kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 16. Oktober 2018 00:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 07. März 2018 14:05 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
So, die ersten 2 Beutel (Bratschlauch) habe ich heute entsorgt. Eindeutig ne Grün-Schimmelzucht.
Die 1L PP Eimer sind heute auch angekommen. Scheinen exakt die zu sein, die in denen die Substratbrut geliefert wurde.
Da drauf steht, dass sie nur bis 85°C temperaturstabil sind, habe ich testhalbe mal einen im Bratschlauch probe-sterilisiert. Die 117°C im Topf scheinen dem Eimer absolut nix auszumachen. PP halt.

Habe jetzt 4 Eimer mit Sägespänen von den Pressblöcken + 10% Kleie + 1/2 Esslöffel Kreide pro Eimer befüllt und mit einem heißen Draht Löcher in die Deckel geschmolzen um je Eimer 3 Zigarrettenfilter rein zu stecken.

Ich will nun 2 Eimer einmal 2-3h sterilisieren und die anderen beiden doppelt im Abstand von 24h 2-3h sterilisieren und jeweils mit einem Löffelchen Piooppino Brut animpfen.

Diesmal sieht das ganze schon deutlich weniger nach Pfusch aus ;) --> Siehe Photos


Dateianhänge:
DSC00412res.jpg
DSC00412res.jpg [ 89.6 KiB | 1049-mal betrachtet ]
DSC00411_res.jpg
DSC00411_res.jpg [ 122.01 KiB | 1049-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Dienstag, 13. März 2018 09:12 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
Anlauf zwei sieht bis jetzt gut aus. Homogener Myzelwuchs ausgehend vom Impfsubstrat. Entweder nur Pioppino oder nur Schimmel. Ich hoffe ersteres ;)
Das restliche Impfsubstrat habe ich jetzt mit sterilisiertem Vermiculit gecased und mit etwas abgekochtem Wasser gegossen weil es sehr trocken war. Würde mich interessieren ob man sowas zum fruchten bringen kann, oder ob in dem Impfsubstrat zu wenig Nährstoffe sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. März 2018 08:13 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 09. Januar 2018 10:51
Beiträge: 37
Wohnort: im Süden
Hört sich doch schon mal vielversprechend an, das wird schon der Pio sein und kein Schimmel. Versuche doch dein casing einfach zum Fruchten zu bringen, verlieren kannst du ja nicht viel.
Bei mir sind die Klone bis auf eine Petrischale kontaminiert, aber eine Schale reicht zum Glück um reichlich neue zu Impfen. Ansonsten muss ich von einem Sporenabdruck starten. Aufgeben ist nicht, also mach ich die Tage wieder neue Petrischalen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Mittwoch, 14. März 2018 09:10 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
Einer der Eimer wird jetzt doch scheinbar grün. Der Schimmel kommt aber exakt aus der Substratbrut und nicht aus meinem Substrat. Möglicherwiese ist die nicht steril, bzw. nicht für steriltechnik geeignet. Hab nämlich aus Unwissenheit die Substratbrut gekauft die zum Animpfen von Baumstämmen outdoor gedacht ist und nicht die Körnerbrut...

Edit:
Ist offenbar beim zweiten Eimer auch.... und es ist nur das Impfsubstrat auf dem der Schimmel wächst. Das Nährsubstrat ist überall perfekt sauber. *seufz*...
Könnt emir auch nicht vorstellen wie der sonst reinkommt. 2-3 Stunden bei 118°C sterilisieren sollte für 1 Liter Substrat overkill sein. Hab nen teuren Luftfilter in dem Raum der feinste Partikel rausfiltert und sogar Feinstaub pm 2.5 praktisch auf Null runterbringt. Alles desinfiziert, Arbeitsgerät in Spiritus getaucht und abgeflammt. Neben der Gasflamme gearbeitet. Behälter nur den minimalen Zeitraum kurz seitlich geöffnet. Alles wie im Labor. In den bakteriologischen Laborkursen die ich hatte wars wahrscheinlich weniger staubfrei und da hatte ich so gut wie nie Probleme mit Kontaminationen.

