kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Freitag, 17. August 2018 22:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Dienstag, 01. November 2011 18:35 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo forenkollegen



da ich nun wieder zeit für die pilze habe .... starte ich mal wieder ein paar versuche :)


ich habe über einen erfahrenen pilzezüchter (von dem ich hoffe ihn fürs forum gewinnen zu können ...)
eine schöne menge an champikörnerbrut bekommen .

so mache ich folgende versuche ..

ausgangsmaterial pferdemist mit einen schönen strohanteil aus einen misthaufen entnommen

Bild




1ter versuch

pferdemistkompost unbehandelt mit körnerbrut beimpft


Bild



2ter versuch

kompost im "pilzbackrohr" auf ca 65 grad erwärmt und einige zeit tümplen gelassen
(ich erhoffe mir dadurch fremdbefall und krabbelzeugs loszuwerden)



Bild



Bild

3ter versuch

das ausgangsmaterial mit kleie abgemischt und mal einige zeit zum "nachkompostieren" ins warme gestellt

das ganze wird jetzt jeden 2ten tag umgesetzt so das frische luft dazukommt .... das ganze wird dann später beimpft


Bild




4ter versuch und noch mehr


das liegt an euch ...

habt ihr vorschläge ??
was könnte ich noch beimischen ???
wie könnte ich den komost noch vorbehandeln???


bin für vorschläge und tipps dankbar ..... mist und körner gibt es noch zu genüge

Bild




gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Dienstag, 01. November 2011 21:00 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
:) :) futterdämpfer



.... damit kann ich dienen .... wollte den erst nächstes jahr für substraterhitzungsversuche verwenden ,,



das neue mitglied meiner pilzzuchtausrüstung

Bild

Bild


für die jetztigen champiversuche muss aber noch das backrohr herhalten .... da ist auch die temperatur leichter zu regeln ...



gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Dienstag, 01. November 2011 22:18 
Offline
Pilzfreund

Registriert: Mittwoch, 07. September 2011 08:41
Beiträge: 99
Wohnort: Soest, NRW
Hallo Fritz,

das hört sich nach sehr interessanten Versuchen an, ich gebe allerdings zu, dass ich mich darüber freue, dass es noch kein Geruchts-Internet gibt :lol:

Wie wäre es denn mit einer Mischung aus Pferdemist und Spänen, ich habe zwar keine Ahnung ob das "verwertungstechnisch" überhaupt Sinn macht Späne unter zu mischen, aber Holz (und Späne) ist nunmal mein Lieblingssubstrat :)

Und wie wäre es mit dem Untermischen von Laub? ... ist gerade überall günstig zu beschaffen ...

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 03. November 2011 16:50 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

seid ihr sicher, daß Pferdemist überhaupt stinkt? Wenn ja, ist es auf jeden Fall kein Vergleich zu den Abfällen von Rindern oder Geflügel.

Ich bin jedenfalls gespannt, auch wenn ich dem Pferdemist gar nichts zugeben würde. Mit unbehandeltem Mist oder Kompost hatte ich zwar schon Erfolge, manchmal wuchsen aber nur Tintlinge oder Nematoden und Milben fraßen das liebe Mycel auf. Mit so einer Pasteurisierung würde man auf Nummer sicher gehen.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 03. November 2011 20:22 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


also ich sage der pferdemist stinkt nicht ... der duftet nach zukünftigen pilzen :)



sodala ... mal ein paar bilder von heute

zuerst freude ... hey da sieht man ja schon was ....

hier das unbehandelte mistsubstrat :


Bild


Bild


dann das auf 65 grad erwärmte :


Bild


Bild

dann etwas stutzig beobachtet das sich im erwärmten substrat ein krabbeldings befindet .....



ABER richtig stutzig geschaut das im kleie-komost .... welcher nicht beimpft wurde auch .... naja seht selbst ....


Bild


Bild




............. ok ... nun hab ich heute mal wieder eine ladung zum erwärmen gerichtet .... dieses mal gehts auf 75 grad hoch .... und zeit wird auch nochmal verlängert .



wollte eigentlich dieses mal kalk beimischen und einen anderen versuch mit beigabe von hühnermist machen .... das kommt halt danach an die reihe .



gut kukturpilz


fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Montag, 07. November 2011 21:43 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo Fritz,

das sieht doch schon mal gut aus :wink:
das mit den Krabelzeugs kenne ich, hatte mal versucht Kompost in einen Einkocher zu erhitzen, selbst nach 1- 2 Stunden war es im inneren des Kompost noch nicht richtig heiß, das Krabbelzeugs hat sich richtig wohl gefühlt. War reine Energieverschwendung :oops:
Danach habe ich es in einer alten großen Mikrowelle versucht, da dauert es dann nur noch 10- 15 min bis alles über 70° heiß ist.
Täuscht das oder ist dein Kompost auf den unteren 4 Bildern etwas naß (die unteren 4 Bilder)?

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Dienstag, 08. November 2011 19:24 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


ich habe die kompostbehälter im heizraum bei 20 grad stehen ... habe die zwar locker mit plastikfolie abgedeckt aber dennoch wird der kompost oben ein wenig trocken ... deswegen habe ich den kompost leicht mit einer sprühflasche oben ein wenig nachbefeuchtet .... das wirst du sehen .


gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. November 2011 20:44 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Stimmt, dann will ich nichts gesagt haben :wink:

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Freitag, 11. November 2011 13:22 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo



mal ein kleiner zwischenbericht ....


