kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 14. Dezember 2017 18:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spitzmorcheln
BeitragVerfasst: Donnerstag, 11. Mai 2006 08:37 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Servus!

Wie bereits im Forum Pilze sammeln gepostet, habe ich vorletztes Wochenende ein paar Spitzmorcheln gefunden. :D

Zwei Tage später habe ich auch gleich versucht diese zu klonen. Ich habe mir den schönsten, einen relativ jungen Fruchtkörper, vorhin natürlich kühl gelagert, genommen und aus seinem Inneren mittels sterilisierter, geflammter Präparierlanzette Pilzfleisch herausgeschabt. Impfkiste,...usw.
Dieses habe ich dann auf Dogfoodagar (ich hab da ein neues, vegetarisches Hundifutter) übertragen.

Habe 2 Petrischalen angelegt.
Nun, ein paar Tage später:
Wie von Walter vorausgesagt, das Pilzfleisch ist zerflossen.
...doch...
In der einen Petrischale bereits mehr als deutlich erkennbar, äußerst feine farblose Fäden, sieht fast so aus wie ein ultrafeines Spinnennetz unregelmäßiger Bauart.

In der 2. Petri: selbe Fäden mehr oder weniger kreisförmig um die zerflossenen Pilzreste, deutlich nicht so viel,... aber glaube doch das gleiche Zeug.

Habe Photos davon gemacht, doch habe ich mein USB Kabel zu Hause im Burgenland vergessen. Photos kommen deswegen erst am Wochenende.

Vielleicht kann mir dann jemand von Euch bestätigen, ob es sich hier tatsächlich um Spitzmorchelmycel handelt.
Da ich am selben Tag, im selben Arbeitsgang auch weissen und braunen Champignon und Austernpilz geklont habe, diese Petris nicht dieses ultrafeine Geflecht zeigen,... denke ich doch,... es könnte funktioniert haben. ...

Wie gesagt,... Photos kommen am Wochenende, werd auch gleich Folgephotos reinstellen, damit man den Fortschritt im Wuchs erkennen kann.

Vielen Dank und liebe Grüße!

Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 11. Mai 2006 20:53 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Gerald,

es ist höchstwahrscheinlich Spitzmorchelmycel, denn Morcheln bilden sehr feines, fast farbloses Mycel aus. Es wird dann nach einigen Monaten bräunlich und es bilden sich die ersten Primordien in der Petrischale.

Spitzmorcheln habe ich auch auf Rindenmulch gefunden und sogleich geklont. Bei mir ist das Pilzfleisch nicht zerflossen und das Mycel ist auch kräftiger.

Nur bei der Verpel vom Walter erging es mir genauso, alles zerflossen.
Wahrscheinlich lag es da an der langen Reise bis nach Deutschland.
Dieses Mycel ist noch eigenartiger als das der anderen Morcheln, ich war erstaunt den so was hatte ich bis jetzt auch noch nicht gesehen. :shock: :o

Viele Grüße

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 12. Mai 2006 07:56 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hi!

@Gerhard: Ich hoffe du hast recht...
Es wundert mich nur, dass die eine Petri nach nichteinmal einer Woche eigntlich vollständig mit farblosem feinstem Gespinst zugewachsen ist, die andere noch nicht, möglicherweise sogar verenden zu droht. (Bin mir nicht sicher, doch ich glaube, dass ich mir bei dieser, da ich das Pilzfleisch aus dem hohlen Inneren der Morchel geschabt habe, Kontis eingefangen habe. :? :? )

Werde auf jeden Fall bei beiden Petris noch abwarten. Photos kommen dann am Sonntag Abend oder Montag.

Cu...

Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 13. Mai 2006 21:31 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
...ja die Morchel/Verpelzucht ist eine mysteriöse Sache....schon mal die Konti die sich zeigen können 8) :shock: ....aus Gewebe.. das wie immer zerflossen ist ....

Bild

Hier eine Platte beimpft mit Gewebe u. Sporen...wovon wohl weiterklonen ???? ...sicher nix für Anfänger...bin manchmal selbst ratlos:?: 8)

Bild

Jedenfalls bin ich mir sicher (auch aus früheren Versuchen) , daß Verpelmycel den besiedelten Nährboden intensiv nach dunkelbraun verfärbt..hier MEA ...die mittlere Schale ist die mit dem violetten Konti.....Petris von hinten abgelichtet....übrigens gut um Kontis auszumachen !!!