Hätte ich Depp doch die verdammte Körnerbrut oder gleich die Reinkultur gekauft....

Naja, mal sehen wie sich der doppelt sterilsierte Eimer entwickelt. Bei denen ist mir von 2en einer weggeschmolzen , weil zu wenig Wasser im Schnellkochtopf war :roll: Deshalb nur noch einer. Vermutlich aber das selbe Ergebnis wenn da neben Bio auch noch Grünschimmel im Impfsubstrat ist. Das seh ich aber erst, weil ich den erst vor 3 Tagen angeimpft habe. Erststerilsiation am Mittwoch (2h) und zweite Sterilisation am Sonntag (3h) und Animpfen nach Abkühlen. Am Sonntag war vor dem zweiten Durchgang im Schnellkochtopf auch nix zu sehen, deshalb gehe ich sehr davon aus, dass 2h Sterilisieren reicht und der Schimmel mit dem Impfsubstrat reinkommt.

Ich glaub ich werd mir doch erstmal so eine Fertigkultur kaufen und daraus einen Klon auf Agar legen. Wenn das auch nicht hinhaut hat es irgendwas mit meinem Arbeitsablauf oder Arbeitsumgebung, wobei ich mir im Moment noch nicht vorstellen kann was das sein könnte.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
LG
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. März 2018 03:23 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 255
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
hallo Pilzfreunde...

und hallo ohkw

mal ne frage hast du auch das hier von Pilzmännchen bekommen???

ich hatte eigentlich auch gedacht das man Pio- Körnerbrut bekommt wenn man da bestellt
aber für mich sieht es aber aus wie alte abgelaufene Kelloggs- Choco Krispies

Dateianhang:
DSCN3746.JPG
DSCN3746.JPG [ 313.27 KiB | 998-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCN3747.JPG
DSCN3747.JPG [ 292.86 KiB | 998-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCN3748.JPG
DSCN3748.JPG [ 332.85 KiB | 998-mal betrachtet ]


habe auch ein Esslöffel in jedes Glas meiner 8 Gläser für/mit Körnerbrut gemacht aber es kommt
nix ??? passiert einfach nüschte :? ( 5 Tage )

steht doch aber drauf auf den kleinen Eimer für Holz, Stroh und Kaffeesatz Zucht geeignet?!?

wenn ich da meine eigene Brut sehe hier mal ein KS und eine Auster nur auf Strohpellets

Dateianhang:
DSCN3756.JPG
DSCN3756.JPG [ 320.05 KiB | 998-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCN3757.JPG
DSCN3757.JPG [ 383.99 KiB | 998-mal betrachtet ]


verstehe echt nicht warum der Pio immer so rumzickt??? oder haben wir doch nur
Ausschuss Ware von Pilzmännchen bekommen :lol:


grüsse Benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. März 2018 08:26 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
Genau diese habe ich auch bekommen.
Die dürfte etwas zu trocken sein. Beim ersten Versuch hat es ziemlich lange gedauert bis überhaupt was passiert. Beim zweiten Anlauf hab ich das Zeug von etwas weiter unten genommen, da gings schneller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. März 2018 08:49 
Offline
Neuling

Registriert: Dienstag, 09. Januar 2018 10:51
Beiträge: 37
Wohnort: im Süden
War bei mir genau das gleiche Problem mit der Substratbrut. Alles was ich angeimpft habe war nicht sauber und ich verdächtige ebenfalls das die Substratbrut nicht 100% sauber war. Wie auch immer, so wie es scheint ist eine Petri von meinen Klonversuchen noch immer sauber und kräftig am wachsen.
Ich kann euch sonst anbieten Sporenabdrücke zu senden sobald die zweite welle kommt und ich noch ein paar gemacht habe...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. März 2018 09:01 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
Hab jetzt auch Petris gemacht und ein kleines Stück Myzel vom Rand meiner Kulturen genommen. Es wächst auch schon was. Davon will ich wieder ein kleines Randstück auf neue Petris übertragen und hoffe dass ich auf die Art einen isolierten Stamm kriege.

