kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 12. Dezember 2018 09:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Sonntag, 19. Februar 2012 23:09 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo,
bisher habe ich als Champignonsubstrat abgelagerten Pferdemist genommen, das hat auch ganz passabel geklappt.
Trotzdem will ich mal Versuchen ein profesionelles Substrat herzustellen.
Da ich aber keine Lust habe mir 1,5m³ Pferdemist in den Garten zu packen um die Fermentation in Gang zu setzen
und soviel auch nicht annährend brauche, Versuch ich mal kleine Mengen zu fermentieren.

Daher habe ich mir aus zwei 90l Maurerkübel und einen Heizstab einen Schnellkomposter gebaut :D

Dateianhang:
2012-01-27 20.08.09.jpg
2012-01-27 20.08.09.jpg [ 651.48 KiB | 6487-mal betrachtet ]
In den Maurerkübel habe ich einen Heizstab eingebaut und anschließen von außen isoliert...

Dateianhang:
2012-02-18 11.02.07.jpg
2012-02-18 11.02.07.jpg [ 485.13 KiB | 6487-mal betrachtet ]
Im unteren Maurerkübel steht ungefähr 15cm Wasser, darüber steht der zweite Maurerkübel mit den Pferde- und Hühnermist.

Komplett verpackt sieht das dann so aus:
Dateianhang:
2012-02-17 17.37.05.jpg
2012-02-17 17.37.05.jpg [ 658.42 KiB | 6487-mal betrachtet ]


Nach nun 2 Tagen Betrieb ist die Temperatur auf 63° gestiegen, zuheizen brauchte ich nur am ersten Tag.
Mitlerweile habe ich den Styropordeckel ein wenig geöffnet, damit es nicht noch heißer wird.



Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Sonntag, 19. Februar 2012 23:44 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


die idee ist gut ... ich will mir im frühling auch einen minifermetator basteln ... nur ein wenig grösser :)

was vielleicht toll wäre... wenn du etwas sauerstoff in den kompost bringst .. da die kleinen viecher im mist sauerstoff brauchen ... vielleicht reicht bei dieser menge eine kleine aquariumpumpe ??

...... die sollte frischluft einbringen ... und der wärmeverlust könnte durch den heizstab ausgeglichen werden .....



hast du den mist vorkomostiert ?? oder frisch eingefüllt ??


bitte weiterberichten ... wie es läuft .... bin schon voll gespannt ;)



gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 00:42 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo,

hab auch schon an eine automatische Belüftung gedacht, gute Idee mit der Aquariumpumpe, das wäre schon optimal :wink:
Momentan Versuch ich mit durchmischen alle 2 Tage genug Sauerstoff einzubringen.

Der Hühnermist ist frisch vom Nachbarn und den Pferdemist hat das Pferd meiner Freundin gesponsort :D

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 12:49 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Beiträge: 184
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Prima Idee !!
Aber VORSICHT !!! Wenn der Wasservorrat verbraucht , und der Heizer nicht mehr umspült ist kann es anfangen zu brennen ... Daher den Wasserstand im Auge behalten !!!
Zum Hühnermist hab ich eigene Erfahrungen gesammelt ( Siehe unter dem Stichwort Pferdemistpellets ) , das stinkt zum Himmel .

_________________
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 14:03 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Der Wasserstand ist auch meine größte Sorge, der Heizstab
hat zwar eine Schmelzsicherung aber ob die so gut funktioniert.
Der Wasserstand hat sich nach 3 tagen noch nicht geändert,
es könnte im Schlimmstenfall die Dichtung undicht werden.

Hab mir letzte woche einen Schwimmerschalter bestellt, der ist
aber noch nicht da.

Heize seit heute morgen wieder zu, da die Temp auf 51 Grad gefallen ist.

Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 15:16 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


aus so einen teil will ich meinen basteln ...


Bild


sollte dann so etwas draus werden .... aber der entwurf wird noch überarbeitet ...



