kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 17. Dezember 2018 19:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: gebratener kräuterseitling auf pasta
BeitragVerfasst: Mittwoch, 02. Januar 2008 18:25 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Beiträge: 1343
Wohnort: südburgenland - austria
hallo


man nehme kräuterseitlinge

Bild :mrgreen:



und schneide sie in scheiben dann in rapsöl anbraten .... salz und pfeffer dazu :)

Bild



das ganze dann raus aus der pfanne

dann in die leere pfanne butter und zartes gemüse rein und braten lassen .... ( hab noch einen roten paprika (frisch) dazugschnitten )



Bild


das angebratene gemüse mit brühe aufgegossen und mit creme fraiche verrührt ... die pilze dazu .... salz pfeffer knoblauch und frische petersilie dazu ....

Bild


das ganze auf pasta angerichtet ....


Bild






mahlzeit

fritz

_________________
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 02. Januar 2008 20:34 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Beiträge: 1139
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
das nenne ich dochmaln vernünftigen beitrag :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 03. März 2009 21:53 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 20. Februar 2009 02:03
Beiträge: 8
Habe ich heute nachgebaut und meinen Riesen-Kräuterseitling (aus einem Fertigsubstrat von Henke) komplett vertan. Lecker. Und eine ungeheure Menge Pilz, der wog fast 400g...

Bild

Bild


Jetzt bin ich mal gespannt, wie oft ich die Kultur noch abernten kann. Das erste Mal jetzt waren es knapp 1.5kg.


- Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 10. März 2009 16:12 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 27. Juni 2007 08:52
Beiträge: 267
Wohnort: Singen
Hi Carsten
kannste mir sagen wie schwer der Block oder die prozentuale Ausbeute

gruß holger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. März 2009 11:15 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 20. Februar 2009 02:03
Beiträge: 8
Pfff, schätze 5-7Kilo, und vielleicht 1.5kg Pilze. Ich habe die sehr groß werden lassen, andere ernten glaube ich früher, aber beim ersten Mal will man soviel wie möglich ;-) Ausserdem wusste ich auch noch nicht genau, wie ich das mit der Ernte anfange, Angst des Torschützen beim Elfmeter...

Nach der Ernte habe ich den Block im Beutel für einen Tag unter Wasser gesetzt, abtropfen lassen. Bilde mir trotzdem ein, dass er jetzt deutlich leichter ist als am Anfang. Aber gut, irgendwoher müssen ja auch die 1.5kg Fruchtkörper gekommen sein.

Jetzt steht er wieder im zugeklebten Beutel im Keller und hat in ca. 1 Woche schon wieder ordentlich Mycel angesetzt. Ich hoffe jedenfalls, dass es Mycel ist ;-) Äh, Kräuterseitlingsmycel...

Ich weiss, dass es irgendwann sicher Ärger gibt mit anderen Pilzen und Parasiten, aber es würde mich schon interessieren, ob man so einen Block vielleicht nach der Ernte aufschlitzen und mit pasteurisiertem Roggen, etc. 'nachdüngen' kann. Aber vermutlich ist sowas zu punktuell, wahrscheinlich müssen die Nährstoffe schon halbwegs gleichmässig im Block verteilt sein? Bin mal gespannt, was bei der zweiten Ernte passiert und ob er auch noch ne dritte schafft. Bei der zweiten werde ich die Pilze sicher nicht mehr so groß werden lassen.



- Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. März 2009 17:05 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 27. Juni 2007 08:52
Beiträge: 267
Wohnort: Singen
Hi carsten
die Ausbeute ist nicht schlecht nein würd eher gut sagen.
das nachdüngen kannste eher vergessen das fängt nur an zu schimmeln. Villeicht hilft ne sterile zuckerlösung in den Block zuspritzen wird denke ich aber auch nix bringen. Versuch kostet nicht viel und wegschmeißen kannste immer noch.
Grüße Holger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. März 2009 23:29 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 20. Februar 2009 02:03
Beiträge: 8
Hier ein Foto:

Bild


Danach habe ich allerdings noch ein paar Tage gewartet mit der Ernte. Der erste große Pilz, den ich zu dem Gericht weiter oben verarbeitet habe, war dann tatsächlich fast 30cm lang. Da ich viel genebelt habe und der Keller recht kühl ist, war der auch nicht trocken oder zäh. Ausserdem nimmt man den Kräuterseitling ja auch deswegen, weil er ein eher festes Fleisch hat, das man knackig anbraten kann ;-)

Bin jedenfalls sehr zufrieden mit diesem Substrat von Henke, und die Waschküche im Keller ist scheinbar auch gut geeignet, da hats im Winter so 12-14 Grad und Dämmerlicht. Könnte feuchter sein, aber in dem Beutel scheint das kein Problem zu sein. Nur nach dem Öffnen muss man sich dann halt wirklich um die Feuchtigkeit kümmern. Da machts aber dann auch richtig Spaß, weil die Pilze täglich einen ordentlichen Schuss tun ;-)

- Carsten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de