kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Samstag, 26. Mai 2018 20:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fliegenpilz
BeitragVerfasst: Montag, 06. Mai 2013 10:59 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Donnerstag, 04. April 2013 12:19
Beiträge: 161
Kann man Mycelien auf Roggen o.ä. vermehren und dann raus setzen?
Sind die Mycelien auch giftig, oder nur die Fruchtkörper?

Wenn man den häutet und ordentlich durcherhitzt, soll er ein guter Speisepilz sein - hat ihn hier schonmal jemand probiert, wie der schmeckt?

_________________
Zuchterfolge: Pioppino, Shiitake, Kastanienseitling, Kräuterseitling, Flamingoseitling, Austernseitling, weißer Kultur-Champignon, Enoki
In der Mache: Verschiedene Stockschwämmchen, Limonenpilz, Nameko, Reishi, Stipticus Leuchtpilz, V. Bombycina, Hallimasch

Habe viel Pilzmaterial tauschfertig!
Suche Material: Flamingoseitling (meine Kultur ist tot!), alle essbaren Morcheln, Braunkappen, Leuchtpilze, Exoten, Mandelegerling oder andere Champignons die ohne Kompost wachsen (Ich tausche gerne!)

Tauscht eure Strains, z.B. hier:
http://www.bemushroomed.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fliegenpilz
BeitragVerfasst: Freitag, 02. August 2013 22:26 
Offline
Neuling

Registriert: Freitag, 10. August 2012 11:28
Beiträge: 6
Der Fliegenpilz ist ein Mykorrhiza-Pilz, d.h. er braucht einen Baum als Symbiose-Partner. Zucht auf Getreide kannst du vergessen.

Und für einen guten Speisepilz halte ich ihn auch nicht, selbst wenn man ihn richtig zubereitet. Nichtmal als Fliegenfalle taugt er sonderlich gut, auch wenn er seinen Namen wohl daher hat.

!WICHTIG!
Wenn du wirklich welche essen willst, dann:
1. nur junge Exemplare (je älter, um so mehr Gift ist aus der Huthaut ins Fleisch gezogen)
2. Huthaut vollständig abziehen
3. kleinschneiden
4. 24h in viel Wasser einlegen und selbiges danach wegschütten
5. nach belieben zubereiten
6. eine Vergiftung kann trotzdem nicht ausgeschlossen werden!

Bei mir ging die Zubereitung mit 2 jungen Pilzen gut. Aber wenn, dann taugt er in meinen Augen höchstens als Mischpilz. Daher würde ich es auf jeden Fall sein lassen!


Beim Erhitzen zerstörst du die Ibutensäure übrigens nicht, damit wandelst du sie nur in Muscimol um und das hat eine stärkere Wirkung.
Um die Ibutensäure los zu werden, hilft nur wässern und auch das wäscht nicht alles aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fliegenpilz
BeitragVerfasst: Freitag, 09. August 2013 13:26 
Offline
Neuling

Registriert: Donnerstag, 30. Mai 2013 21:28
Beiträge: 23
Warum will man unbedingt ein derartiges Risiko eingehen? Dies ist eine ernst gemeinte Frage. Kann es nicht ganz nachvollziehen, wo es doch soviele Speisepilze gibt.
Wo liegt der Reiz? Noch dazu ist eine Zucht wohl unheimlich umständlich und ohne Symbiosepartner nicht möglich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de