Bild


natürlich wird das teil dann noch isoliert ..

und eine regelbare wärmequelle wird auch von nöten sein ... vielleicht baue ich auch einen heizstab in ein wasserbad ganz unten ein ... in grossen fermentatoren wird ja auch wasserdampf eingeblasen .





gut kulturpilz

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 15:18 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Ach ja, frischer Hühnermist ist schon wirklich grenzwertig. ;-)
Pferdemist find ich recht angenehm.
Da ich praktisch auf nen Bauernhof aufgewachsen bin, bin ich recht
unempfindlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 15:33 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


hab die skizze mal überarbeitet ...

Bild




die umluft ist nur da um die luft im behälter zu bewegen ...

der kompressor bläst über eine zeitschaltuhr frische luft ein .... die überschüssige (verbrauchte luft entweicht durch den entstehenden überdruck
der heizstab bringt wärme falls es von nöten ist

.... wie ich aber die wärme wegbekomme wenn sich das substrat von alleine aufheizt weiss ich noch nicht ... müsste den kompressor auch durch ein thermostat einschalten können :?



bin für anregungen sehr dankbar ;)


fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 18:27 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo Fritz,

ich denke die blauen Sterne werden optimal fermentiert :wink:
Im Ernst das sieht echt gut aus, wie groß ist denn das Gefäß?
Ich hab mir letztes Jahr ein Thermostat (mit Zeitschaltuhr) von TFA für 30- 40€ geholt, der hat ein 1m Sensorkabel dran, damit kannst du den Kompressor ganz gut steuern.

Nachtrag: Stelle gerade fest das mein oben erwähnter Thermostat doch nicht dafür geeignet ist (Steuert nur bis 40° und Schaltet falschherum) :oops:



Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Montag, 20. Februar 2012 20:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo

das teil hat 600 liter ...

nach dem umbau sollte es 300-400liter substrat fassen .

da ich installateur bin ... werde ich ein boilerthermostat verwenden ... das schaltet bis 80 grad und hat kontakte zum ein und ausschalten ... ;) doppeltgemoppelt .

ja das mit der regelung wird das grösste problem ... aber wenns einfach wäre würde es ja eh keinen spass machen :mrgreen: :mrgreen:


grüsse fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Dienstag, 21. Februar 2012 13:06 
Offline
Pilzfreak
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Beiträge: 153
Wohnort: Lügde (NRW)
Hallo,

hab mir jetzt mal wie Fritz vorgeschlagen hat eine kleine Aqariumluftpumpe bestellt,
damit ich nicht alle 2 Tage das ganze von Hand durchlüften muß.

Meine bisherigen Erfahrungen mit den Schnellkomposter:
Ich heize weniger zu als erwartet, um im Kern 50° - 60° grad zu halten brauche ich pro Tag 1,25Kwh.
Bei höheren Außentemperaturen sollte es noch weniger werden.
Das Wasserbad hat, wenn ich heize, so 30-40°, den Rest schafft der Mist von alleine.
Ist aber wirklich nicht ganz einfach das zu Regel, ohne Steuerung muß man schon 4 mal am Tag nach den Rechten schauen.
Sonst wird es zu Kalt oder zu Warm.
Momentan habe ich die Heizung aus, da ich erst am Wochenende wieder daheim bin :(


Gruß
Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Champignonsubstrat in kleinen Mengen herstellen
BeitragVerfasst: Dienstag, 21. Februar 2012 14:47 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Beiträge: 184
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hallo Fritz ,
die Temperaturregelung des Wasserbades sollte mit einem PT 100 Temperaturfühler , Tauchhülse im Mist und einem Regler der die Heizstabstromzufuhr überwacht nicht soooo kompliziert werden ...
Dem Instalatör ist doch nix zu schwör , oder ??
Andererseits : wenn der zu kompostierende Mist eigenständig Wärme erzeugt wird er auch das Wasserbad miterwärmen . Der Heizstab sollte sowiso mit einer Temperaturüberwachung im Wasserbad gekoppelt sein . So hast du doch eh schon den gewünschten Effekt der Regulierung .
Temperatur Wasserbad = Temp. Mist und umgedreht . :wink:
Ob du im Mist oder im Wasser die Temperatur nimmst ist damit schnuppe .

_________________
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de