kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 23. Oktober 2018 20:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Shiitake und Fremdpilze auf Eichenknüppeln
BeitragVerfasst: Sonntag, 01. März 2015 13:49 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 22. Februar 2015 15:41
Beiträge: 8
Hallo Zusammen,
habe vor zwei Jahren Eichenhölzer mit Shiitakedübeln geimpft (mein erster Versuch mit Pilzzucht). Sind im ersten halben Jahr in einem Plastiksack im Keller gut durchgewachsen. Dann wurde das weiße Myzel braun und schwarz und es bildeten sich grüne Punkte auf der Rinde. Ich habe die Knüppel dann in den Gärten gestellt, im der Hoffnung, dass der Frost den falschen Pilz abtötet. Leider gabs kaum Frost im letzten Winter.
Im Sommer sind dann ein paar Shiitake gewachsen. Allerdings auch ein Baumpilz (Schmetterlingspoorling vermute ich). In den letzten Tagen habe ich neben dem Baumpilz noch einen braunen Belag entdeckt (siehe Fotos).
Was tun? Was ist das für ein brauner Pilz? Kann ich die Shiitake noch essen, falls welche wachsen?
Hier ein paar Fotos von der Situation (kriege die Bilder leider nicht richtig gedreht).

Wäre klasse, wenn der ein oder andere einen Tipp hätte.
Danke - Senk


Dateianhänge:
Dateikommentar: Gesamtsituation: Shiitakeknüppel und Hölzer mit Austernseitlingen
image.jpg
image.jpg [ 301.02 KiB | 2731-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Brauner Belag
image.jpg
image.jpg [ 379.01 KiB | 2731-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Knüppel mit Baumpilz und braunem Belag
image.jpg
image.jpg [ 397.97 KiB | 2731-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake und Fremdpilze auf Eichenknüppeln
BeitragVerfasst: Dienstag, 03. März 2015 20:05 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Senk,
du brauchst dir keine Sorgen zu machen, die Shiitake kannst du natürlich essen.
Die Fremdpilze hätten auch den härtesten Frost überstanden, wahrscheinlich hatten sie zuerst die Holzknüppel besiedelt (zu alte oder nicht an jeden Stammende etwa 10cm abgeschnitten).
Solltest du mal wieder Shiitake ernten wollen, versenke deine Knüppel für 1Tag ganz ins Wasser.
Nach 24 Stunden hole sie heraus und schlage sie beidseitig 3-4 mal auf eine feste Unterlage auf.
Nach 3-5 Wochen kannst du mit frische Shiitake Pilze rechnen.

Viele Grüße

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake und Fremdpilze auf Eichenknüppeln
BeitragVerfasst: Samstag, 07. März 2015 09:46 
Offline
Neuling

Registriert: Sonntag, 22. Februar 2015 15:41
Beiträge: 8
Lieber Gerhard,
Freut mich, dass ich zumindest die Shiitake ernten kann, die wachsen.
Was heißt, "am Stammende 10 cm abgeschnitten"? Sollte man das tun und wann und warum?
Danke für deine Tipps!
Senk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shiitake und Fremdpilze auf Eichenknüppeln
BeitragVerfasst: Sonntag, 08. März 2015 18:20 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Senk,
wenn du die Stammabschnitte 4-6 Wochen nach dem Schnitt lagerst, könnten sich die Stammenden schon mit anderen Pilzen infizieren.
Wenn du beim beimpfen 10cm abschneidest bist du auf der sicheren Seite.

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de