Bild


...besonders ausgeprägt ist die Verfärbung , an denen ich Sporen aufgebracht hatte..wenn ich mich recht erinnere , zeigte die Speisemorchel ähnliches...leider länger her u. zu kurz die Experimente !
Bin gespannt , ob ihr ähnliches beobachten könnt !


Walter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 16. Mai 2006 06:56 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hallo Freunde!

Endlich kann ich euch meine Morchelpetris zeigen.
Lieber Walter, scheinbar sitzen wir hier im selben Boot. :? :? :D
Ich weiss wirklich nicht, wass ich von dieser Spitzmorchelklonerei halten soll... doch... :D
Ich habe auch eine intensiv nach braun verfärbte Petri, übrigens hat nur diese eine (von 2) einigermaßen überlebt.

Denke, dass gerade Spitzmorchel und "Halbfreie Morchel" sehr eng mit den Verpeln verwandt sind.---vielleicht deswegen auch die braune Agar Verfärbung.

Geklont wurde aus dem hohlen Inneren einer Spitzmorchel herausgeschabtes Pilzfleisch.

Hier ein paar Photos nach 7 Tagen

Bild

Bild

und noch eines von gestern:
Bild
Was sagt ihr dazu?...

@Walters lila Konti: sau geile Farbe, sowas habe ich noch nie gesehen. :shock:

So nun... aber.... noch nicht alles habe ich euch erzählt...
Während meiner Morchelexperimente habe ich ein besonders schönes Exemplar mit einem frisch aus der Spülmaschine geholten Messer in viele kleine Teile geschnitten und in sterilisierte (Dampfdruckkochtopf 50 min) Gerste gemischt. ...dunkel, bei 20°C gelagert.

Hier die Photos nach 12 Tagen:

Bild und
Bild

Bin zwar noch immer skeptisch.... mit einem Pilz aus dem Supermakt wär das bestimmt nicht ohne Kontis gegangen!! vielleicht kommen ja noch welche... doch...
Ich werde weiter berichten. 8)

Liebe Grüße!!

Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 16. Mai 2006 19:46 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
:D

...sieht für mich auch gut aus...aber geer wird genaures dazu sagen können...wie gesagt , Spitzmorchel hatte ich noch nicht :wink:

Hier ist ein Verpel-Isolat aus der Chaos-Schale u. wieder kann man den rapiden Farbwechsel nach dunkel gut erkennen...zum Vergleich habe ich nochmals die lila Kontischale dazugelegt...so sah der Nährboden vor beimpfen aus...

Bild

Wenn geer ähnliches beobachtet , kann man wohl von einer typischen Eigenheit sprechen :wink: ...sag ich mal ! :wink:

Falls Dein Versuch mit der Gerstebrut gelingt.....einfach TOLL :!:
Ob es jetzt auch wirklich Morchelmycel ist...kann ich Dir beim besten Willen nicht sagen...eine Geruchsprobe würde ich Dir empfehlen.....Kontis lassen sich meist gut erschnüffeln ! :idea:

Walter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 16. Mai 2006 21:22 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Gerald,

ich würde sagen,das ist garantiert Spitzmorchelmycel in deinen Petris.

Auch das Mycel in deinem Gerstenbrutglas seiht für mich aus wie das von der Spitzmorchel.
Mit 100%iger Sicherheit kann ich es aber nicht sagen.

Diese Versuche habe ich alle schon durch ,...es geht auch mit Sporenspritzen auf Brutkörner.

Wenn ich Zeit habe mache ich mal ein paar Bilder von meinen Brutgläsern, den Petris und auch von den durchgewachsenen Substratblocken.

Viele Grüße

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 17. Mai 2006 14:00 
Offline
Foren - Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 13. Oktober 2005 14:17
Beiträge: 55
Wohnort: Donauwörth, Bayern
Hallo Gerald,

geriull hat geschrieben:
Denke, dass gerade Spitzmorchel und "Halbfreie Morchel" sehr eng mit den Verpeln verwandt sind.---vielleicht deswegen auch die braune Agar Verfärbung.


keine Ahnung, ob man die Verwandtschaft aus der Verfärbung ableiten kann, aber das gesamte "Gemörch" (also Morcheln und Verpeln) sind definitiv miteinander verwandt: Alle Arten weisen Öltröpchen an den Polen der Sporen auf.

Gruß, Andreas

_________________
Entoloma.de – Rötlinge, Wiesenpilze und andere Schwammerln
https://www.entoloma.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 18. Mai 2006 06:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hallo!

Habe gestern mein Spitzmorchelmycel auf 2 neue Petris überimpft. Mal sehn, ob sich die auch bald braun verfärben...

