kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 14. November 2018 14:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwefelporling und Spitzmorchel?
BeitragVerfasst: Sonntag, 28. September 2008 22:14 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Hallo
Ich würde gerne mal
eure Meinung hören zu folgendem:

Ich habe letztens vom Schwefelporling Klone gemacht und bin am Zweifeln ob ich nicht doch was anderes großgezogen habe.

Die Petris sehen eigentlich ganz gut aus. Das Myzel hat teilweise einen gelben Stich und ist ziemlich Wattig.

BildBild

Das hier ist die Körnerbrut, an der man die gelben Stellen gut sieht.

BildBildBildBildBildBild


Hier wächst er auf Holzpellets

BildBildBildBildBildBild


Pellets im Sack

BildBild


Jetzt zur Spitzmorchel
Das Myzel stammt von einem Print.
Bis jetzt hat der Versuch ca. 30 Petris gekostet.

Das Myzel würde Ich als hellbraun bezeichnen.

BildBildBildBild

Ich hatte 3 Gläser. Eins hab ich aufgemacht um mal zu riechen.
Es hat nicht gestaubt, somit schließe ich Schimmel aus. Es ist auch braun gekeimt und nicht später braun geworden. Es hat eigentlich angenehm angenehm gerochen und die durchwachsenen Körner waren zwar nur sehr fein überwachsen, haben aber doch gut zusammengehängt.

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Ich habe bereits eine saubere Platte von der Böhmischen Verpel, von der iich sicher bin, das sie sauber ist.
Das Morchelmyzel sieht dem Verpelmyzel sehr ähnlich ist abert heller.

Hier zum Vergleich die unterschiedlichen Farben. (alles der gleiche Agar)
Oben Links- Verpel, oben recht- Morchel, unten- Zitronenseitling

BildBildBildBildBildBild

Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe
Gruß


Zuletzt geändert von -German Juggalo- am Sonntag, 19. Oktober 2008 19:06, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. September 2008 11:08 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,


zum Schwefelporling kann ich nicht viel sagen.
Stamets erwähnt das Mycel in GGMM nur am Rande. Es wird als wattig, zerbrechlich, süßlich riechend und orange beschrieben.
Hier noch ein Foto von L. sulphureus auf Agar:
http://www.shroomery.org/forums/showfla ... 18#2413318
Stücke von Fruchtkörpern sollen sich gut auf Papier oder Pappe vermehren lassen. In den MycenaNews vom November 2006 war mal ein Vermehrungstip unter 'Cultivation Corner'.
http://www.mssf.org/mnews/0611mn.pdf
Wäre vielleicht ne Möglichkeit, beim nächsten Fund auf einfache Weise eine Vergleichsprobe zu ziehen, falls du keine weiteren Infos oder Bilder findest.


Zur Spitzmorchel:
Ich bin zwar nicht viel weiter als du, würde aber sagen, du hast eindeutig Morchelmycel. Die Braunfärbung im Agar und das feine Mycel sind typisch für Morcheln und Verpeln. Jetzt bin ich gespannt, ob sich in deinen Sittichfutter-Gläsern kleine Sklerotien bilden und wie die dann aussehen.
Wann hattest du die Gläser beimpft?

Ich würde nochmal ein paar Gläser beimpfen und das Getreide mit ein paar cm Seramis oder sandiger Erde bedecken, da Morcheln ihre Sklerotien lieber außerhalb des Substrats in einer nährstoffarmen Schicht bilden.


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. September 2008 13:27 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Danke
Wär ja echt klasse wenns klappt

Den süßlichen geruch beim Schwefelporling habe ich auch bemerkt.
Das Hirseglas steht jetzt 95% LF und Raum Temp. im Gewächshaus.
Ich werde mal eim paar impfdübel herstellen.

Die Morchelgläser hab ich vor ca. einer Woche beimpft.
Ich hab neue Gläser mit Hafer, Weizen und beidem Zusammen angesetzt.
Als Deckschicht versuch ichs mal mit Kakteenerde.

In einigen Morchelpetris haben sich kleine orangene Punkte gebildet.
Die Morchelsklerotien sollen rosa sein wenn mich nicht alles täucscht.

Gruß Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. September 2008 17:17 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Daniel,


zum Schwefelporling gab es schonmal einen Thread:
Laetiporus Sulphureus - Schwefelporling
Interessanter Pilz, nur die Fruchtung scheint schwierig zu sein. Ist wohl eher was für outdoor.

