kulturpilz.de

Das Forum zur erfolgreichen Pilzzucht (Speisepilzzucht)
Aktuelle Zeit: Dienstag, 25. September 2018 08:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Samtfußrüblinge, wie klonen?
BeitragVerfasst: Montag, 07. Dezember 2009 14:04 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hallo zusammen

hab spontanerweise heute an Weiden Samtfußrüblinge gesehen. Nun meine Frage, wie kann ich die am einfachsten vermehren? Geht das Klonen auf Pappe oder wie macht ihr das? Würde es was bringen die in Dextrosewasser zu schmeißen?

Danke schonmal

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 07. Dezember 2009 22:16 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 19. Mai 2008 20:56
Beiträge: 45
Hi,
schau mal hier
http://www.pilzfreundetreff.de/html/oldenburg.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 07. Dezember 2009 23:05 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
Ich hab versucht, Samtfussrübling vom Asia Shop (Die langen, feinen Pilze mit kleinen Hüten) auf Agar zu klonen, aber die Pilzstüke sind wohl so mit bakterien befallen, dass auf Agar nur Bakterien ersichtlich ist :-( wenn du den Samtfussrübling gefunden hast, kannst du probieren, ein stückchen von innen zu nehmen und auf agar zu legen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 08. Dezember 2009 09:12 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hey

Danke für die Antwort. Leider arbeite ich nicht mit Argar. :-)

Aber man könnte es ja mit Klonen auf Pappe und ein Stück vom Stielinneren probieren. Vielleicht. :-)

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 08. Dezember 2009 17:48 
Offline
Ehren - Member

Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30
Beiträge: 506
falls deine rüblinge genug dicke stiele haben, ist ein versuch sicher wert. Meine rüblinge vom asiashop hatten vielleicht einen Stiel von 2 mm. Damit konnte ich echt nichts anfangen :-(
Viel Glück! =)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 08. Dezember 2009 19:26 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 19. Mai 2008 20:56
Beiträge: 45
hmmm,
warum neimmst du denn nicht einfach ein Stück von dem Holz auf dem er wächst ?
Ich kann dir auch etwas Substrat ( gut durchwachsen )
rüberschicken, da ich grad eh wieder einen Eimer voll stehen habe.
Buchenholzschnibbel.

lg Tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag, 08. Dezember 2009 20:14 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hey

@Blubb - die Stiele sind dick genug. Wie gesagt, es regnet nur und daher kann es sein, das sie schön matschig sind.

@Keraion - Die wachsen an Weiden. Das wäre schon bissel komisch wenn ich dort mitn Waldmoped (Motorsäge) ankomme und mir dort ein Stück Holz rausschneide. :-):-D
Ich hab paar Weidenstämme beiseitegelegt und hatte echt kurz vorher mir Substat bestellt. Das sollte dieses Jahr noch kommen. Das wollte ich jetzt für mich zum Erfahrung sammeln machen. Trotzdem echt rießen Danke für das Angebot. Aber du siehst, es ist alles etwas seltsam. :-)

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch, 09. Dezember 2009 21:27 
Offline
Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 19. Mai 2008 20:56
Beiträge: 45
achso, das war ein denkfehler meinerseits,
ich habe ihn bis jetzt immer nur auf Holunder gefunden
und da kann man ganz klasse mit ner ordendlichen Rosenschere
rumholzen :wink:

aber wie gesagt mein Angebot steht jederzeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag, 10. Dezember 2009 09:08 
Offline
Ehren - Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 15. Oktober 2008 09:49
Beiträge: 401
Wohnort: Sosa, Sachsen
Hey

Danke, vielleicht komm ich drauf zurück. Kam leider noch nichtmal dazu mir den Rübling zu holen. :-)

_________________
SchwammeRulz the World


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Samtfußrüblinge, wie klonen?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 18. Februar 2010 09:05 
Offline
Pilzfreak

Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Beiträge: 150
Wohnort: Hamburg
Hallo,
Samtfußrüblinge zu klonen ist wegen ihrer Kleinheit oftmals sehr schwer. Einfacher ist es, sie aus Sporen zu vermehren. Man kann auch den Fruchtkörper auf den Substrat oder Holz verreiben. Bei Sporen hat es auch den Vorteil, daß man unter warmen Bedingungen ihn auf einen Sommertyp trimmen oder selektieren kann. Mit Agar sollte man es doch einmal irgendwann versuchen. Man kann im Laufe der Zeit sich einen Dampfdruckkochtopf und Petrischalen aus Glas zulegen. Bei unsteriler Vermehrung hat man doch öfters Ausfälle, was auch auf den Geldbeutel schlägt und steriles Arbeiten zahlt sich dann aus. Vor allem beugt man so den Verlust von schwer zu erwerbaren Pilzarten in der eigenen Sammlung vor.

Gruß Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de