Danke übrigens für eure manigfaltige Unterstützung und Beantwortung! :D

@Gerhard: Du hast was von Substratblöcken für Morcheln geschrieben....
Welche Zusammensetzung verwendest du da?

Cu...

Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 19. Mai 2006 08:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hab mal in meine Kiste gesehen... 8)
Siehe da,... das vorgestern überimpfte Morchelmycel wächst bereits in die neuen Petris ein!

Im Vergleich dazu die Champignons. Die wachsen zwar auch schon, doch komplett anders. Viel dichter, schneeweiß und langsamer, während das Spitzmorchelmycel dermaßen schnell ist, doch so fein und nahezu farblos. :shock: 8)

Offenbarhab ichs geschafft ohne Kontis zu überimpfen... aber die können sich ja auch erst später zeigen.

Cu!
Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 08. Juni 2006 21:24 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hi!

Wie bereits berichtet habe ich Gerstenbrut aus einer zerschnittenen Spitzmorchel hergestellt. Photos siehe oben.
Es hat tatsächlich funktioniert! Ohne Kontis, ohne Schimmel! :D

Als nächsten Schritt hab ich mir Rindenmulch besorgt und ein flaches Loch unter einer Tanne in unserem Garten gegraben. Mulch und Morchelbrut hinein und Erde drauf. Gewässert.....

... so nun wart ich auf nächstes Jahr. :shock: :? :shock: :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 21. Juni 2006 19:45 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
...die Verpelreinkultur habe ich von MEA auf Dog-Agar überimpft...hier zeigen sich jetzt eigenartige kleine Mycelzusammenballungen-Mikrosklerotien , diese haben sich auf MEA nicht gebildet :shock:
Bild

Gerhard - Wie laufen Deine Versuche mit den Verpeln ?

Gruß aus Wien

Walter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 22. Juni 2006 07:23 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Beiträge: 460
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)
Hallo Walter! :D

Auch ich hatte bei meinen Spitzmorcheln in 2 überimpften Petris (Dogfood-Agar) derartige Gebilde! :shock: :shock:
Ich dachte es sei Schimmel der sich hier gebildet hat. Kann Schimmel auch hellbraun sein? :? Diese Gebilde haben sich aber erst gebildet als die Petris schon vollkommen überwachsen waren. Das Spitzmorchelmycel schafft das innerhalb von 2-3 Tagen!! 8) 8)

Ausserdem sind diese Gebilde an vielen Stellen in der Schale gleichzeitig gekommen.... Wobei ich mir eigentlich auch nicht vorstellen kann dass ich gerade beim Überimpfen der Morcheln unsauber gearbeitet haben sollte, da ich im selben Arbeitsgang auch meine Champignons erfolgreich und ohne Kontis überimpft hab.....

.... ich dachte das war Schimmel. Hab die Kulturen natürlich geDDKt. :x

Habe aber noch die Ur-Mutterkultur im Kühlschrank... werd diese nochmal überimpfen! Schau ma ob diese Dinger wieder kommen.

Auf jeden Fall eine sehr interessante Sache, der man nachgehen muss!

Liebe Grüße!

Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 28. April 2009 21:01 
Offline
Foren - Mitglied

Registriert: Montag, 03. November 2008 20:54
Beiträge: 65
Hallo!
Habe nun auch versucht, eine Morchel auf Agar zu klonen, meine Ergebnisse passen am besten zu diesem Thread. Die Morchel verhält sich schon seltsam auf dem Agar, wie schon in diesem Thread früher beschrieben. Eine meiner Platten ist rund um das Pilzstück oben blau und unten komplett schwarz, dann habe ich noch graues und weißes Mycel.
Gesamt habe ich 8 sterile und 12 unsterile Versuche angesetzt. Der Agar ist Malzbier mit Glucose. Hier das Ergebnis mit Fotos. Was ist davon nun brauchbar?

Startpilz:
Bild

Agar Platten:

Bild
Bild
Bild
Bild

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 28. April 2009 21:22 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Beiträge: 1139
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
:?

Kontaminiert sind...

Bild 1 + 2

auf dem letzten bild die linke petri...

oder was sagt ihr dazu?


Problem ist bei Morcheln ist die grße Oberfläche, in der sich sehr viele Keime sammeln

_________________
"Unwissenheit schützt vorm sterben nicht.... !!!"

Pilzsachverständiger DGfM

PS: Keine Gewähr auf Ferndiagnosen!

http://www.pilzverein-rehna.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de