Beim Pilzmännchen unterscheiden die eben zwischen Substratbrut und Körnerbrut mit dem Hinweis dass die Substratbrut für Stroh und Baumstammanimpfen gedacht ist und die Körnerbrut fü indoor.

Zitat:
Pilzbrut Auswahl:
Substrat-Pilzbrut in einem 1 Liter Mikrofiltereimer wiederverschließbar in sehr guter Qualität preisgünstig und funktionabel. Perfekt zum Beimpfen von Stroh und Baumstämmen geeignet. NEUHEIT ! Super schnelles Wachstum da in unserer Spezialmischung auch Holzchips und Strohfasern enthalten sind an die das Pilzmyzel schon perfekt angepasst ist.

Körner Pilzbrut in 1 Liter Mikrofilterflasche besonders hochwertig für schnelles und kräftiges Pilzwachstum. Besonders hoher Reinheitsgrad, Auch sehr gut zum Beimpfen von Pilzbrut und sterilen Substratmischungen geeignet. NEUHEIT ! Unsere neue Rezeptur enthält Spuren von mikrofeinen Holzchips die das Pilzmyzel perfekt für ein schnelles Wachstum konditionieren. Zusätzlich maximieren die Feinbestandteile die Verteilung des Pilzmyzels. Dadurch wird das Einwachsen des Pilzmyzels weiter beschleunigt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag, 15. März 2018 23:04 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 769
hey, vor langer Zeit habe ich auch bei pilzmännchen bestellt. Braunkappe roggenbrut in der mikrofilter Flasche. Bei mir war das damals einwandfrei.

Bei denen war das halt so dass man das ganze zu hause durchwachsen lassen musste. Also er hats zusammengebastelt und dann weggeschickt... Der Kunde muss es zu hause durchwachsen lassen. 2. Wochen meine ich stand drauf... oder habt ihr das eh gemacht? Oder bekommt man das jetzt voll durchgewachsen geliefert?

Wurstpelle hat geschrieben:
habe auch ein Esslöffel in jedes Glas meiner 8 Gläser für/mit Körnerbrut gemacht aber es kommt
nix ???
....
verstehe echt nicht warum der Pio immer so rumzickt??? oder haben wir doch nur
Ausschuss Ware von Pilzmännchen bekommen :lol:


der "Esslöffel" sollte so 10 % vom zielsubstrat sein. Oder 15 % oder 20 %

pilzmännchen hat schon Ahnung von dem was sie tun. denke ich. weiters denke ich (das ist so eine eingeübte überleitung. klingt gscheid. . find ich) daß die nur sparen. :lol:
- holzchips - und - strohfasern - (wird wohl gehexeltes stroh sein :lol: Fasern hört sich echt gut an)
tja ist billiger als körndln.

Die Vorzüge die sie angeben: verteilt sich gut weil kleine Stücke bedeuten viele impfherde. .Und . pilz hat sich schon an zielmedium (holz) gewöhnt. Sind sicher vielleicht ( :lol: bin heute echt witzig) Vorzüge. Ich ziehe aber geballten nährstoff in Form von körndln vor.

maria

noch was: solche räucherchips hatte ich auch mal. irgendwie waren die voll komisch... Mir ist vorgekommen als ob die gar kein Wasser aufnehmen wollen.

Mit vermiculit (hoffentlich feucht) eine Deckschicht aufbringen brauchst du nicht finde ich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Freitag, 16. März 2018 09:38 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
Naja, die Pilzmännchen Zucht hat ja auch einen sehr guten Ruf. Die können halt auch nix dafür wenn ich das falsche Produkt bestelle :D

Körnerbrut in der Flasche wäre das richtige gewesen.