Bild

Bild

Bild




in ein paar versuchen geht die post richtig ab .... hier mal mit und ohne erhitzen ...
schaut aber auf den handyfotos ein wenig besser aus als mit dem freien auge (warsch wegen der beleuchtung )




schauen beide ziemlich gleich aus .... und das besiedelte substrat beginnt sich schon schön aufzuhellen :)


jetzt die frage an die erfahrenen foren kollegen .... wie lange soll ich noch mit der abdeckerde warten ???



den "nachkompostierversuch" werde ich dieses wochenende beimpfen ... der kompost erwärmt sich nicht mehr so wie am anfang ... und das stroh ist auch richtig "mürbe" geworden ... dh. man kann es leicht auseinander zupfen ohne das man noch viel wiederstand spürt .





gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Freitag, 11. November 2011 15:59 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Fritz,
die Champignonkultur sieht ja wirklich sehr gut aus.
Ich würde noch ein wenig warten bis sich das Mycel an manchen Stellen stärker verdichtet.
Bin mal gespannt ob deine Substratblöcke fruktifizieren.

Viele Grüße

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Samstag, 12. November 2011 20:43 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


hab heute den nachkompostierversuch "geschlachtet"

das stroh ist jetzt schön dunkelbraun und richtig mürbe ... schaut meiner meinung nicht so schlecht aus . :)


Bild

Bild

Bild


hab mal eine hälfte gleich so beimpft ... da ich doch über 60 grad beim kompostieren erreicht habe ... die andere hälfte kommt wieder ins backrohr bei 70 grad .... das wird morgen beimpft .


wollte heute wieder eine ladung pferdemistkompost holen ... und stand leider vor einen leeren misthaufen .... grrr ... wollte dieses mal den kompost mit stickstoff "aufdüngen" hühnermist stand schon bereit ... (der duftet aber nicht nach zukünftigen pilzen ... der stinkt wirklich :roll: )

naja mal schauen was sich morgen auftreiben lässt :wink:



... jetzt werden sich sicher manche fragen .... warum habe ich nicht gleich alle stoffe beigegeben? ... wollte mal von unten anfagen ... und sehen wie sehr sich der zusätzliche aufwand auf die pilze auswirkt ... ich bin ja ein hobbyzüchter und nicht auf den ertrag angewiesen ... zudem wurde ich am anfang von der komplizierten kompostzubereitung abgeschreckt ... hatte aber immer den traum champis selber zu ziehen (wenn auch nur ein paar ;) ) .... zudem kann ich mich jetzt ja noch steigern :mrgreen:




gut kulturpilz


fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16. November 2011 21:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


wieder einmal zeit zu berichten ...



inzwischen beginnt sich das substrat aufzuhellen ....


Bild

ein paar eimer schauen wirklich vielversprechend aus



Bild

auch in der wanne wächst es schön ein ....


Bild



leider muss ich aber auch ein paar aussortieren ... sind gerade die , die ich wärmebehandelt habe .

Bild



Bild


Bild


hier scheint es als ob der champi nicht so gut ins substrat einwachsen will :(

... nun die frage ob es nicht vielleicht doch nicht so gut ist wenn mann das substrat heiss behandelt (nach dem kompostieren ) ??

und eine frage an carsten ... hast du dein substrat aus den pelllets dann nochmal kompostiert oder so verwendet ??


... werde zum wochenende mal ein paar mit abdeckerde versehen ... oder sollte ich noch warten ?? was meint ihr ???


gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 17. November 2011 13:21 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hey Fritz,

deine Wärmebehandlung scheint zuviele Konkurrenzorganismen am Leben zu lassen. Kann sein, daß du ohne Hitze besser klarkommst, bei mir scheitert sowas immer wieder an Nematoden.

Ich hatte meine Pellets mit kochendem Wasser angerührt und nach dem Erkalten mit 50% Substratbrut gemischt.

Gruß, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Donnerstag, 17. November 2011 19:41 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo Fritz,

dieser Pferdemistkompost war in der Microwelle und sah dann mit Champignon später so aus:
Dateianhang:
DSC00386.JPG
DSC00386.JPG [ 874.93 KiB | 5489-mal betrachtet ]

Bei der Microwelle ist der Vorteil das alles gleichmäßig und schnell warm wird.
Im Ofen muß die Hitze von außen bis ins innere eindringen, das dauert extrem lange.

Vielleicht war es aber auch zu lange im ofen und es ist etwas "kaputt gekocht"?

Deine restlichen Beutel sehen Spitze aus :wink:

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neue champi versuche
BeitragVerfasst: Samstag, 19. November 2011 20:20 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


ja ich denke auch das die wärmebehandlung wohl etwas zuviel des guten war ... waren ja doch einige stunden :(


... die besten erfolge hatte ich beim unbehandelten kompostsubstrat (was das einwachsen betrifft)

die säcke und beutel schauen schon richtig gut aus ....


Bild

Bild

Bild



die werden morgen mit "hitzebehandelten torf-erde-kalkgemisch" abgedeckt ....


denke die sind soweit ... der myzelwuchs ist auch schon ziemlich kräftig


Bild



und die wirklich grossen säcke sind auch schon am kommen

Bild

also wenn wirklich was schief geht dann gibts ja noch reserve ;)


hab auch noch was anderes statt den hühnermist gefunden ...


Bild



Bild


stinkt bei weiten nicht so wie der hühnermist ... aber die inhaltsstoffe gefallen mir ... was sagt ihr ???

auf alle fälle werde ich es bei den nächsten versuchen verwenden ...





gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de