kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 12. Dezember 2018 08:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Montag, 28. Juni 2010 21:33 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
bei mir passiert gerade das selbe.... shiitake is einfach zickig :-|

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Dienstag, 29. Juni 2010 08:11 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hey

das ist gut zu hören, dann liegts vielleicht doch nicht dran, das ich was falsch mache. :-)

Vielleicht hab ich den auch zu früh aus dem Beutel geholt. Oder das Wässern hat nicht richtig geklappt, so das er zu trocken war. Wer weiß. Hab ihn heute morgen nochmal unter Wasser gelegt, mal sehn was passiert.

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Dienstag, 29. Juni 2010 13:50 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
ich lasse meine jetzt 2 monate auf dem balkon trocknen, bin 2 monate weg, und wenn ich zurückkomme, tauche ich alle, dann will ich verdammt nochmal shiitakes ernten :evil:

Kann auch sein, dass du ein schlechter stamm hast... bei mir vermute ich das nämlich. ich hab schon etliche substrate probiert, er will einfach nicht fruchten....

Viele Grüsse

Fabian

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Sonntag, 04. Juli 2010 20:06 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hallo

hier mal wieder paar neue Infos zu dem Thema

Und zwar hab ich den 1. Versuch in der Reihe mal wieder gewässert.

Dateianhang:
Versuch1_07.jpg
Versuch1_07.jpg [ 150.13 KiB | 5441-mal betrachtet ]

So sieht das jetzt aus. Scheint als haben die Shiis keine Köpfe. Mal kucken ob da nochwas wird.

Außerdem hatte ich noch einen 3. Versuch gemacht. Der 2. mußte ich leider entsorgen, da es zu sehr geschimmelt hat.
Also hier Infos zum 3. Versuch.

300g Buchenchips medium
300g Buchenchips small
100g Hirse
50g Reis
50g Weizenkleie

ca. 950ml Wasser hinzu.

Das alles wurde nach dem Sterilisieren mit 3 Spritzen Shiitake beimpft. Das war Ende April.

Jetzt 3 Monate später haben ich ersten Shiis gesehen und aus der Folie befreit.

Jetzt sieht es so aus.

Dateianhang:
Versuch3_01.jpg
Versuch3_01.jpg [ 201.61 KiB | 5441-mal betrachtet ]


Ich finde es sieht schon echt gut aus. Mal sehn wieviel rauskommt.
Ich glaube wenn ich das so weitertreiben kann und einige Probleme und Problemchen beseitigen kann, kann das richtig was werden.

Ein Problem ist zB das sich zum Ende hin (also jetzt nach 3 Monaten) im oberen Bereich des Beutels, sich Schimmel bildet. Warum auch immer. Evtl weil sich die zugeklebten Löcher von den Nadeleinstichen, doch wieder öffnen.

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Sonntag, 04. Juli 2010 22:07 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Na der letzte Block ist doch gut gelungen! Hoffentlich fruchten meine neuen demnächst auch so.
Ich glaube die Mißbildungen durch zuviel Getreide betreffen hauptsächlich die erste Erntewelle.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Montag, 05. Juli 2010 08:19 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hey

ja, kann sicher sein, das es an zu viel Getreide liegt. Hattest es ja geschrieben. Vielleicht hatte ich ihn auch zu zeitig aus der Tüte geholt.

aber stimmt, der 3. Versuch sieht echt gut aus. Wunderschöne Shiis. Hoffe das die Menge auch mal vernünftig ausfällt. Dann heißts wie gesagt, Technik und Abläufe verfeinern. :-)

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Montag, 05. Juli 2010 11:38 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Ach so, eine zu frühe Fruchtung kann sowas auch verursachen. Naja, warten wir mal die zweite Welle ab und freuen uns über die anderen Prachtexemplare.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Dienstag, 06. Juli 2010 19:55 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hallo

so hier jetzt Bilder vor und von der Ernte des 3. Versuchs.

Dateianhang:
Versuch3_04.jpg
Versuch3_04.jpg [ 140.78 KiB | 5421-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Versuch3_05.jpg
Versuch3_05.jpg [ 152.37 KiB | 5421-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Versuch3_06.jpg
Versuch3_06.jpg [ 113 KiB | 5421-mal betrachtet ]


Allerdings sind das nur 176g. Einen kleinen Shii hab ich noch drangelassen, der dürfte in 2-3 Tage soweit sein.
Und laut meinen Berechnungen müsste das jetzt 0,22 BE sein oder als 10% Ertrag / Masse vom Block.

Nunja. Nicht berauschend, aber erstmal schön.

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. Juli 2010 10:09 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,

vom Gewicht der trockenen Zutaten kann man noch deren Wassergehalt abziehen. Bei geschätzten 15% bleiben dann von den 800g nur noch 680g übrig, wodurch die Biologische Effizienz bei 26% liegt.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. Juli 2010 11:09 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hallo Carsten

also brechnet sich die BE (Trockengewicht - ca. 15%) / Erntegewicht * 100.

Hatte das ohne *100 dadurch 0,22.

Ist das gut oder ertragbar oder wie würdest du das einschätzen?

Danke

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. Juli 2010 12:28 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Ganz genau, 0,22 entspricht 22%. Ich hatte mal nach dem Feuchtigkeitsgehalt von luftgetrocknetem Holz gegoogelt und kam dabei auf 15%. Bei Getreide sollte es ähnlich sein, nur Pellets und Briketts enthalten weniger Wasser.

Mit Shiitake habe ich kaum Erfahrung. Laut meinen Büchern sind die aber ähnlich ertragreich wie Austern, daher vermute ich mal, daß in der ersten Welle viel mehr möglich sein sollte. Fritz oder Baha könnten da mehr wissen.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. Juli 2010 14:05 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hallo Carsten

Danke erstmal.
Muß ich eben noch bissel üben und kucken was, was bringt.

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Mittwoch, 08. September 2010 21:33 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Hmmm ich glaube ich hab das weiter oben schon mal gefragt, aber irgendwie find ichs nicht mehr :-| :-|
Also, ich will dasselbe wie du ausprobieren, und möchte Substrat direkt mit Flümy beimfen. Wie viel Flümy hast du reingespritzt?
viele Grüsse

Fabian

_________________
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Donnerstag, 09. September 2010 08:08 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hallo Blubb

glaub, du hast das noch nicht gefragt. :-)

Ich hab immer so 3 - 4 10ml Spritzen reingespritz. Bei dem einen sogar nachträglich noch 2, da das Substrat sehr trocken aussah.
Leider hab ich erst 2 Beutel hinbekommen.
In letzter Zeit haben die alle geschimmelt.
Bin schon fast bissel verzweifelt.
Ich denke es liegt an meinen Spritzen, oder am beimpfen. Das da der Schimmel mit reinkommt.

Muß halt weiterprobieren.

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake ohne viel Aufwand
BeitragVerfasst: Montag, 13. September 2010 11:19 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 24. Oktober 2009 17:57
Beiträge: 124
Wohnort: Rosenheim
wollt mal wieder ein Update von mir posten.

Bild




ich glaub das ist jetzt das 8x dass was wächst.
Für einen Block ohne Zusätze nicht schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de