kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Montag, 24. September 2018 18:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fruchtkörperinduktion und Genexpression
BeitragVerfasst: Sonntag, 02. August 2009 18:33 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 30. Juli 2009 16:45
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe mich gerade, nach interessierter Lektüre einiger Beiträge, zum Forum angemeldet und möchte gleich mal eine Frage an die werte Pilzgemeinde stellen.

Ich interessiere mich schon länger für die Kultivierung und v.a. Fruchtkörperinduktion "unkultivierbarer" Mykorrhiza-Pilze.

Hat jemand im Forum Kenntnisse, ob schon Analysen zum Genexpressionsmuster im Plektenchym vs. Mycel durchgeführt wurden?

Mein Ansatz wäre ggf., über unterschiedliche Transkriptverteilungen einen Hinweis auf Fruktifikations-induzierende Parameter zu erhalten.

Weiß dazu jemand was oder würde das jemanden interessieren?

Beste Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag, 02. August 2009 21:23 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Beiträge: 2661
Wohnort: Berlin
Hallo und willkommen bei uns im Forum!

Die Zucht von Mykorrhizapilzen ist auch eines meiner Interessen. Bzgl. deiner Frage fürchte ich aber, daß diese Vorgänge noch komplett im Dunkeln liegen. Forschende Mykologen beschäftigen sich bisher lieber mit der Genexpression in den Anfangsstadien der Mykorrhizabildung, also der Infizierung von Wurzeln, der chemischen Kommunikation und den dabei ablaufenden Veränderungen beider Symbiosepartner.

Zur Primordienbildung ohne Symbiose auf sterilen Nährmedien existieren vereinzelte 'Erfolgsberichte'. Meines Wissens nach sind die aber entweder nicht reproduzierbar oder es entstehen nur winzige, verkrüppelte Fruchtkörper, bzw. Vorstufen davon.

Nutzbare Erfolge scheint es nur bei der gemeinsamen Kultur mit Pflanzen zu geben und auch da sind die genauen Fruchtungsauslöser noch nicht bekannt. Ich vermute, daß neben Mycelgröße, Nährstoffvorrat, Temperatur, Feuchtigkeit und Tageslänge auch noch der Stoffwechsel der Pflanzen eine Rolle spielt. Auf jeden Fall muß das gesamte Mycel fruchtungsbereit sein und vom vegetativen Wachstum auf generatives umschalten, bevor überhaupt Primordien entstehen können.

Grüße, Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 03. August 2009 07:38 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 27. Juni 2007 08:52
Beiträge: 267
Wohnort: Singen
Hi Boletus

Herzlich willkommen im Forum

Bin froh wenn ich die Auslöser zur fruchtung im Maitake und einigen anderen Saprophyten rausfinde.
Aber wenn du rausfindest wie man einen Steinpilz indoor ohne Wirtspflanze zum fruchten bringst darfst du mir gerne die Substratrezeptur verraten.

Weiterhinviel Erfolg

Grüße
Holger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de