Abends auf dem Küchentisch ohne Blitz fotografiert und deshalb kommt das so gelbstichig rüber.
Von den Gelben hab ich mal gekostet: die schmecken wirklich ätschig und die beiden Klon-Austern hab ich ja hinterher verspeist. Die waren saugut!
Ich hab' an dem Tag mit Sicherheit 20 kg Gelbgestielte :? gesehen - war wirklich ätzend, aber eindeutig zu unterscheiden!

_________________
Wenns nea olle so waradn wia i sei soiad (translation nur auf Anfrage!)
LGe pilztic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterausterwildklonversuch
BeitragVerfasst: Freitag, 10. Januar 2014 11:56 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 21. November 2013 06:50
Beiträge: 42
Hi liebe Pilzfanatiker!
wie angesagt möchte ich meine aktuellen pics einstellen, die zeigen, dass ich langsam aus den Anfängerschuhen rauswachsen möchte.
Mittlerweile habe ich 3 Wild-Winterausterseitlinge geklont. Der letzte vom 06.01.heuer steht unter den Wildpilzfunden, erste stammt vom 25.12., zickte ewig rum und macht sich jetzt.
Der zweite wächst seit dem 30.12. und ist etwas weiter wie der erste...das damals gemachte FlüMy wurde alkoholisch und wurde der Städt. Abwasserreinigung (Channel :wink: )zugeführt!
Dateianhang:
Wild-Winterauster 1.jpg
Wild-Winterauster 1.jpg [ 91.68 KiB | 1822-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Wild-Winterauster 2.jpg
Wild-Winterauster 2.jpg [ 81.9 KiB | 1822-mal betrachtet ]

Achja - die Petri mit den Fragezeichen: da war ich sicher, dass das meine erste Konti wird; die hatte ich vergessen, Lüftung und Gasbrenner waren aus und hab' einfach noch ein Stückchen rausgepoopelt! ...Kein Hinweis auf Konti

vom Dritten(unter Wildpilzfunde - Kastanienseitling?) benimmt sich das FlüMy besonders gut - mal sehen, was wird!

Grüße
Werner

_________________
Wenns nea olle so waradn wia i sei soiad (translation nur auf Anfrage!)
LGe pilztic


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de