In meinen Speisemorchelgläsern waren die ersten Sklerotien nach ein bis zwei Wochen zu sehen, zuerst weiß, dann orange bzw. bräunlich. Rosa ist mir neu, aber wer weiß...
Wäre toll, wenn du ab und zu mal die Sklerotien fotografieren könntest. Da meine beiden Stämme sehr verschiedene Sklerotien bilden, vermute ich, daß einer auch ne Spitzmorchel ist. Fotos habe ich hier gepostet:
Morchel-Sklerotien züchten
Werde den Thread aber gleich nochmal updaten.


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. September 2008 21:23 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Da machen wir den Morchelversuch ja gerade parallel.
Die Monster Käppchenmorchel in deinem Bericht hab ich dieses Frühjahr gefunden. Ich setz davon auch noch Petris an.

Petris von der Spitzmorchel hab ich 6 stück. Jede mit einem anderem Myzelabschnitt von der gekeimten Urpetri.

Bei drei haben sich kleine Punkte gebildet. Bei einer sieht man richtig kleine runde Knubbel. Ich hab alle im Kühlschrank gelagert und lasse die zwei von denen ich Fotos gemacht hab jetzt draussen.

Petri 1

BildBildBildBildBildBild


Petri 2

BildBildBildBild


Ich habe leider genau das Glas in dem Sklerotien gebildet haben entsorgt, weil ich an eine Konti gedacht habe.

Viel Glück
Sieht sehr gut aus bei Dir


Zuletzt geändert von -German Juggalo- am Sonntag, 19. Oktober 2008 19:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 01. Oktober 2008 12:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Schade um die ersten Sklerotien, aber bei Morcheln hast du ja schnell wieder neue.

Der Knubbel auf der ersten Petri sieht für mich nicht nach einem Sklerotium aus. Sklerotien bilden sich aus kurzen, dicken Hyphen und sind am Anfang eher wattig. All die kleinen Flöckchen in der zweiten Petri werden bestimt welche.


Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 20. Oktober 2008 13:02 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Die ersten Gläser hab ich mit Cocohum/Vermi abgedeckt. Bei einem hab ich Holzasche reingemischt.

Die neuen sind zt. Mischungen aus Roggen, Kanarienfutter, Weizen und Hirse.
Und alles nochmal einzeln. Das Weizenglas liegt weit vorne. Überall kommen kleine Trüffel. Die Gläser sind vom 1.10.
Ich weiss jetzt nicht obs am Stamm liegt, oder am Weizen??

BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 20. Oktober 2008 14:05 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
:shock: Boah, nicht schlecht, das Weizenglas!

Könnte am Weizen und an den großen Zwischenräumen liegen. Die Morcheln scheinen lockeres Substrat zu mögen.

Ist das Futterweizen mit Spelzen?


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 20. Oktober 2008 14:30 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Keine Ahnung. Ich denke aber schon. Ich muss das nächste mal im Baumarkt nachgucken. Es steht da in Silos zum selbstabpacken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19. November 2008 23:16 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Hi
Hab leider in der letzten Zeit viel zu tun gehabt und konnte mich nicht wirklich um meine Pilze kümmern. Es hat sich aber trotzdem einiges getan.

Das Glas mit den Trüffeln hat am Anfang zwar gute Fortschritte gemacht, doch dann ist nicht mehr viel passiert, außer das die Trüffel immer dunkler wurden.
BildBildBildBildBildBild

Darauf hin hab ichs in eine Tüte gekippt und zerkleinert um zu sehen was drinne passiert.
BildBild

Nachdem ich das hier gefunden habe hab ichs natürlich gleich bereut
BildBildBildBild

Ich benutze schon länger das Einweichwasser von Dübeln oder Chipsis als Flüssigmyzel. Die Spitzmorchel scheint es zu lieben. Vielleicht liegts auch nur am Jägermeister rest :D
BildBildBildBild

Die Strohpellets (Rechts) und Strohpellets+Dung (Links) durchwächst sie auch anstandslos.
BildBildBildBildBildBild

Bilder vom Rindenmulch und Pilzkompost mach ich am Wochenende. Der Pilzkompost liegt aber weit vorne.

@ Mycelio
Das war übrigens Futterweizen. Hab immer vergessen im Baumarkt zu fragen.
lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 20. November 2008 13:18 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo,


mit dem Futterweizen hast du schonmal ein Substrat gefunden, auf dem sie sehr gut Sklerotien bilden. Ich glaube mehr sollte man nicht erwarten.

Das Flüssigmycel gefällt mir auch sehr gut. Die Wachstumsgeschwindigkeit von Morchelmycel ist immer wieder beeindruckend.

Vor vier Wochen hatte ich auch mal ein Sklerotium in ein Glas mit Stroh/Pferdemist fallen lassen. Das wurde - genauso wie bei dir - gut durchwachsen, nur die Anzahl der Sklerotien ist recht gering.

