kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 23. Oktober 2018 19:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Shiitake: Donko und Koshin
BeitragVerfasst: Sonntag, 25. September 2011 13:07 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Beiträge: 99
Wohnort: Soest, NRW
Hallo Leute,

ich habe bei Wikipedia gelesen, dass es zwei verschidene Typen von Shiitakepilzen gibt, den dickfleischigen Donko mit kaum geöffnetem Hut und den dünnfleischigen Koshin mit weit geöffnetem Hut.
Auf Shiitake.de kann man sich eine Anleitung downloaden
http://www.shiitake.de/aufsatz_7.pdf
, in der beschrieben wird, dass sich der Donko eher für den Anbau auf Holzstämmen eignet, und der Koshin wäre eher für den Anbau auf Substraten geeignet.
Allerdings finde ich keinen Händler für die Hobbyzucht, der bei seiner Shiitakebrut dazu schreibt um welchen Typ es sich bei der angebotenen Brut handelt.
Im Profibereich wird hingegen ganz klar zwischen diesen Typen unterschieden und diese auch so angeboten. Siehe:
http://www.mycelia.be/en/strain-collection/strain-list
oder
http://www.eblaak.com/dui/Brut.htm

Kennt jemand von euch einen Händler, der beide Typen anbietet und an Hobbyzüchter verkauft?
Hat jemand von euch Erfahrungen mit beiden Typen, und kann bestätigen welcher Typ sich für den Anbau auf Holz bzw auf Substrat eignet?
Gibt es weitere Unterschiede zwischen dem beiden Typen? zB Geschmack?

Fragen über Fragen

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake: Donko und Koshin
BeitragVerfasst: Samstag, 01. Oktober 2011 12:22 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Bernd,

in Japan scheint man noch weitere Unterscheidungen zu treffen, bin da noch auf die Namen Koko und Kutsobo gestoßen, Donko soll aber geschmacklich am besten sein, besonders Hana Donko, was auch immer das ist. In China schwört man wohl auf Huago (bzw. Flower Shiitake), bei denen die Huthaut durch Klimaschwankungen aufgerissen ist. Übrigens soll sich bei Shiitake der Geschmack verbessern, wenn man die Pilze zuerst trocknet.

Welcher sich nun besser für welches Substrat eignet, weiß ich leider auch nicht. Wie du in deinem Vorstellungsthread schon angemerkt hast, beruhen auch die Angaben der Anbieter manchmal auf Mißverständnissen. Ich denke aber, daß einige der Brutanbieter bei Blaak oder gleich bei Mycelia ihre Ware beziehen. Vielleicht lohnt es sich, mal zu fragen, welchen Stamm sie verkaufen.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de