Ich habe die Eimerchen auch noch weiter aufbehalten, da es jetzt irgendwie so aussieht als hätte zumindest bei dem Eimer wo sehr wenig Schimmel ist der Pio den Schimmel einfach überwuchert, bzw. sieht es bei dem mit etwas mehr Schimmel so aus als würde sich das diche schneeweiße Myzel durchsetzen... Eventuell werde ich einen davon vorerst behalten und den mit mehr Schimmel irgendwann entsorgen.

Die Petrischalen sehen nach 2 Tagen auch gut aus. Keine Kontis abseits der Animpfstelle. Bis jetzt nichts das nach Bakterien oder Schimmel aussieht. Etwas Kondenswasser bei bei 2 /3 aber bei der dritten ist keines und das Myzel was da drauf wächst, wächst kreisrund-symmetrisch. Also so wie es aussehen sollte. Bin für meinen allerersten Homeversuch mit Petris zufrieden. Beim nächsten Mal werde ich mir aber was einfallen lassen um das Kondenswasser-frei hinzukriegen.
Ich lasse das jetzt ein paar Tage wachsen und übertrage dann ein winziges Randstück auf neue Platten. Mit etwas Glück hab ich dann den Pio sauber isoliert. Haltet mir die Daumen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Freitag, 16. März 2018 19:25 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 769
mariapilz hat geschrieben:
Bei denen war das halt so dass man das ganze zu hause durchwachsen lassen musste. Also er hats zusammengebastelt und dann weggeschickt... Der Kunde muss es zu hause durchwachsen lassen. 2. Wochen meine ich stand drauf... oder habt ihr das eh gemacht? Oder bekommt man das jetzt voll durchgewachsen geliefert?.

na machen die das denn immer noch so?
Das foto mit dem pilzmännchen-Kübelchen. ..Die körner schauen weiß aus, aber der Rest schaut einfach nicht durchgewachsen aus. Das wäre ja ein "weißer block" wurstpelle... hast du denn die "Gebrauchsanweisung" gelesen. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Freitag, 16. März 2018 21:39 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 255
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
ahhh toll die Seite geht wieder...

bin gestern den ganzen tag nicht rein gekommen???

:roll: schäme dich, schäme dich, schäme dich... alles okay mit der Brut
nun fängt sie an zu wachsen / einzuwachsen...

war da mal wieder zu voreilig :D

der Pio brauch bestimmt auch länger als eine Auster oder Kräuterseitling

steht schön bei 22- 26C

so hoffe dann wird 2018 mal ein tolles Pio Jahr werden??? wenn alles so bleibt bei mir ist noch nichts mit Schimmel zu sehen

ja und Fußball- Weltmeister werden wir ja sowieso und der HSV bleibt erstklassig :lol:

grüsse Benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Samstag, 17. März 2018 10:26 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03
Beiträge: 769
Männer! weicht ihr meiner Frage aus?
einmal versuchen ichs noch

FRAGE
verschickt pilzmännchen die brut durchgewachsen oder muss man sie zu hause durchwachsen lassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Samstag, 17. März 2018 11:12 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56
Beiträge: 111
Ich denke durchwachsen, sogar mit Ablaufdatum. Zumindest was die Substratbrut betriff.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pioppino Anfänger Zuchstart Fragen
BeitragVerfasst: Samstag, 17. März 2018 14:00 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Beiträge: 255
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt
halbwegs gut durchwachsen und mit ein mindestens haltbar bis Aufkleber dran

aber von 14Tage durchwachsen lassen steht nix dabei

werde mir aber nächste Woche wieder so ein Eimer bestellen und dann mal eine Woche oder 14Tage stehen lassen

mal sehen ob du recht hast Maria

so ich gehe erstmal raus im Schnee spielen und baue ein Schneemann :lol:
endlich Schnee


grüsse Benny :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de