kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Freitag, 21. September 2018 22:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Glänzender Lackporling
BeitragVerfasst: Freitag, 21. Oktober 2005 13:30 
Hallo Pilzfreunde,
hier kommt ein interessierter Neuling aus Berlin in Euer wirklich sehr interessantes Forum.
Ich habe mich in letzter Zeit ziemlich intensiv mit dem Glänzenden Lackporling beschäftigt und nur Gutes über seine Heilwirkungen gehört (meine Frau war sehr schwer erkrankt und in diesem Zusammenhang bekamen wir sehr viele Hinweise auf diesen Pilz).
In diesem Forum fand ich jede Menge Erklärungen und Bilder (gerade für mich als Laien enorm motivierend) für den Selbstanbau des Pilzes,so das ich nun fest entschlossen bin,mich selbst als "Pilzbauer" für den Hausgebrauch zu versuchen.Alles dazu Notwendige werde ich wohl vom Betreiber dieser Page beziehen können und das Gewußt-wie! stückel ich mir dann aus Euren Beiträgen zusammen.
Vornweg habe ich gleich einmal eine Frage:
Dieser Pilz ist ja von Hause aus schon sehr hart und man sollte ihn wohl am besten als Pilzschrot oder Pulver zu sich nehmen.Wie mahle ich ihn denn am besten,ohne das Mahlgut zu erwärmen (das würde wohl viele Inhaltsstoffe zerstören) und mit welchem Gerät?
Außerdem:
Wie trockne ich ihn am besten vor dem Mahlen/Zerkleinern?
Für jeden Hinweis wäre ich außerordentlich dankbar.
Gruß aus Berlin
miszer


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 21. Oktober 2005 14:54 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 16. August 2005 09:05
Beiträge: 21
Wohnort: Schweiz
Also erstmal herzlich willkommen im Forum!
Schön das du dich für die Pilzzucht entschieden hast, es ist ein fesselndes Hobby!!!

Aber nun zum trocknen: Viele Leute trocknen ihre Pilze auf einem Dörrex, in diesem Gerät liegen die Pilze auf mehreren Sieben verteilt und werden durch einen warmen Luftstrom getrocknet. Ich hingegen trockne sie mit Kalziumchlorid. Du erhältst es im Super- oder Baumarkt als Raumentfeuchter-Nachfüllpackung. Das weisse Pulver einfach in ein abschliessbares Gefäss schütten (sollte so wenig wie möglich frische, feuchte Luft hereinlassen), ein Rost darüber, das die Pilze das Kalziumchlorid nicht berühren, sonst schmecken sie eklig :-P und dann 3 tage lagern, bis die Pilzis trocken sind (kannst sie dann wie Kekse zerbrechen, oder in einer Kaffeemühle zermalmen) Viel Spass beim Züchten und lg

Beni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 21. Oktober 2005 15:17 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Hallo,
Das zermalen, kann auch in kleinen Stücken im Mörser erfolgen.

Güße

Carsten

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 21. Oktober 2005 21:06 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo miszer

herzlich willkommen hier im Forum. :D

Den Ganoderma habe ich mit einer einfachen Kaffeemühle aus der ehemaligen „DDR“gemahlen.
Es geht natürlich auch ein neues Gerät zum zerkleinern der Pilze, ich denke da an dem „RONDO 800 MULTIFUNCTION“ von TEFAL oder ähnliche Geräte mit Schlagscheibe.
Trocknen ohne viel Aufwand kannst Du auf einem herkömmlichen Heizkörper, den eigentlich jeder in der Wohnung hat. Ich habe einfach bei meinem Heizungsofen den oberen Deckel abgeschraubt und die Isolierung entfernt. Der Deckel kommt wieder drauf und darauf lege ich aus Weiden geflochtene „Horden“(die wurden zu Großmutters Zeiten zur Abkühlung von Rundblechkuchen benutzt). Die lassen so gut die warme Luft durchziehen, das die Pilze in 1-2 Tagen trocken sind.
Das ganze kostet wenig und ist sehr effektiv, denn man kann mehrere im Abstand übereinander legen.

Liebe Grüße

geer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag, 28. Oktober 2005 22:01 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005 20:28
Beiträge: 3
Vielen Dank für die Tipps,werde ich dann mal in die Tat umsetzen.Habe mir nun ein paar Zuchtblöcke hier gekauft und werde jetzt mein Glück versuchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag, 29. Oktober 2005 19:43 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Sonntag, 10. Oktober 2004 16:01
Beiträge: 557
Wohnort: Kaarst
Na dann viel Spass...

LG

Carsten

_________________
Meine Homepage: www.aquaristik-line.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de