kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 18. November 2017 14:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Myzelwachstum??
BeitragVerfasst: Montag, 26. Dezember 2005 17:33 
Offline
Site Admin

Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Beiträge: 402
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Hallo,
ich habe vor wenigen Tagen etwas Stockschwämmchenbrut auf Buchenholzstücke ausgelegt und mit 0,3%iger H2O2 Lösung angefeuchtet. Gestern habe ich dann folgendes entdeckt (Foto ist leider erst morgen zu sehen):
Bild
Ist das das Stockschwämmchenmyzel? es wächst direkt aus der Brut heraus.

_________________
Viele Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 26. Dezember 2005 20:47 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Beiträge: 571
Wohnort: Wien
Hallo Chris ,

...ja , das sieht nach Mycel aus....einen Konti kann ich nicht erkennen ! :D

Walter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 27. Dezember 2005 11:28 
Offline
Site Admin

Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Beiträge: 402
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Ich habe heute nochmal nachgeschaut, die Fäden sind etwas zurückgegangen. Sie haben wohl beim Öffnen etwas abbekommen. Meinst du, das Ganze ist zu nass, wie es auf dem Foto aussieht?

_________________
Viele Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 27. Dezember 2005 18:40 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Christoph,

für mich sieht das Myzel auch recht gut aus. :D
Wenn man das Substrat bewegt oder schüttelt gehen die „Fäden“ ab, sie kommen aber recht bald wieder.
Feucht sollte das Substrat schon sein, aber nicht Tropfnass. :wink:

Viele Grüße

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 27. Dezember 2005 19:18 
Offline
Site Admin

Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Beiträge: 402
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Alles klar, dann lass ich das mal ruhen. Ich habe heute das Ganze mal entwas entfeuchtet, soll heißen mit einem Zewa-Wischtuch die Dose und auch die Unterseite des Holstückchens trocken gewischt.
@Gerhard: Das mit der H2O2 Lösung klappt inzwischen richtig gut, gestern habe ich mir zwar mit der 30%igen Ausgangslösung die Finger geblichen, :shock: aber dafür hatte ich bis jetzt scheinbar keinen Schimmel :D. Heute habe ich gleich nochmal 3 Filmdöschen mit Myzel beimpft, 2 mit Buchenholzstücken (-> Foto) und eine Dose mit Weizenkörnern. Ich bin schon gespannt, wann sich was tut. :roll:

_________________
Viele Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Januar 2006 17:50 
Offline
Site Admin

Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Beiträge: 402
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Halloooooo,
da das Myzel mittlerweile gut gewachsen ist und sogar schon von der Unterseite des Holzes zu wachsen beginnt, frage ich mich, wie lange ich das Holzstück liegen lassen kann, ehe das myzel abstirbt bzw. sich zurückbildet. Und worauf würdet ihr mir empfehlen, eine "Nicht-Stamm"-Kultur zu ziehen, die wie die Fertigkulturen von Hawlik sind, d.h. die man im Zimmer, Keller,o.ä. halten kann (es handelt sich um Stockschwämmchen)? An meinen 3 beipmften Stämmen wächst das Myzel mittlerweile auch schon weiter, aber ich möchte nicht bis zur ersten Ernte warten müssen, bis die Stämme so weit sind.

_________________
Viele Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 04. Januar 2006 20:26 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Beiträge: 472
Wohnort: Berka/W
Hallo Chris,

das Stückchen Holz hält sich wenn es gut durchwachsen ist im Kühlschrank bei 2°C bestimmt ein Jahr( auch länger).
Du kannst auch ein Substrat zusammenstellen und zwar aus Buchenspäne( Holzpellets gehen auch sehr gut) 90% und Weizenkleie 10% + etwas Gips und Kalk + H2O.
Das Gemisch 2 Stunden sterilisiert und nach dem abkühlen beimpfen.

Viele Grüße

Gerhard

P.S. du kannst aber auch warten bis du von mir ein Päckchen bekommst :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 05. Januar 2006 17:21 
Offline
Site Admin

Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Beiträge: 402
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Achja, das habe ich ja ganz vergessen! Ich schicke dir mal meine aktuelle Liste zu, was ich so über habe!

_________________
Viele Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de