Bin mal gespannt auf die nächsten Fotos.


Grüße, Carsten


PS: Zum Laetiporus gab's letztens noch einen Thread auf Shroomery:
http://www.shroomery.org/forums/showfla ... n/0/page/1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 22. November 2008 15:58 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Hi
Da hast Du recht. Ich kenn nix was schneller wächst. Die Gläser sind schon durch bevor ich dazu komme sie zu schütteln. Ich bin noch am überlegen ob das mit den Skerotien am Stamm oder am Substrat liegt.
Mal sehen wie sich die Trüffelklone verhalten.

Danke für den Link mit dem Schwefelporling. Ich hab mehrere Eimer mit Stroh und Holz gemacht und ein paar Stämme mit Dübeln beimpft. Ich denke mittlerweile auch das das nur Outdoor was wird.


Jetzt zur Morchel

Im Roggenglas hat sich braune Myzel Pippi gebildet. Trüffel bis jetzt noch keine.

BildBildBildBildBildBild

Bei Weizen-Roggen-Hirse genau das gleiche.

BildBildBildBild

Der Sack mit dem Pilzkompost ist sehr dicht durchwachsen und bildet überall kleine Trüffel. Auf den Bildern kann man es durch den Beutel schlecht sehen.

BildBildBildBild

Beim Rindenmulch sieht man kaum das er durchwachsen ist.

BildBild

Das ist das Stroh/Dungpellet Glas, von dem ich vor 3 Tagen erst Bilder gemacht habe. Es ist mittlerweile durch und bildet schon Trüffel.

BildBildBildBildBildBildBildBild

Wie klappts eigentlich mit dem Parasol bei Dir?

Gruß Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 22. November 2008 17:28 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo Daniel,


also die Getreidegläser erscheinen mir sehr verdächtig. Vielleicht haben sich da Bakterien breit gemacht?

Beim Rindenmulch vermute ich, daß man noch nährstoffreiche Zusätze braucht. Bei Rindenmulchmorcheln in Gärten befindet sich der Mulch ja meist auf gut gedüngten Blumenbeeten. Werde demnächst mal Getreide mit Pinienrindenschrot als Deckschicht testen.

Mal sehen, wieviele Sklerotien sich bei dir in dem Stroh/Dung-Glas bilden...

Und was ist das eigentlich für ein Pilzkompost? Champignonsubstrat?

Allgemein denke ich, daß die Sklerotienbildung vom Nährstoffangebot, aber auch stark von der Struktur des Substrats beeinflußt wird. Schauen wir mal, was wir da noch rausbekommen...


Bzgl. Parasol kann ich nicht klagen. Von deinem Abdruck habe ich in allen Gläsern Mycel. Werde Mitte nächster Woche ein Foto-Update machen. Wahrscheinlich sind dann auch schon die ersten Gläser durchwachsen.


Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 22. November 2008 19:08 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Mit den Bakterien könntest Du Recht haben. Ich mach mal eins auf und riech dran.

Mit Pilzkompost meine ich die ganzen Substratabfälle die in den letzten Jahren angefallen sind. Die hab ich auf einen Komposthaufen geschmissen und ab und zu umgegraben. Dann hab ichs gesiebt und als Substrat benutzt. Ich hab vorgehabt damit mein Kräuterbeet zu düngen. Wird aber eher ein Morchelbeet.

Morgen mach ich ein Dung-Kompost-Stroh Substrat.
Hier Bilder vom Parasol. Dem schmeckt das bestimmt auch.
BildBildBildBild

Gruß Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 13. Januar 2009 10:17 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 16. Mai 2008 22:46
Beiträge: 41
Hi Leute
Bei mir gings so weiter.

Die Strohpellet Dung Gläser sind hin und auf dem Kompost gelandet.
Ein Glas Brut abgedeckt mit Maulwurfshügelerde steht in der Fruchtungsbox. Die Micro-Sklerotien fangen langsam an sich braun zu verfärben. Zu der Zeit hab ich beim letzten Glas den größeren Trüffel gefunden. Ich denke die Morcheln fruchten nur aus diesen größeren dunkleren Sklerotien. Die kleinen Micro-Sklerotien scheinen aber ein Zeichen für die größeren zu sein. So meine Theorie.

Hier ein Glas in dem man beide Arten erkennt.
BildBildBildBild


Weizen-Hirse + Maulwurfshügelerde
BildBildBildBild

Jetzt die Petries. X3 hab ich den selektierten Stamm genannt, der die meißten Micro-Sklerotien bildet. Die Klone aus der Trüffel wachsen viel dichter und kompakter.

BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
BildBild

Später gehts dann mit dem Rest weiter
Gruß Daniel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de